Orangewood

Alles über akustische Gitarren für Stahlsaiten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Orangewood

Beitrag von Holger Hendel »

https://orangewoodguitars.com/

Kann jemand was dazu sagen? War mir bis gerade neu.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6330
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Niels Cremer »

Bin ich auch kürzlich auf FB drauf aufmerksam geworden. Die Highland Collection (Serie) wird sehr gut besprochen. Gibt's die schon in D?

LG,
Niels
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2498
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Orangewood

Beitrag von tomis »

aah
fb...
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Holger Hendel »

Genau, auf fb hatte ein junger Gitarrenfreund scheinbar viel Gutes von dieser Marke gehört und mich vorhin gefragt - ob ich die kennen würde. Da ich jüngst positiv von faith-Gitarren überrascht wurde (...und gerade eine Rutsche fabrikfrische Ibanez-Gitarren im Trainingsraum beherbergen darf :bide: ) ist irgendwie mein Interesse an Holzgitarren wieder erwacht.

Ach ja, so sieht das gerade an der einen Wand aus. Schon cool einen Kollegen zu haben der zu wenig Lagerplatz hat... :lol:

Bild

Ich kann tatsächlich nicht zu Ibanez raten. :lol: E-Gitarren können die, doch die Holzdinger klingen alle nach zu dünner Pappe, ich kann mir nicht helfen. Überhaupt nicht mein Sound.

@tomis: fb = facebook...eines dieser sozialen Netzwerke, you know? Da wo man erfährt, dass die Zielgruppe der eigenen Band Frauen im Alter von 35-45 sind usw. Und viele andere spannende Dinge. z.B. wo Deine Kollegen gerade keinen Auftritt spielen und dass gefühlt jeder einzelne Deiner virtuellen Freunde der größte Van Halen-Fan ist.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6330
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Niels Cremer »

Holger Hendel hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 12:13 am
und dass gefühlt jeder einzelne Deiner virtuellen Freunde der größte Van Halen-Fan ist.
:lol: Wie wahr!
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Gitarrenmacher »

Niels Cremer hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 6:05 am
Holger Hendel hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 12:13 am
und dass gefühlt jeder einzelne Deiner virtuellen Freunde der größte Van Halen-Fan ist.
:lol: Wie wahr!
Wie sehr wahr. :yoda:
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 670
Registriert: Sa Apr 27, 2013 7:55 pm
Wohnort: NRW Erkrath bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Andreas Fischer »

Gerade vor ein paar Tagen gesehen;
https://www.youtube.com/watch?v=8jNKXvfI8Mo
Da gehts aber um low-budget Gitarren die hier eher kaum jemanden interessieren?
Wie auch immer eine Orangewood ist dabei
Andreas Fischer
Versucht seit 2012 nach 30 Jahren zum 2. Mal Gitarre zu lernen
* Blog
* My Music Community(Engl)
* Deutsches Dulcimer-Forum
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Holger Hendel »

Hey Andreas Fischer, danke für den Tipp! Gerade mal quergeschaut, das ist genau das wonach ich suche.
Da gehts aber um low-budget Gitarren die hier eher kaum jemanden interessieren?
Joa, dann wäre das so. ;) Mich hat dieses komplette Subforum die letzten Jahre nicht wirklich interessiert. :lol:
Benutzeravatar
guitar-hero
Beiträge: 2418
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:34 pm
Wohnort: Hattingen Town

Re: Orangewood

Beitrag von guitar-hero »

tomis hat geschrieben:
Do Okt 08, 2020 10:34 pm
aah
fb...

*schulterklopf*
:r:
Benutzeravatar
doc
Beiträge: 2084
Registriert: Fr Sep 09, 2011 9:28 pm

Re: Orangewood

Beitrag von doc »

Der Name "Orangewood" kann auf eine falsche Fährte führen, denn der Milchorangenbaum ist schon länger Tonholz:

https://zebulonturrentine.com/osage-orange-tonewood

doc
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6330
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Niels Cremer »

Hier bezieht sich der Name wohl auf das Orange County (neben Los Angeles) in dem die Gründer-Brüder leben. Die beiden stammen aus Südkorea, wo aber nicht die Fertigung liegt wie man jetzt vllt vermuten könnte, gebaut werden die Gitarren wohl in Indonesien.

Für mich sieht es so aus als wollten sie den Billigsektor so langsam hinter sich lassen, oder zumindest sich in höhere Preis- (und Qualitäts-?) Klassen vorarbeiten, die meisten Gitarren in ihrem Shop liegen so im mittleren Preisbereich zw. 500,- und 1000,- USD soweit ich gesehen hab.

