Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Für alle, die Hemmungen haben "Anfängerfragen" woanders zu stellen. Traut Euch! Vielleicht kann jemand helfen.

Moderator: RB

Antworten
Frettboard
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mär 22, 2017 1:57 pm

Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Frettboard »

Hallo an Alle,
Ich bin neu in diesem Forum und habe ein paar Fragen zum Thema Blues und Gesang.
Mir ist aufgefallen, dass es zum Thema Blues und Gesang im Internet zwar einige Tips allgemeiner Art gibt, aber ganz wenig konkrete Beispiele mit
Anleitungen. Das liegt zum Einen sicher daran, dass man die Worte und Töne beim Blues nicht millimetergenau zuordnen kann. Manche meinen auch man müsse den Blues in den Genen haben. :banger: Ich habe schon einige Bluesstücke mit Gesang gelernt und das Gefühl für den Blues wächst mit jedem neuen Song. Dennoch glaube ich dass das Zusammenwirken von Gesang und Gitarrenspiel nicht nur gelernt sondern auch gelehrt werden kann. Vielleicht gibt es kostenpflichtige Tutorials aus den USA aber ich kann es mir finanziell nicht leisten hier alles zu testen. Ich habe im Augenblick ein ganz konkretes Problem. Vor vielen Jahren habe ich das erste, inzwischen vergriffene Fingerpickingbuch von Werner Lämmerhirt (Gott hab ihn selig) gekauft. Es ist mir inzwischen auch gelungen seinen berüchtigten Triolenpick vom Blatt zu spielen und bei einigen Beispielen auch dazu zu singen. Aber speziell bei seiner Version von Corinna, habe ich den Ablauf und die Zuordnung von Gesang und Spiel nicht geschafft. Ich weiß, dass in diesem ersten Buch
sich einige Fehler versteckt haben sollen. Ich würde mich freuen, wenn es jemanden gibt, der mir speziell bei seiner Version von Corinna weiterhelfen könnte. Ich habe das Buch, seine CD (Die frühen Jahre) , kann mit Tabledit umgehen komme aber nicht an Lämmerhirts Corinna ran. Natürlich gibt es Passagen in der gedruckten Version, die man vom Gehör her eindeutig bestimmten Textpassagen zuordnen kann, aber der ganze Ablauf mit Intro, Wiederholungen und Gesangspausen bleibt mir schleierhaft. Es gibt übrigens sehr schöne Versionen dieses Stückes von Bob Dylan und Joni Mitchel.
Ich würde mich riesig freuen, wenn mir hier jemand bei Lämmerhirts Version weiterhelfen könnte.
Grüße an alle in der Hoffnung auf Hilfe.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Gitarrenmacher »

Moin,
in Sachen Corina und Werner Lämmerhirt kann ich die nur dieses wärmstens ans Herz legen. Hier ist Werners Musik Hauptthema.
http://www.tagungshaushimbergen.de/html/angebote.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Das Lied zählt hier zum Standartrepertoire vieler Teilnehmer.
Ein Heidenspaß für Jung und Alt sowie für Einsteiger ins Fingerpicking als auch ausgebuffe Hochleistungsgitarristen.
Und deine Instrumente bekommst du auch noch Kostenlos eingestellt.

-Von mir- :mrgreen:

schönes WE
Christian
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Frettboard
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mär 22, 2017 1:57 pm

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Frettboard »

Hi Gitarrenbauer,
Danke für den Hinweis. Ich wohne in Süddeutschland, der Aufwand wäre mir zu groß. Ich hoffe immer noch auf eine Hilfe in Form eine Gebrauchsanleitung zur Tabulatur die ich ja bereits studiert habe. Aber der Hinweis ist vielleicht für andere Leute interessant. Ich habe inzwischen schon mehrere Konzerte von Lämmerhirt erlebt.
L.G. Frettboard
Highlaender
Beiträge: 470
Registriert: Mo Aug 27, 2012 6:59 am
Wohnort: Highlands in NRW

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Highlaender »

Ich habe Corinna halbwegs so gelernt

Das Stück so lange üben und spielen bis Du es auswendig, Nachts im dunkeln spielen kannst,

die Cd, Platte mit dem Stück vom Werner so lange dudeln und mitspielen, mitsingen bis Deine Mitbewohner Dich rauswerfen (Ironie) oder Du mit Deiner Singkunst zufrieden bist.

Den Groove bekommst Du so wahrscheinlich hin (parallel zur Platte spielen), mit dem Gesang .... :D

Gruß
Signatur ist, wenn hier etwas steht
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1395
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von pfunk »

Gitarrenmacher hat geschrieben:Hier ist Werners Musik Hauptthema.
http://www.tagungshaushimbergen.de/html/angebote.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Mensch! Wie schön, das Seminar läuft weiter. Ist schon irgendwie ein tolles Vermächtnis ...
Wer unterrichtet denn?
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Gitarrenmacher »

pfunk hat geschrieben: Mensch! Wie schön, das Seminar läuft weiter. Ist schon irgendwie ein tolles Vermächtnis ...
Wer unterrichtet denn?
Na da haben wir z.B. Andreas Düring. Er übernimmt, zusammen mit den weit Fortgeschrittenen, das tiefe Eintauchen in Werners Spieltechnik.
Hier spielt er "Janniks Daddelrag" https://soundcloud.com/christian-h-benb ... -daddelrag" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Einsteiger unterrichtet in einem Kurs Dietmat Kreisel. Dabei geht es um Wechselbassübungen, Zupfmuster beim Folkpicking usw.
Soundfile von Dietmar, "Augenblicke wie dieser" https://soundcloud.com/christian-h-benb ... wie-dieser" onclick="window.open(this.href);return false;
Die Anfänger im zweiten Kurs bespaßt Thomas Budmiger aus der Schweiz

Diejenigen, die über den Einsteigerstatus hinaus sind, aber noch nicht ganz Sattelfest werden von Thomas Schwab bzw. Rainer Lühr unterrichtet.
Rainer hat viele Tabulaturen für werner geschrieben und das "Große Liederbuch" mit verfasst.

