Raimundo Gitarren

Alles über die Nylon- und Darmbesaiteten

Moderator: RB

Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Raimundo Gitarren

Beitrag von tele »

Ich plane ja, mir irgendwann mal eine Kopie einer romantischen Gitarre mit kleinerem Korpus und kürzerer Mensur zuzulegen,
Gestern habe ich gesehen, dass Guitarras de Luthier eine Raimundo-Kopie einer Lacote-Gitarre anbietet.
Von den Specs her ist die eigentlich genau, was ich suche:
-63er Mensur
-Massive Fichtendecke
-Massiver Ahornkorpus
-"Banjo-Stye"-Headstock
-Moustache Bridge
Sie kostet aber nur 970 Euro, was ja für ein in Europa gefertigtes Instrument eher wenig ist.
Sind Raimundo eher Anfängergitarren?
Was hat man vom Vertrieb Guitarras de Luthier zu halten?
Immerhin bieten die eine 48 Stunden Ausprobierzeit an.
Danke im Voraus für die Antworten.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von Es335 »

Im Delcamp Forum wird Guitarras de Luthier in Madrid durchweg als gute und seriöse Referenz für Gitarrenshopping in Madrid und Online-Shopping angegeben. Vom Preis tendenziell eher etwas hoch, was sich aber durch die breite Auswahl jedoch wieder etwas relativiert.

Anders sieht es jedoch für das Raimundo Romantica 1800 Modell aus. Es gibt zwar nur einen Thread, der sich konkret damit auseinandersetzt. Der ist dafür jedoch eher ernüchternd. Siehe hier! Es gilt halt auch hier, "you get what you pay for"! Auch wenn knapp 1.000€ zwar günstig für so eine vollmassive Replique sind, bleibt es halt aber auch zu viel Geld, um es "aus dem Fenster zu werfen"! :wink:
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von tele »

Danke für die Information! Seufz!
Naja, wäre auch zu schön gewesen.
Muss ich halt noch warten/sparen und das ein oder andere gute Stück verkaufen.

Als serienmäßige Alternativen gibt es außerdem:

Altamira Sor.
Die hat zwar eine durchgehende Kopfplatte aber eine 65 er Mensur, und ich könnte mir vorstellen, dass für den typischem Klang eine 63er Mensur eher passend ist.

Milestones La Romantika
Mit 63er Mensur und 50mm Sattelbreite.

Dupont d'après Coffe Goguette

Oder ich mache mich auf die Suche nach einem Gitarrenbauer.
Irgendwann mal, in ferner Zukunft...
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von Es335 »

In der Preisregion dürfte man bei deutschen Gitarrenbauern bereits fündig werden ... oder man angelt sich ein Altertümchen oder eine Replik vom Ende 19. Jahrhundert, die in D noch verhältnismäßig häufig auftauchen, und lässt sie dann aufarbeiten!?

Ansonsten geht probieren über studieren, d.h. die Raimundo einfach kommen lassen und dann ggf. zurückschicken, wenn sich diese eine schlechte Bewertung, die ja nicht komplett negativ ist, bestätigen sollte. Diese persönlichen Erfahrung wäre dann mit einem Verlust von 40€ möglicherweise adäquat abgegolten?! :wink:
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Bei Raimundo gehen mir immer wieder Alarmglocken an. Bei Gitarren dieses Herstellers würde ich in jedem Fall empfehlen, mittelfristige Nutzererfahrungen abzuwarten. Der Ruf von Raimundo ging nach äußert unpassendem Geschäftsgebahren unter dem damaligen Senior gegen Ende der 70er Jahre soweit vor die vor die Hunde, dass kein Distributor in ganz Europa mehr diese Gitarren vertreiben wollte. Außer die Info, dass es lediglich Kaufinteressenten gab, die als Laien in den 2000er Jahren gekauft haben, konnte ich (wenn auch keine negativen) zumindest keine positiven Langzeitberichte von Gitarristen finden, die die Qualität beurteilen können. Insbesondere aus der tadellosen Reputation von Guitarras de Luthier kann nicht abgeleitet werden, in welchem Zustand sich die Gitarre in 2 bis 3 Jahren technisch befinden wird. Die Reputation kann lediglich dafür sprechen, dass das Geschäft die Gitarre aus Kulanzgründen zurücknimmt. Der Händler wird mit Sicherheit über die Vergangenheit des Namens Raimundo im Bilde sein. Aber man weiß (als Kaufmann) auch, wieso solche Instrumente trotzdem ins Sortiment aufgenommen werden, die mit solcher Geschichte i. d. R. jedoch nicht für das Kernsortiment bezeichnend sind.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von fretworker »

Felix Reuter in Köln hat immer wieder alte Instrumente, die er bzw. ein befreundeter Gitarrenbauer restauriert. Da steht NICHT alles auf der Homepage, das meiste hat er im Laden an der Wand oder im Koffer.
http://www.gitarre-selber-bauen.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
Und über Preise kann man reden … :wink:

Viele alte Instrumente haben eine 61er Mensur, und vor allem sehr schmale Hälse. Da muss man viel ausprobieren.

