Warum musste sie gehen??

Alles über akustische Gitarren für Stahlsaiten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 5713
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Rolli »

Rainer H hat geschrieben:
Mo Mär 13, 2023 8:51 am
Bis jetzt ist nur eine Gypsy Gitarre wieder gegangen, Die mir absolut kein Glück gebracht hat...
Mir auch nicht, sie steht immer noch hier rum. Meister Fischer wird mal irgendwann dem Teil an den Hals gehen.
Mal sehen, vielleicht ist dann die Zeitenwende und sie bringt dann viel Spaß und Glück ins Leben eines Musikers.
Ansonsten wird sie halt zum Dekoobjekt degradiert ;)
Schöne Grüße, Rolli
www.daskulturgut.de - KulturGUT
www.rolandkalus.de - Gitarrencoaching
Benutzeravatar
Rainer H
Beiträge: 2068
Registriert: So Apr 24, 2011 7:49 pm
Wohnort: Denkendorf BW

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Rainer H »

Rolli hat geschrieben:
Mo Mär 13, 2023 3:36 pm
Rainer H hat geschrieben:
Mo Mär 13, 2023 8:51 am
Bis jetzt ist nur eine Gypsy Gitarre wieder gegangen, Die mir absolut kein Glück gebracht hat...
Mir auch nicht, sie steht immer noch hier rum. Meister Fischer wird mal irgendwann dem Teil an den Hals gehen.
Mal sehen, vielleicht ist dann die Zeitenwende und sie bringt dann viel Spaß und Glück ins Leben eines Musikers.
Ansonsten wird sie halt zum Dekoobjekt degradiert ;)
Ich Wünsche dieser eigentlich wunderschönen Gitarre nur das aller beste .ich bin sehr gespannt Gruß Rainer
Benutzeravatar
hoggabogges
Beiträge: 1685
Registriert: Fr Mär 04, 2005 2:57 pm
Wohnort: Kornwestheim

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von hoggabogges »

Anfang der 90er musste die eigentlich gute Aria Pro ll das Haus verlassen, um die Blazer zu finanzieren (12 String für 12 String), dann hab ich eine Furch Jazzklampfe (Prototyp!!) nach Holland verkauft mangels Nichtspielens ( wird heute noch bereut!!).
Ansonsten wird nur gezielt gekauft und für jeden Zweck -Spielrichtung nur 1 Instrument...
Beim Schwaben heissts eigentlich 'was i han des hanne, mir gebbad nix' :wink:
Martin D28S '76
Stoll Ambition Fingerstyle Cut
Strohmer Konzert '74
K.Yairi Doppelhals
Taylor LKSM 12-String
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1683
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von pfunk »

Das hat ChatGPT auf die Anweisung "schreibe ein lied über eine gitarre, die ich leider verkaufen musste" innerhalb von weniger als einer Minute ausgespuckt :guitar1: :

Verse 1:
Es gab eine Zeit, als ich eine Gitarre hatte
Es war meine beste Freundin, sie hat mich nie im Stich gelassen
Ich spielte auf ihr, wenn ich traurig war oder glücklich
Ich konnte ihr alles erzählen, sie wusste immer Bescheid

Chorus:
Aber jetzt ist sie weg, ich musste sie verkaufen
Es bricht mir das Herz, dass ich sie nicht mehr habe
Ich vermisse sie jeden Tag und jede Nacht
Oh, wie ich wünschte, ich könnte sie zurückbekommen

Verse 2:
Ich erinnere mich an all die Zeiten, die wir zusammen verbracht haben
Ich habe ihr Lieder beigebracht und sie hat mir geholfen, meinen Schmerz zu lindern
Wir haben auf der Bühne gestanden und die Menschenmenge begeistert
Sie war nicht nur eine Gitarre, sondern ein Teil von mir

Chorus:
Aber jetzt ist sie weg, ich musste sie verkaufen
Es bricht mir das Herz, dass ich sie nicht mehr habe
Ich vermisse sie jeden Tag und jede Nacht
Oh, wie ich wünschte, ich könnte sie zurückbekommen

Bridge:
Ich weiß, dass ich sie verkaufen musste, um meine Rechnungen zu bezahlen
Aber es tut so weh, dass ich sie nicht mehr in meinen Armen halten kann
Ich hoffe, dass sie in guten Händen ist und dass sie immer noch Musik macht
Und ich hoffe, dass ich irgendwann eine neue Gitarre finden werde, die genauso gut ist wie sie

Chorus:
Aber jetzt ist sie weg, ich musste sie verkaufen
Es bricht mir das Herz, dass ich sie nicht mehr habe
Ich vermisse sie jeden Tag und jede Nacht
Oh, wie ich wünschte, ich könnte sie zurückbekommen

Outro:
Ja, ich vermisse meine Gitarre
Ich vermisse sie wirklich sehr
Aber ich werde weiter Musik machen
Und hoffentlich werde ich bald wieder eine neue beste Freundin finden


Naja, an Reinhard Mey kommt's noch lange nicht ran :lol:
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 20061
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von RB »

Der Versmass und das Reim sind noch ausbaufähig.
Benutzeravatar
L1
Beiträge: 1117
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von L1 »

Ich bin sicher kein Technikfeind, habe sogar mit als einer der ersten damals zu DOS-Zeiten Computer in unseren Büros eingeführt, und nutze sie bis heute gern, wo sie mir als reines Werkzeug das Leben erleichtern. Aber wenn ich mir die Entwicklung so ansehe, insbesondere seit KI ... ich frage mich, was ist heute wohl überhaupt noch echt, im Sinne von eigener menschlicher Leistung, eigenem Können, und besonders inzwischen auch Kreativität ...
Zuletzt geändert von L1 am Mi Mär 15, 2023 11:59 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 7957
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von berndwe »

Ich habe mir vor einigen Wochen ein Video des YouTubers Rick Beato angeschaut. Thema war sinngemäß „wie die Kreativität in der Musik nach und nach vernichtet wird“.