Ich stelle Instrumente ein, zeige in einem kleinen Vortrag den Bau einer Gitarre von Anfang bis Ende und gebe ein paar Hinweise mit Blick auf Setup, Fehlersuche und Instrumentenpflege.
Genau so haben Werner, Andreas und ich die Kurse geplant und so wirds gemacht.
Der Chef hatte sich gewünscht noch als graue Eminenz im Sessel zu sitzen und dem Treiben zu lauschen.
Aber auch wenn das nun leider nicht mehr geklappt hat, wird er anwesend sein.

Also, auf geht´s. Es sind noch wenige Plätze frei.
Wer genauere Info´s zu den Dozenten haben möchte, kann mit eine PN mit Mailadresse schicken.
Munterbleiben
Christian
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Frettboard
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mär 22, 2017 1:57 pm

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Frettboard »

Hi,

Mein Hilferuf hat hier zwar einen regen Gedankenaustausch angeleiert, ich warte aber immer noch auf einen brauchbaren Ablaufplan für die Tabulatur, die ich für Corinna ja schon besitze. Den Sound krieg ich auch schon hin. Da muss man tatsächlich sehr viel üben. Aber vielleicht findet sich noch ein Fan von Werner Lämmerhirt, der mir ein bisschen auf die Sprünge hilft.

Die Hoffnung stirbt zuletzt
Werner (Frettboard)
wernoohm
Beiträge: 547
Registriert: So Apr 21, 2013 12:04 pm

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von wernoohm »

Ich hab´s seinerzeit so gemacht: Ton für Ton anhören versuchen nachzuspielen anhören versuchen nachzuspielen ... wenn man das Stück dann nicht mehr hören kann und nicht mehr spielen mag hat man´s drauf, lässt es paar Monate ruhen und spielt es dann für den Rest seines Lebens auch morgens um 3.75h mit 4,9 Promille fehlerlos. Nur der Gesang wirkt dann etwas seltsam - aber das war er bei Werner auch immer so! Damit wir uns recht verstehen: das war Mitte der 70er - CD gab´s noch nicht! Das hab´ich mit der LP gemacht Und jetzt hör auf zu jammern und geh anhören und versuchen und scheitere und hör nochmal gaaaanz genau hin und versuche nochmal ... und so weiter und so weiter!
tressli bessli nebogen leila
flusch kata ballubasch
zack hitti zopp
Hugo Ball - Seepferdchen und Flugfische
Droped-D
Beiträge: 210
Registriert: Mi Mai 18, 2011 9:42 am
Wohnort: irgendwo zwischen Bremen und Verden

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Droped-D »

Hi, hast du den Gitarrenmacher mal kontaktiert, wegen der Dozenten? Der Andi (Andreas Düring) ist Lämmerhirt-Fan ohne Ende und vielleicht solltest du mit ihm mal Kontakt aufnehmen. Er singt nur ungern - ich habe ihn zumindest seltenst singen gehört... dabei spielt Andi bei jeder seiner Geburtstagsfeiern ein halbes Konzert für uns :D

Gruß

Claudia
Droped-D
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Gitarrenmacher »

Frettboard hat geschrieben:Hallo an Alle,
kann mit Tabledit umgehen komme aber nicht an Lämmerhirts Corinna ran. .
Das kleine Problem ist, dass alle TABs von Werner, Rainer und jetzt Andreas mit GuitarPro geschrieben sind.
Mit Tableedit wirst du nicht weiterkommen. Eine TAB in Papierform gibt es ja, auch eine überarbeitete.
Ich forsche mal, wer da Finger drauf hat, oder auch nicht.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Frettboard
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mär 22, 2017 1:57 pm

Re: Blues und Gesang, speziell bei Lämmerhirt

Beitrag von Frettboard »

Die Version von Tabledit, mit der ich arbeite kann auch Guitarpro-files einlesen. Zumindest bis gp5 hab ich das schon getestet. Ich wäre auch schon glücklich, wenn mir jemand eine Tabulatur auf Papier zusenden könnte. Eintippen kann ich das selbst. Ich glaube einfach, dass die ursprüngliche Version , die ich habe, den eigentlichen Ablauf des Songs nur bruchstückhaft wiedergibt. Um den Song durch Nachhören zu erarbeiten bin vielleicht zu wenig Musiker und zu wenig begabt. Das Lied ist einfach zu perfekt gespielt und aufgenommen, als dass ich es auf diese Weise knacken könnte. Schließlich bin ich nur ein mittelmäßiger Hobbygitarrist.
Antworten