Schulterschmerzen

Alles, was mit dem Spielen des Instruments zu tun hat

Moderator: RB

Benutzeravatar
Herr Ottering
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 09, 2013 10:19 pm
Wohnort: bei Bad Segeberg

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Herr Ottering »

Deine_Muddi hat geschrieben: kommt bei meiner goodall jetzt nicht wirklich in Frage. Aber zeig doch interessehalber mal ein Bild, wenn du eins hast...
verständlich, bei meiner Dean war das keine so relevante Frage, zumal emotionale Gründe mich bewegen, die Gitarre nicht wieder zu veräußern.

Also viel spielen, versus so lassen und wenig spielen ---> für mich keine Frage gewesen.

Aktuell bin ich gerade bei der Überlegung, in meine Maton einen Bewel einbauen zu lassen.
Gruss Gerald
"Es gibt Tage da bin ich ein Montag"
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2494
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von tomis »

warum sollte das bei einer godall nicht in frage kommen ?
wenn's was bringt ?
mit Blues und Gruß
Thomas
Deine_Muddi
Beiträge: 174
Registriert: Di Aug 04, 2015 2:14 pm

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Deine_Muddi »

Ist mir zu schade für solche Experimente. Da lass ich keinen dran rum basteln.
Benutzeravatar
Herr Ottering
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 09, 2013 10:19 pm
Wohnort: bei Bad Segeberg

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Herr Ottering »

Ach was solls, man muss zu seinen Überzeugungen stehen:

1. Also ich kann wie geschrieben verstehen, dass man ein große Investition mit Vorsicht behandelt.

2. Wenn man aber auf seiner "teuren, guten ..." Gitarre(die reinen Eurowerte variieren da ja in Relation zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit)
nicht mehr ohne Schmerzen spielen kann wäre/war ich gern bereit dort vom Gitarrenbauer einen Bewel einbauen zu lassen.

3. Das für mich wichtigste, die Gitarrenbauer die ich bislang kennelernen durfte <schreimode>BASTELN</schreimode> nicht.
Das sind spezialisierte Handwerker, die durchaus in der Lage sind solche Modifikationen einzubauen.

Ansonsten noch viele Grüsse
"Es gibt Tage da bin ich ein Montag"
Deine_Muddi
Beiträge: 174
Registriert: Di Aug 04, 2015 2:14 pm

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Deine_Muddi »

Ich glaub über Sinn und Unsinn einer solchen nachträglichen Modifikation können wir jetzt ewig hier diskutieren - ich würds nicht machen. Eher verkaufe ich und hol mir was neues bzw. lasse bauen.

Darüber hinaus hab ich heut im Laden nochmal paar Gitarren ausprobiert und festgestelt, dass ein Bevel keine wirkliche Besserung brignt. Richtig wohl fühle ich mich eigentlich nur so mit OO Größe. Hab mich ziemlich gewundert, was 2 cm weniger schon aus machen....
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10649
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Holger Hendel »

wg. Bevel: Davon allein sollte man sich mMn nicht allzu viel versprechen. Meine erste Bevelerfahrung war durchwachsen, eine Taylor...knapp eine Stunde herumgespielt und irgendwie keinen nennenswerten Unterschied festgestellt. Erst zusammen mit dem gewohnten Übestuhl, der gewohnten Probeumgebung merkte ich, was bei einem Bevel abgeht und was den Unterschied ausmacht. Also - kurzfristig konnte der mich anfangs nicht überzeugen, langfristig auf jeden Fall. Hatte ihn in meine letzte Gitarre quasi "auf Verdacht" bauen lassen.

Ich bekam die Schmerzen los durch ein recht mühseliges Feinjustieren verschiedener Stellschrauben: Gitarrenstütze, Gurt, Bevel, Sitz- / Stehposition.
Sport ist dahingehend bestimmt ein guter Ansatz, muss ich eh wieder mehr machen.

:shock: Oha. Bevor ich zu sowas greifen würde würde ich doch besser die Medizinmänner aufsuchen... ;)
Benutzeravatar
Herr Ottering
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 09, 2013 10:19 pm
Wohnort: bei Bad Segeberg

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Herr Ottering »

Moinsen hier wie gewünscht Bewelbilder:
Bild

Bild

Gruß Gerald
"Es gibt Tage da bin ich ein Montag"
Deine_Muddi
Beiträge: 174
Registriert: Di Aug 04, 2015 2:14 pm

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Deine_Muddi »

Danke. Ist jetzt optisch nicht so überzeugend, aber ich schätze mal darum ging es dir bei der Gitarre auch nicht. Mich würde trotzdem mal interessieren, wie er die Stützkonstruktion für das eingebaut hat - normalerweise klebt man ja direkt beim Bau der Gitarre ein massives Stück holz da rein, wo der Bevel hin soll. Nachträglich stell ich mir das schwierig vor...
Benutzeravatar
Herr Ottering
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 09, 2013 10:19 pm
Wohnort: bei Bad Segeberg

Re: Schulterschmerzen

Beitrag von Herr Ottering »

Deine_Muddi hat geschrieben:Danke. Ist jetzt optisch nicht so überzeugend, aber ich schätze mal darum ging es dir bei der Gitarre auch nicht. Mich würde trotzdem mal interessieren, wie er die Stützkonstruktion für das eingebaut hat - normalerweise klebt man ja direkt beim Bau der Gitarre ein massives Stück holz da rein, wo der Bevel hin soll. Nachträglich stell ich mir das schwierig vor...
"Zu den technischen Einzelheiten fragen Sie bitte den zuständigen Gitarrenbauer..."

ohne weiteres
Gerald
"Es gibt Tage da bin ich ein Montag"
Antworten