Caldwell 00 Nick Lucas

Instrumente und Zubehör

Moderator: RB

Antworten
Jorma55
Beiträge: 1147
Registriert: Sa Mär 16, 2013 2:07 pm

Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von Jorma55 »

Ich dachte eigentlich, ich wäre mit GAS endgültig durch, aber TFOA hat es doch wieder geschafft, eine Gitarre zu ordern, die mich reizt. Getreu dem mit meiner Frau getroffenen Deal ("Wenn eine Neue kommen soll, muss eine alte...") biete ich deshalb folgende Gitarre an :

2015 Caldwell 00 Nick Lucas

Jimmy Caldwell ist ein Gitarrenbauer aus Spicewood/Texas, der seit 1979 vintage orientierte Gitarren in traditioneller Bauweise (Schwalbenschwanz, Hautleim) herstellt und sich vorwiegend auf die kleineren Bauformen spezialisiert hat. Er baut nur auf Bestellung, stellt aber regelmäßig nach seinen eigenen Vorstellungen gebaute Instrumente auf den üblichen "Guitar shows" (z.B.:Healdsburg) aus.
2015 hat er für eine solche Veranstaltung in Memphis 3 Instrumente (2 Gitarren und eine Mandoline) gebaut und im Vorfeld im "Acoustic Guitar Forum" einen Thread u.a. mit einem Baubericht nebst Photos der hier angebotenen kleinen 00 gepostet. Den entsprechenden Link und 2 weitere findet ihr am Textende.
Trevor Moyle, Inhaber von "The Acoustic Music Company" (TAMCO),seinerzeit noch einem auf Mandolinen und handgebaute akustische Gitarren amerikanischer und kanadischer Gitarrenbauer spezialisierten Fachgeschäft, wurde bei der Messe in Memphis auf Jimmy aufmerksam und erwarb die 00 Nick Lucas für seinen Laden in Brighton.
Als ewigen Dylan und Martin Fan hat mich das extravagante Konzept der Gitarre ( äußerlich eine Gibson Nick Lucas aber intern konstruiert und insbesondere verbalkt wie eine alte Martin 00) sofort angesprochen. Tatsächlich geht der Klang eindeutig in Richtung Martin, ist aber wegen des Ahorn für Boden und Zargen etwas klarer und heller.
Da man bei TAMCO zu der Zeit bereits dabei war, sich aus dem Handel mit akustischen Gitarren zurückzuziehen (der Laden hat sich mittlerweile vollständig auf Mandolinen spezialisiert), konnte ich die Gitarre für relativ günstige 3000,- britische Pfund erwerben.
Da mir die Saitenlage einen Tick zu hoch war, habe ich mir von dem Münchner Gitarrenbauer Markus Koch eine niedrigere kompensierte Stegeinlage aus Knochen einsetzen lassen. Die Original Stegeinlage liegt aber im Kofferfach und kann jederzeit problemlos wieder eingesetzt werden.
Der Markus zeigte sich beeindruckt vom Klangvolumen dieser kleinen Gitarre und insbesondere von der Ausarbeitung der Deckenverbalkung (" Das habe ich derart filigran noch selten gesehen, da kann man wirklich nichts mehr wegnehmen. Komm bloß nicht auf die Idee, da 13er Saiten aufzuziehen, 12er vielleicht gerade noch, ich würde 11er empfehlen.").
Insgesamt eine schöne, sehr gut klingende Gitarre von einem Ein-Mann-Betrieb mit besten Materialien in traditioneller Bauweise von Hand gefertigt. Absolut neuwertiger Zustand.

Ich spiele ausschließlich im Sitzen und bilde mir ein, dass ich da vom Handling her mit den größeren Bauformen besser zurecht komme. Deshalb habe ich mich für die kleinste meiner Gitarren entschieden.

Anspielen in München erwünscht und im Prinzip jederzeit möglich. Auch Versand im stabilen Karton ist kein Problem. Dann aber gegen Vorkasse, ohne Rücknahme und unter Ausschluss jeder Gewährleistung.

Preis : 2500,- Euro einschließlich passgenauem Koffer (vermutlich TKL)

https://www.acousticguitarforum.com/for ... p?t=391614
https://www.acousticguitarforum.com/for ... p?t=376159
https://www.youtube.com/watch?v=PB1bEqqHaDs


Michael
If my thought dreams could be seen,they'd probably put my head in a guillotine
schinkenkarl
Beiträge: 1036
Registriert: So Nov 12, 2006 9:38 am

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von schinkenkarl »

Hallo Michael,

das ist ja eine tolle Beschreibung.
Aber ich vermisse die Halsmaße, oder habe ich da was überlesen.

Grüße
frank
Jorma55
Beiträge: 1147
Registriert: Sa Mär 16, 2013 2:07 pm

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von Jorma55 »

schinkenkarl hat geschrieben:
Do Mär 18, 2021 8:07 am
Hallo Michael,

das ist ja eine tolle Beschreibung.
Aber ich vermisse die Halsmaße, oder habe ich da was überlesen.