In diesem Video wurde diesem ChatGPT die Aufgabe gegeben, den Text für eine traurige Liebesballade im Stile von Ed Sheeran zu schreiben. Was diese KI ausgegeben hat hat sehr große Ähnlichkeit mit dem vom Pfunk geposteten Text. Man muss nur „Gitarre“ durch „Frau“ ersetzen und das Ganze ins Englische übersetzen.
saitentsauber
Beiträge: 577
Registriert: Do Sep 21, 2006 2:37 pm
Wohnort: Tief im Westen - aber nicht ganz tief!

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von saitentsauber »

Was? Er musste seine Frau verkaufen? Das ist ja richtig tragisch :oops:
zu verkaufen: Eastman MD515-CS Mando
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 3150
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Rumble »

ChatGPT wurde nicht entwickelt um kreative Texte für Songs zu schreiben. ;-)
Zumindest "noch" nicht.

Ich kann zwar verstehen, dass das viele mal ausprobieren, aber das sollte man dann schon genau mit dem Wissen im Hinterkopf machen, dass das halt "wenig zielführend" ist.

Das ist so ein bisschen wie: "Huch, die neue Gitarre, die ich gekauft habe, die kann ja gar kein Klavier ersetzen!"
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 7957
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von berndwe »

Für einen Ed Sheran - Song war das gar nicht so übel, finde ich. :wink:

Für die Genres Ballermann und Après-Ski könnten die Fähigkeiten dieser Software durchaus ausreichend sein.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 20061
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von RB »

Wenn jemand dasitzt und ein Lied spielt und singt, das ist echt.

Alles was passiert, wenn der Strom weg ist, ist auch echt.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8497
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Niels Cremer »

berndwe hat geschrieben:
Mi Mär 15, 2023 2:50 pm
Für die Genres Ballermann und Après-Ski könnten die Fähigkeiten dieser Software durchaus ausreichend sein.
Nein, dazu müsste sie reimen und Versmaße einhalten können, kann sie nach Peter's Beispiel offensichtlich nicht - oder sie wollte schlicht nicht und entwickelt schon einen eigenen Kopf ... ?! :oops:

LG,
Niels
Benutzeravatar
Gitarrenspieler
Beiträge: 8884
Registriert: Mi Feb 25, 2009 7:46 am
Wohnort: North German Lowland

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Gitarrenspieler »

Zwei Teile aus meiner doch schon längeren Beschäftigung mit Gitarren und was dazugehört hätte ich wirklich behalten sollen.
Erstens meinen alten Vox AC30. Schande! Asche auf mein Haupt. So was verkauft man eigentlich nicht.
Und dann meine Epiphone Riviera (Baujahr aus den späten 1990ern). Die hatte einen tollen Ton.
Sonst hab ich mich qualitativ bei den Gitarren eher hochgehangelt.
Man wurde älter und konnte sich dann später doch das kaufen was man wollte und nicht die Kopien der Instrumente.
Ich hab sehr viele Gitarren, Bässe und Amps wieder verkauft. Behalten hab ich sechs A-Gitarren (eine davon ist eine 12-Saitige aus Sperrholz), zwei E-Gitarren von Fender und einen P-Bass. G.A.S. (bei-Gitarren) gibt es bei mir nicht mehr.
Gruß Wolfgang Hemd aus der Hose macht noch keinen Varoufakis
https://www.taaken.net
Benutzeravatar
Jack Isidore
Beiträge: 692
Registriert: Sa Feb 09, 2013 4:11 pm
Wohnort: Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Jack Isidore »

JazzDude hat geschrieben:
Do Mär 02, 2023 10:48 pm
Die einzige, für deren Verkauf ich mich wirklich in den Oarsch beißen könnte, war eine sehr tolle Santa Cruz OM Prewar mit Mahagoni-Korpus und Sitka-Decke. Der dicke V-Hals war ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber der Sound …
Sorry - so spät erst entdeckt ... die hatte ich doch auch mal :lol: ... und ja - das ist wirklich die einzige, um die es mir selbst heute noch leid tut. Erst recht, wenn ich bedenke, was ich damals dafür bezahlt hatte. Das mit dem Hals war mir gar nicht aufgefallen. Am meisten gestört hatte mich damals eigentlich, dass sie einen unangenehmen Geruch hatte ... verrückt oder? Heutzutage würde ich ein solches Instrument nicht mehr so leichtfertig wieder hergeben
Viele Grüße,
Jack

Jack's schöne Gitarrenmusik auf YouTube:
http://www.youtube.com/user/JackIsidoreGuitar/videos
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 5713
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Warum musste sie gehen??

Beitrag von Rolli »

Hihi, der Santa Cruz OM/PW trauere ich auch ein ganz kleines wenig nach. Meine duftete allerdings sehr lecker, innen nach schönem Leim und aussen nach Vanille mit leichtem Tabak. Ich habe sie damals "neu" getauscht und sie war mir einfach zu schön. Ich traute mich nie richtig reinzulangen in das teure Instrument. Und ich trauere einer Rozawood RB 11 nach, von der ich wegen des Pickups irgendwann entäuscht war und zu faul war da weiter zu suchen!
Aber gut, nun bin ich auch happy mit Stevens, Duwe, Welsch und co
Schöne Grüße, Rolli
www.daskulturgut.de - KulturGUT
www.rolandkalus.de - Gitarrencoaching
Antworten