Paco Castillo 205

Alles über die Nylon- und Darmbesaiteten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Blues53
Beiträge: 502
Registriert: Mi Apr 28, 2010 1:02 pm
Wohnort: Aachen

Paco Castillo 205

Beitrag von Blues53 »

Hallo,
hat bereits jemand Erfahrung mit dieser Gitarre oder allgemein mit diesem Hersteller? Habe mich in den Klang verliebt.
Gruß Norbert
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Es335 »

Mit der Gitarre weniger, aber der Gründer, Jaime Julia Abad, ist ein alter Bekannter. Er hat Alhambra 36 Jahre geleitet und in dieser Zeit zu einem der führenden europäischen Hersteller für Gitarren gemacht. So betrachtet gäbe es keine grundsätzlichen Bedenken, wenn dir der Klang und die Bespielbarkeit gefällt! Die 205 ist das Topmodell, vollmassiv! :wink: :D
Benutzeravatar
Blues53
Beiträge: 502
Registriert: Mi Apr 28, 2010 1:02 pm
Wohnort: Aachen

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Blues53 »

Danke für deine Info. Im Raum Aachen gibt es leider keinen gut sortierten Händler für klassische Gitarren spanischer Herkunft. Ich habe u.a. die Paco Castillo im Onlineshop eines wuppertaler Händlers entdeckt und mir daraufhin einiges auf der Tube gehört. Ich bin niemand, der Gitarren online bestellt, schon gar nicht ohne sie vorher zu testen. Obwohl guitarfromspain mich schon echt sehr reizt, vor allem Camps Gitarren, die dort angeboten werden.
:guitar1:
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von fretworker »

Von Aachen ist doch nicht so weit nach Wuppertal, das wäre mir die Sache schon wert.
Gruß, fretworker
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Es335 »

Naja, Wuppertal ist von Aachen ja nun auch nicht so weit entfernt!

Ansonsten gäbe es noch das Gitarrenhaus am Niederrhein, etwas nördlich von dir.
Das hätte als Spanier Valdez und Cashimira zu bieten! :wink:
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von docsteve »

Ach, wußte ich nicht. Schön, dass Elke noch weiter macht - der Laden in Viersen ist ja wohl endgültig zu.

Und welcher Laden in Wuppertal ist gemeint? Doch hoffentlich der unseres Sponsors? Da lohnt sich die Reise.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Rumble »

docsteve hat geschrieben:Ach, wußte ich nicht. Schön, dass Elke noch weiter macht - der Laden in Viersen ist ja wohl endgültig zu.

Und welcher Laden in Wuppertal ist gemeint? Doch hoffentlich der unseres Sponsors? Da lohnt sich die Reise.

Viele Grüße Stephan
Jein ;-)

Christian (auf der rechten Seite) ist noch mit der Werkstatt und Schwerpunkt E-Gitarre aktiv.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von fretworker »

docsteve hat geschrieben:Ach, wußte ich nicht. Schön, dass Elke noch weiter macht - der Laden in Viersen ist ja wohl endgültig zu.

Und welcher Laden in Wuppertal ist gemeint? Doch hoffentlich der unseres Sponsors? Da lohnt sich die Reise.

Viele Grüße Stephan
Ich vermute das Gitarrenatelier Schulte.
https://www.gitarrenatelier-schulte.de/index.htm" onclick="window.open(this.href);return false;
Gruß, fretworker
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Es335 »

docsteve hat geschrieben:Ach, wußte ich nicht. Schön, dass Elke noch weiter macht - der Laden in Viersen ist ja wohl endgültig zu...
Elkes Laden in Niederkrüchten war von den Umbrüchen in Viersen nie betroffen. Die Ausgliederung ist ein, zwei Jahre vor Tommys bedauerlichem und viel zu frühem Ableben erfolgt! Sehr nette und entspannte Atmosphäre. Besser kann man sich das für die Konzertgitarre kaum wünschen und wer da nicht fündig wird kann direkt zu Helmut Stauder in Amern weiterfahren. Der hat zwar nicht das preislich ganz (ab)gehobene Segment, dafür aber manchmal interessante, mit fast 40 Jahren Erfahrung im Gitarrenbau selektiert und preislich sehr interessante Überraschungen. :wink:
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von rwe »