Grüße
frank
Hallo Frank,

danke! Nein, Du hast nichts überlesen, mein Fehler. Ich habe jetzt mal ne Schieblehre angesetzt und komme auf 46mm am Sattel und 58,5 mm am 12. Bund. Für mich ist das der Grenzwert, mit dem ich noch gut zurecht komme. Bei den 47,6 mm die Martin bei seinen 12-fret Modellen ansetzt, wird es mir aber zu viel. Ich habe mich deshalb von zwei klanglich wirklich hervorragenden Martins (1931 D-28 authentic und 00-42 sc John Mayer) notgedrungen wieder getrennt. Der Prüfstein ist für mich immer einer der Lieblingsgriffe von Jorma Kaukonen, der beispielsweise bei seiner Version des "whinin' boy blues" benötigt wird. Ein G7, bei dem alle 5 Finger der linken Hand zum Einsatz kommen und die tiefe E-Saite im dritten Bund mit dem Daumen gegriffen werden muss (3 2 3 0 3 1).

Liebe Grüße
Michael
Zuletzt geändert von Jorma55 am Fr Mär 19, 2021 9:44 am, insgesamt 1-mal geändert.
If my thought dreams could be seen,they'd probably put my head in a guillotine
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2897
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von bookwood »

Sorry, hat nix mit dem Verkaufsangebot zu tun, aber 3-2-3-0-2-1 mit Daumen auf der E, wirklich? :shock: Das ist mir anatomisch selbst auf der schmalen Tele unmöglich. Die 2 klingt dabei seltsam, das wär dann ein G7b5, oder?
Gruß
von
Ralf
Jorma55
Beiträge: 1147
Registriert: Sa Mär 16, 2013 2:07 pm

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von Jorma55 »

bookwood hat geschrieben:
Do Mär 18, 2021 11:27 pm
Sorry, hat nix mit dem Verkaufsangebot zu tun, aber 3-2-3-0-2-1 mit Daumen auf der E, wirklich? :shock: Das ist mir anatomisch selbst auf der schmalen Tele unmöglich. Die 2 klingt dabei seltsam, das wär dann ein G7b5, oder?
Hallo Ralf,

ich habs bereits korrigiert. Richtig ist natürlich 3-2-3-0-3-1. Kaukonen liebt den, für mich mit meinen kleinen Händen ist der aber immer noch eine Gemeinheit. Ich wüßte nicht, wie man den anders greifen könnte als mit dem Daumen auf der E.

Michael
If my thought dreams could be seen,they'd probably put my head in a guillotine
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6355
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von Niels Cremer »

Also rein tonal braucht man das tiefe G hier ja nicht weil die offene G Saite ja gespielt wird, dann also tab X-2-3-0-3-1 und gegriffen mit den Fingern X-2-3-0-4-1. (1 = Zeigefinger, 2 = Mittelfinger etc.) Mit Daumen, also T-2-3-0-4-1 (für tab 3-2-3-0-3-1) krieg ich ihn aufgrund kleiner Hände und kurzer Finger nur Finger-für-Finger aufgesetzt sauber hin, "spontan" gegriffen geht da kaum was bis nix ... :? Würd mal gerne sehen wie der mid-song sozusagen gespielt wird und dann auch noch sauber klingt.

LG,
Niels
Jorma55
Beiträge: 1147
Registriert: Sa Mär 16, 2013 2:07 pm

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von Jorma55 »

Niels Cremer hat geschrieben:
Mo Mär 22, 2021 10:54 am
Also rein tonal braucht man das tiefe G hier ja nicht weil die offene G Saite ja gespielt wird, dann also tab X-2-3-0-3-1 und gegriffen mit den Fingern X-2-3-0-4-1. (1 = Zeigefinger, 2 = Mittelfinger etc.) Mit Daumen, also T-2-3-0-4-1 (für tab 3-2-3-0-3-1) krieg ich ihn aufgrund kleiner Hände und kurzer Finger nur Finger-für-Finger aufgesetzt sauber hin, "spontan" gegriffen geht da kaum was bis nix ... :? Würd mal gerne sehen wie der mid-song sozusagen gespielt wird und dann auch noch sauber klingt.

LG,
Niels
Hallo Niels,

gib mal auf Google "Hot Tuna-Hesitation Blues - 1970" ein. Immer wenn es gegen Ende einer Strophe heißt : "Can I get you now…" greift er diesen G7.
Natürlich geht es auch anders, aber wie gesagt, für mich ist dieser Griff eine Art Prüfstein. Wenn ich den auf einer Gitarre nicht flüssig hin bekomme, dann wird das nichts mit einer längeren Partnerschaft. Und bei einer Griffbrettbreite von 47,6 mm ( 1 7/8 Inch ) bin ich da bisher noch immer gescheitert.

Grüße
Michael
If my thought dreams could be seen,they'd probably put my head in a guillotine
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6355
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Caldwell 00 Nick Lucas

Beitrag von Niels Cremer »

Gelobt sei der Langfingrige sag ich da nur! :wink:

Danke für den Link, schau ich mir mal an.

LG,
Niels
Antworten