Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Kontaktmöglichkeit für Leute, die andere Musiker suchen

Moderator: RB

Antworten
jpick
Beiträge: 1861
Registriert: Sa Aug 13, 2011 7:41 am

Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Beitrag von jpick »

Hi,
... nachdem ich nun diverse Ausflüge in verschiedenen Stilrichtungen beendet habe, wäre ich für eine wie heißt es da immer so schön: "neue Herausforderung" bereit 8)
Könnte mir gut ein Gitarrenduo oder sowas vorstellen, oder Gitarre angereichert mit Mandoline, Bouzuki, Banjo, Akustikbass. Richtung Folk/Blues/Jazz o. ä. Wäre da für vieles offen. Auf Youtube gibt es Klangbeispiele meines (Solo-)Spiels. Wohne in Schwerte bei Dortmund.

Grüße
Stefan

8) 8) 8)
----------------------------------------------------------------------------------
es hilft sowieso nur üben
Highlaender
Beiträge: 470
Registriert: Mo Aug 27, 2012 6:59 am
Wohnort: Highlands in NRW

Re: Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Beitrag von Highlaender »

käme wenns passt ab und an zum klimpern vorbei ... arbeite in D´Dorf, für regelmäßig ist das leider etwas weit.

Gruß
Jürgen
Signatur ist, wenn hier etwas steht
Benutzeravatar
Rainman
Beiträge: 663
Registriert: Di Sep 21, 2010 12:05 pm
Wohnort: Steinhagen wo der Steinhäger wech kommt

Re: Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Beitrag von Rainman »

Hi,

lass und mal reden wo so was hinführen könnte.
Locker bleiben
Andreas

Martin HD28
Eastman E10SS
Eastman EBJ-WL1
Sigma 00M-15S
aberlouer

Re: Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Beitrag von aberlouer »

Schade, zu weit. Da liegt das ganze Ruhrgebiet zwischen.

Den Ausflug in den Irish Folk schon beendet?
kelly
Beiträge: 280
Registriert: Do Aug 30, 2012 2:28 pm
Wohnort: NRW Bergisches Land

Re: Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Beitrag von kelly »

aberlouer hat geschrieben:Schade, zu weit. Da liegt das ganze Ruhrgebiet zwischen.

Den Ausflug in den Irish Folk schon beendet?
Ich wohne zwischen E und W, also auch ein Stück (zu) weit von DO. Dazu kommt das deutlich viel höhere Spielniveau von jpick. Schade!

Eine enge Spezialisierung wie z.B. auf Irish Folk kann u.U. zum Nachteil werden, denke ich. Letztes Jahr gab es in meiner Weltmetropole ein Trio mit diesem Repertoire und wir haben nach knapp 2 Stunden die Kneipe verlassen. Es war bis auf 3-4 bekannte Stücke alles irgendwie zu ähnlich und zu monoton. Beim Konzert von Kristofferson in Wuppertal ist uns das schon auch passiert. Aus Mitleid für meine Begleiterin habe ich mir sein gemeinsames Zusammenspiel mit einer merkwürdigen Rockabilly Gruppe zum Ende nach 1 Song geschenkt.

Viel Glück beim Vorhaben, jpick!

kelly
jpick
Beiträge: 1861
Registriert: Sa Aug 13, 2011 7:41 am

Re: Mitspieler/IN? Ruhrgebiet?

Beitrag von jpick »

Hi Kelly,

... danke für Dein posting! Erste Kontakte haben sich hier schon ergeben.

Mal unabhängig von der Mukkersuche ist natürlich jede Form von musikalischer Abwechslung beim Job von Vorteil. Darüber wurden in Bands, denen ich angehörte, schon nächtelange Diskussionen zwischen den Polen "Dogmatismus für die Musiker" und "Gefälligkeit fürs Publikum" geführt :shock:
Ich persönlich bin immer für Abwechslung, allein schon weil es mir selber Spaß macht (wozu hat man sonst all das Gedöns hier rumstehen).

Viele Grüße
Stefan
----------------------------------------------------------------------------------
es hilft sowieso nur üben
Antworten