Von Köln nach Aachen ist aber doch auch nicht so weit, oder? https://www.wegner-gitarren.de/" onclick="window.open(this.href);return false; (ex Viertmann)
Benutzeravatar
Blues53
Beiträge: 502
Registriert: Mi Apr 28, 2010 1:02 pm
Wohnort: Aachen

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Blues53 »

Danke für eure Tipps! Ja, an Elke habe ich auch bereits gedacht, nur kenne ich auch die Gitarrenmarken nicht live, die sie im Video auf ihrer Seite erwähnt (außer Hopf).
Ja, ich meine das Gitarrenatelier in Wuppertal, es gibt dort Gitarren von Paco Castillo, Camps, Hopf und Cordoba. Oliver Waitze und Wegner kenne ich bisher nicht. Ich denke, ich klappere die Lokalitäten einmal der Reihe nach ab und verschaffe mir erst mal einen Eindruck, was es alles gibt. Die Paco Castillo gefiel mir bisher aus der Ferne klanglich gut, kann aber natürlich ganz furchtbar :shock: bespielbar sein und mir gar nicht gefallen :roll: .

Viele Grüße
Norbert
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Es335 »

Solche Gitarren muß man ausprobieren, nicht nur wegen der Bespielbarkeit. Es ist nicht auszuschließen, dass dir die PC205 in W auch klanglich nicht gefällt, denn keine zwei gleich Gitarrenmodelle klingen auch gleich! :wink:

Bei soviel Optionen in überschaubarer Nähe, sollte man die Gelegenheit nutzen und sich sein Urteil selber bilden! :D
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Ich habe Paco Castillo auf der Musikmesse besucht und mit dem Sohn von Jaíme Julia gesprochen. In Deutschland ist er nur wenig vertreten. Mir fiel auf, dass er im Bereich 1.200 bis 1.500 € sehr stark ist. In diesem Bereich gefallen mir die Gitarre von Camps besser. Das ist aber nur eine Geschmacksfrage. Qualitativ ist alles im Lot. Wegen komplizierter werden CITES Vorgaben will er von Indiopalisander weg. Auf der Messe hatte er fast nur Gitarren mit Zederndecke ausgestellt. Es gibt sie aber auch in Fichte. Wenn Dir die 205 gefällt, dann würde ich nicht zu lange warten, denn irgendwann wird sie mit Palisander nicht mehr zu haben sein.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
Blues53
Beiträge: 502
Registriert: Mi Apr 28, 2010 1:02 pm
Wohnort: Aachen

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von Blues53 »

Interessante Informationen, danke Bernd! Die CL-20 von Camps würde mir auch schon sehr gut gefallen, aber so viel wollte ich doch nicht ausgeben.
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Paco Castillo 205

Beitrag von docsteve »

fretworker hat geschrieben:
docsteve hat geschrieben:Ach, wußte ich nicht. Schön, dass Elke noch weiter macht - der Laden in Viersen ist ja wohl endgültig zu.

Und welcher Laden in Wuppertal ist gemeint? Doch hoffentlich der unseres Sponsors? Da lohnt sich die Reise.

Viele Grüße Stephan
Ich vermute das Gitarrenatelier Schulte.
https://www.gitarrenatelier-schulte.de/index.htm" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Kannte ich noch gar nicht, dabei wohne ich nur einmal übern Berg :oops:

Speziell für die Castillos ist das bestimmt eine gute Adresse. Oliver Waitze ist ja mehr Richtung Steelstrings - Bluegrass unterwegs.

Viele Grüße Stephan
Antworten