BTW: Die Dupont klingt scheußlich.
Gruß, fretworker
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von tele »

BTW: Die Dupont klingt scheußlich.
Und wie gefällt dir die von Patrick Mailloux aus Quebec?
Oder Sam McClaren aus Nord-England?
Die haben beide eine Wartezeit von etwas über einem halben Jahr und die Gitarren sind noch erschwinglich.
Ich muss mich aber mal über Versandkosten und Steuern informieren.

Diese hier scheint die Raimundo zu sein.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von fretworker »

Alle Antworten unter Vorbehalt der Youtube-"Qualität". :wink:
tele hat geschrieben:Und wie gefällt dir die von Patrick Mailloux aus Quebec?
Schon besser, zu hart besaitet. Die Aufnahme übersteuert leicht, daher schwingt so ein "Pling" mit. Klingt etwas komisch.
tele hat geschrieben:Sam McClaren aus Nord-England?[/url]
Besser als die Mailloux. Auch zu hart besaitet.

Die Raimundo ist gar nicht schlecht! (wenn sie es denn ist)

Zur Besaitung: Der Versuch, den Sound einer modernen Konzertgitarre aus den kleinen Instrumenten rauszuholen, muss scheitern. Dennoch werden die Dinger auf 7-8 Kilo besaitet, was definitiv zu viel ist. Das Zarte und Obertonreiche bekommt man nur hin, wenn man in etwa auf den Saitenzug von Darm geht. 5-6 Kilo reichen da völlig.

Für umgerechnet 3000 € müsstest du auch hier was schönes bekommen.
Gruß, fretworker
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von tele »

Die Raimundo ist gar nicht schlecht! (wenn sie es denn ist)
Das waren auch meine Gedanken.
Diese hier ist bestimmt eine. (Die, die der Pappi spielt gleicht ihr doch ziemlich)
Und hier spielt adab25 das Lacote 1900 Modell.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von fretworker »

Für'n Tausender kannst du sie dir doch mal kommen lassen. Wenn sie gar nicht gefällt geht sie haltwieder zurück. Im höherpreisigen Segemnt würde ich immer zum anspielen fahren. Siccas hat derzeit zwei oder drei unter 3000.
Gruß, fretworker
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von tele »

Aber man weiß (als Kaufmann) auch, wieso solche Instrumente trotzdem ins Sortiment aufgenommen werden, die mit solcher Geschichte i. d. R. jedoch nicht für das Kernsortiment bezeichnend sind.
Dann könntest du einem Nicht-Kaufmann vielleicht kurz den Unterschied zwischen Kernsortiment und Peripheriesortiment (oder wie nennt man das?) erklären und erläutern, was ein Händler daraus für einen Nutzen ziehen soll, in sein Nicht-Kernsortiment Instrumente aufzunehmen, die von minderer Qualität sind.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von fretworker »

Einfach deshalb, weil man in bestimmten Preisklassen eben etwas anbieten will oder muss. Und der Vergleich zwischen schlechten und guten Instrumenten ist natürlich auch immer erhellend. "Probieren Sie doch mal die hier dagegen, ist zwar etwas teurer, aaaaber …".
Gruß, fretworker
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von tele »

Das muss aber nicht heißen, dass die preiswerteren Instrumente schlecht sind.
Guitarras de Luthier hat zum Beispiel die Hopf Mandoline MA 28 für 950 € im Sortiment.
Kein Vergleich zu einer Woll Solistenmandoline für das vierfache.
Sie wird aber von einem Musikgeschäft vor Ort seit Jahren immer wieder an zufriedene Zupforchesterspieler verkauft.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von fretworker »

tele hat geschrieben:Das muss aber nicht heißen, dass die preiswerteren Instrumente schlecht sind.
Selbstverständlich nicht. Etwas richtig schlechtes sollte man sich auch lediglich zur Abschreckung in den Laden stellen. Die Sachen sollten halt ihren Preis wert sein. Ist dann halt eine Frage der Ausrichtung des Geschäftes.
Gruß, fretworker
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Raimundo Gitarren

Beitrag von rwe »

fretworker hat geschrieben:Einfach deshalb, weil man in bestimmten Preisklassen
.. oder bestimmten Instrumentenkategorien ...
fretworker hat geschrieben:eben etwas anbieten will oder muss.
DER Notenladen Trekel hat eine einzige E-Gitarre im Angebot...
Antworten