LG,
Niels
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 670
Registriert: Sa Apr 27, 2013 7:55 pm
Wohnort: NRW Erkrath bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Andreas Fischer »

Holger Hendel hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 9:42 am
... das ist genau das wonach ich suche.
Om Low Budget Bereich habe ich viele verschiedene hier (über 20) und da liegt bei mir Harley Benton ganz klar vorn
Andreas Fischer
Versucht seit 2012 nach 30 Jahren zum 2. Mal Gitarre zu lernen
* Blog
* My Music Community(Engl)
* Deutsches Dulcimer-Forum
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Holger Hendel »

Andreas Fischer hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 11:55 am
Holger Hendel hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 9:42 am
... das ist genau das wonach ich suche.
Om Low Budget Bereich habe ich viele verschiedene hier (über 20) und da liegt bei mir Harley Benton ganz klar vorn
Japp, davon bin ich idR auch stark überzeugt. Zuletzt hatten mich die faith-Gitarren sehr beeindruckt, doch bei HB wollte ich auch mal wieder geschaut haben. Da brachte ein Gitarrenfreund eine an die ich im ersten Moment für ´ne Sigma hielt die ich in sehr guter Erinnerung hatte. Völlig verrückt wie sich best. Marken im Laufe der Zeit so entwickeln. Zoom (die diese Aufnahmegeräte bauen) hatte ich jahrelang als Schrottfirma im Kopf da ich sie mit mMn sehr schrottigen Multieffektpedalen in Verbindung brachte. Dann wurde mir irgendwann klar, dass die ja ganz ordentliche Aufnahmegeräte bauen... :D
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Gitarrenmacher »

Andreas Fischer hat geschrieben:
Fr Okt 09, 2020 11:55 am

Om Low Budget Bereich habe ich viele verschiedene hier (über 20) und da liegt bei mir Harley Benton ganz klar vorn
In jüngster Vergangenheit hatte ich mal wieder so ein HB Ding auf´m Tisch. 250,-€ Klasse mit Pickup.
"Von unseren Servicetechnikern vor dem Versand geprüft" :lol: :lol: :lol:

Ging gar nicht, uneinstellbar auf eine gerade noch akzeptable Saitenlage.
Und das war nicht die erste Harley Bentenson.
Nun, die Orangen. ACHTUNG; DASS IST KEINE BEURTEILUNG DER QUALITÄT.
So ein Geschäftsmodell kann jeder hochziehen. Holgi, Tomis und Hübi fahren mit dickem Portemoinnaie zur Musikmesse nach Frankfurt, suchen uns einen asiatischen Hersteller und verhandeln mit dem eine Erstabnahme von 120 Stück mit der Aussicht auf eine Jahresabnahme von 500 Einheiten. Natürlich wird der Hersteller bei dieser Menge auf einige gewünsche Specs. eingehen, die dann als "Unter Berücksichtigung unserer Vorgaben, bei einem renomierten Hersteller mit Sorgfallt gebaut", beworben werden.
Dann machen wir die ortsübliche Werbung mit Videoclips, einem Statement des namhaften Gitarrenbauers und ausgefeilten Gitarrenriffs in Flat-und Fingerpicking, und natürlich einer schicken Heimseite mit amerikanischer Anmutung.
Entweder fängt die Karre an zu laufen, oder auch nicht. Dann ist die Marke HOTOHÜ eine von dutzenden Brands, die seit Mitte der 70er Jahre auf dem europäischen Markt auftauchten und auch wieder verschwanden, oder auch nicht.

So in etwa läuft der Markt der "kleinen, feinen Brands"
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6330
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Orangewood

Beitrag von Niels Cremer »

Hinzu kommt dass sie anscheinend nicht über Händler verkaufen sondern ein reines online business fahren, zumindest konnte man das so lesen. So ein „B-to-C distribution model“ wie es Neudeutsch heißt beinhaltet dann wahrscheinlich auch drop-shipping, sprich Direktversand von der Fabrik an den Endkunden, was wiederum Lagerhaltung seitens des Verkäufers, also der “ feinen Brand” wie Christian schrieb, obsolet macht und schnell arrangiert ist.

Wer hat Lust ne Gitarrenmarke mit zu gründen? Ich spreche Chinesisch und könnte die lokale Koordination übernehmen! :lol:

LG,
Niels
Antworten