Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Alles über akustische Gitarren für Stahlsaiten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6322
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Niels Cremer »

Bin auch - schon recht schnell - wieder zu Elixir zurück, klanglich war ich zufrieden, doch die hohen Nebengeräusche und die hohen Preise waren dann zwei Argumente mit ausreichend Überzeugungskraft.

LG,
Niels
Benutzeravatar
DanielK
Beiträge: 120
Registriert: Do Jul 31, 2014 8:23 am
Wohnort: Freiburg

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von DanielK »

So ging es mir auch. Ich habe die SC vor ein paar Wochen mal ausprobiert und habe nach wenigen Tagen wieder Elixir aufgezogen. Bei meiner Gitarre stimmte die Ausgeglichenheit zwischen den Saiten einfach nicht richtig, die Bässe waren schön voll und rund, aber die Diskantsaitem gingen dagegen total unter. Außerdem hatte ich mir eine etwas niedrigere Saitenspannung erhofft, was aber auch nicht der Fall war, die fühlten sich doch ziemlich stramm an. Alles in allem nicht schlecht, aber auch nicht die Offenbarung, von der andere berichten...
"We learned more from a three minute record, baby, than we ever learned in school."
- Bruce Springsteen
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6322
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Niels Cremer »

Das mit der Saitenspannung kann evtl. auch an der Mensur liegen? Bei meinen Martins (short-scale) hatte man schon das Gefühl das die Angabe "Low Tension" zutraf.

LG,
Niels
Benutzeravatar
elfer
Beiträge: 659
Registriert: Mo Apr 28, 2008 4:18 pm
Wohnort: bodenseeregion

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von elfer »

DanielK hat geschrieben:
Do Jan 21, 2021 4:34 pm
So ging es mir auch. Ich habe die SC vor ein paar Wochen mal ausprobiert und habe nach wenigen Tagen wieder Elixir aufgezogen. Bei meiner Gitarre stimmte die Ausgeglichenheit zwischen den Saiten einfach nicht richtig, die Bässe waren schön voll und rund, aber die Diskantsaitem gingen dagegen total unter.
Mich würde auch interessieren, auf welcher Gitarre du sie ausprobiert hast.

LG
Johannes
...still falling in love...
Benutzeravatar
DanielK
Beiträge: 120
Registriert: Do Jul 31, 2014 8:23 am
Wohnort: Freiburg

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von DanielK »

Auf meiner Lakewood M-14 Custom, Fichte/Mahagoni, 12-Bund mit 63er Mensur. Die Saitenspannung empfand ich als höher im Vergleich zu den 0.12er Elixir, die ich sonst spiele.
"We learned more from a three minute record, baby, than we ever learned in school."
- Bruce Springsteen
Benutzeravatar
biwak
Beiträge: 13
Registriert: Mi Jul 22, 2020 5:23 pm
Wohnort: Vorarlberg

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von biwak »

heute mal einen Satz SC aufgezogen. Davor war meine J45-deluxe nur mit Gibson Saiten (12er) unbeschichtet bestückt.
Da ich alles andere als ein Profi bin, ist mein Urteil natürlich nicht unbedingt aussagekräftig. Aber ich finde die SC im Klang heller als die Gibson-Saiten. Das Verhältnis der Bass Saiten zu den Diskantsaiten passt für mich.
Irgendwie fühlen sich die SC Saiten stärker gespannt als die Gibson an.

Mal sehen, wie sich so in den nächsten Wochen schlagen werden.

LG,Franz
Benutzeravatar
elfer
Beiträge: 659
Registriert: Mo Apr 28, 2008 4:18 pm
Wohnort: bodenseeregion

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von elfer »

...finde ich sehr interessant. Gerade auf den Shortscale Gitarren hätte ich sie sehr smooth und leicht zu benden vorgestellt. Bin mal gespannt, wie sich, Franz, bei dir die Saiten entwickeln in den nächsten Tagen.

LG
Johannes
...still falling in love...
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2323
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Angorapython »

Ist zwar leicht off- topic, aber ich habe gerade die Mid Tension auf meiner Santa Cruz, und die machen sich ausgezeichnet. Allerdings vorher die Elixir Polyweb auch.
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
elfer
Beiträge: 659
Registriert: Mo Apr 28, 2008 4:18 pm
Wohnort: bodenseeregion

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von elfer »

...um was für ein Santa Cruz Modell handelt es sich?
...still falling in love...
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2323
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Angorapython »

Tony Rice Dreadnought Palisander/ Sitka
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2335
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Rumble »

Hatte im Wechsel Elixir und die Santa Cruz (Low Tension) auf der H-13.
Klanglich gefallen mir die Santa Cruz Strings immer noch gut, aber die Spielgeräusche nerven ein bisschen.

Wenn man eher trocken, hornhautige Fingerkuppen hat, dann kann man noch so zärtlich über die Saiten huschen.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
thust
Beiträge: 2357
Registriert: Mi Feb 16, 2005 9:36 am
Wohnort: Rieder/Harz
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von thust »

Rumble hat geschrieben:
Sa Jan 23, 2021 9:27 am
Hatte im Wechsel Elixir und die Santa Cruz (Low Tension) auf der H-13.
Klanglich gefallen mir die Santa Cruz Strings immer noch gut, aber die Spielgeräusche nerven ein bisschen.

Wenn man eher trocken, hornhautige Fingerkuppen hat, dann kann man noch so zärtlich über die Saiten huschen.
So ist es bei mir auch, ich habe sie jetzt auf drei Gitarren drauf und finde Klang und Spielgefühl sehr gut. Halten auch schon eine ganze Weile.
Für den Livebetrieb (verstärkt) - konnte ich leider noch nicht probieren - sind die Rutschgeräusche wahrscheinlich etwas heftig.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2335
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Rumble »

@thust

Wobei ich neulich eine Packung Elixir erwischt haben muss, die irgendwie nicht in Ordnung war.
Auf der Maton und über den Amp hatte ich auch ganz seltsame Spielgeräusche.
Nach einer neue Packung (auch aus anderer Bezugsquelle) war wieder alles so wie man es kennt.

PS: Ich wünsche Dir sehr, dass Du bald wieder so richtig loslegen kannst!

LG
Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Dylan
Beiträge: 1466
Registriert: Sa Okt 14, 2006 9:05 pm
Wohnort: Black Forest

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von Dylan »

Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte. Ich werde die SC Low Tension auf jeden Fall mal testen.
Auf meiner Lakewood M32 CP waren von Haus aus 12er Elixir. Der Sound war echt super knackig und Warm. Ich komme aber mit der enormen Saitenspannung nicht mehr zurecht. Deshalb habe ich schon länger 11er Elixir aufgezogen. Klanglich muss ich da allerdings eine Einbuße feststellen. Ich suche jedenfalls nach einer Alternative zu den 12er Elixir.

Gruß Ludwig
Benutzeravatar
elfer
Beiträge: 659
Registriert: Mo Apr 28, 2008 4:18 pm
Wohnort: bodenseeregion

Re: Erfahrungsbericht: Santa Cruz Parabolic Strings Low Tension.

Beitrag von elfer »

...die Mensur von Lakewood ist einen Ticken länger als bei Martin, Taylor und Co. Klar, etwas mehr Lautstärke, aber zum Greifen nicht ohne. Ich kann dir da nur DR RCA 12 oder Martin MA540FX empfehlen, die beide etwas weniger Saitenspannung haben, wenigstens gefühlt ;-)

LG
Johannes
...still falling in love...
Antworten