Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Alles, was mit dem Spielen des Instruments zu tun hat

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

Ich habe eine Frage an die Gitarrenlehrer hier im Forum.
Es gibt eine Technik, die oft im Blues, meistens auf der tiefen E-Saite
angewendet wird. Auch Clapton wendet diese "Schnalz"-Technik des Öfteren an:
Der Daumen der rechten Hand hebt die Saite leicht von unten an, und lässt sie auf das Griffbrett schnalzen.
- Also nicht wie beim perkussiven slap, bei dem der Daumen von oben auf die Saite schlägt,
um den Effekt zu erzeugen.
Wie wird diese Technik bei einer Notierung eindeutig gekennzeichnet?

Vielleicht habe ich diese Frage schon mal vor längerer Zeit hier im Forum gestellt.
Wenn ja, dann bitte ich um Nachsicht. Per "Suche" konnte ich nämlich nix finden.
Danke schon mal im Voraus für die Hilfe.

Gruß

Klaus
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6357
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von Niels Cremer »

Suche mal nach “pop” oder “pluck”, ist auf jeden Fall schonmal diskutiert worden, ob im Zusammenhang mit Notation weiß ich nicht mehr ...

LG,
Niels
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

Danke, Niels.
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

Nichts gefunden, Niels.
Auch Herr Google hat dazu keine Antwort gefunden.
"Pizzicato" meinen einige Leute - aber das trifft m.E.
auch nicht zu.
Da muss ich mir wohl selbst einen Begriff dazu ausdenken :wink:

Gruß
Klaus
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
segerc
Beiträge: 50
Registriert: So Dez 10, 2017 9:11 am
Wohnort: Aargau / Schweiz

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von segerc »

Ist es das was Bassisten 'slap' oder 'slappen' nennen?

Dies wird in deren Tabs idR mit einem 's' gekennzeichnet.

Grüsse, Chris
dominik
Beiträge: 218
Registriert: Fr Mär 02, 2007 11:56 am

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von dominik »

Hi ,
in der Klassik wird dies Bartok-Pizzicato genannt und so bezeichnet
https://en.wikipedia.org/wiki/Pizzicato ... zicato.svg" onclick="window.open(this.href);return false;

LG, Dominik
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6357
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von Niels Cremer »

segerc hat geschrieben:Ist es das was Bassisten 'slap' oder 'slappen' nennen?

Dies wird in deren Tabs idR mit einem 's' gekennzeichnet.

Grüsse, Chris
S.o., das Anreißen der Seite nennt man im Englischen "to pluck" oder auch "to pop", das slappen ist der Anschlag der Saite von vorne, meist mit dem Daumen.

LG,
Niels
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2327
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von Angorapython »

Ich dachte immer, für Blues gibt es keine Tabulaturen oder Noten. :whistler:
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

Da hast Du Dich ziemlich geirrt, Angorapython.
Ich hab`genügend :whistler:

Gruß
Klaus
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

YEAH! Richtig! Danke Dominik.
Jetzt fällt`s mir wie Schuppen von den Haaren.

Gruß
Klaus
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2327
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von Angorapython »

string hat geschrieben:Da hast Du Dich ziemlich geirrt, Angorapython.
Ich hab`genügend :whistler:

Gruß
Klaus
Ich auch! :wink:
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

Dann gratuliere ich mal ganz herzlich :D
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4011
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Perkussive Schnalztechnik korrekt notieren

Beitrag von string »

Niels, Deine Antwort ist auch richtig. Danke.
Gruß
Klaus
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Antworten