Was für ein Talent

Alles über die Nylon- und Darmbesaiteten

Moderator: RB

leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Re: Was für ein Talent

Beitrag von leo »

Hoefner hat geschrieben:Ist euch bei Youtube nicht aufgefallen, wie kreuzunglücklich dieses junge Mädchen wirkt, speziell im Alter von 15?
Bernd C. Hoffmann hat geschrieben:Das ist mal wieder so eine richtige Strohkopfmeinung von jemandem, der glaubt, er weiß es besser.

So, jetzt passt mal auf hier:

tut mir BITTE alle einen Gefallen und fallt nicht so übereinander her.
Mein Beitrag bezieht sich auf die Fähigkeiten dieses jungen Menschen, Musik so zum klingen zu bringen.
Und das funktioniert imho NICHT, wenn da nicht auch eine innere Bereitschaft vorhanden ist, dies zu tun.
Und ich werde mir NICHT anmaßen, irgendwelche tiefenpsychologischen Schlussfolgerungen aufgrund irgendwelcher
(vermeintlich?) unglücklich wirkenden mimischen Ausgestaltungen in einem Youtube Video zu ziehen.

Was mir allerdings ebenfalls NICHT zusteht ist: Menschen, die nicht meiner Meinung sind, als...

Strohköpfe, Klugscheixxer, Weltverbesserer, gescheiterte Sozialpädagogen oder Klimperkönige zu bezeichnen!!!

Es ist beileibe nicht das erste Mal, daß das in dieser Weise beitragende Mitglied dieses Forums sich derart abfällig äußert.
Da wär' ich durchaus versucht, es mal mit einer tiefenpsychologischen......ähh, lassen wir das, siehe oben!

Und wenn ihr euch hier nicht einkriegt, wisst ihr was ich dann mache?
Dann schreib' ich 'ne PN an den CHEF!
Und Petze!! Und der macht dann einfach zu hier!!! SOOOOO einfach ist das!!!!
Rolli hat geschrieben:Hallooooooo, ich habe starke Schmerzen beim Spielen. Bin ja auch keine 13 oder 15
Mensch Rolli, das tut mir echt leid jetzt. Bin ja auch in deinem Alter, das kann ich jetzt echt verstehen.
Vielleicht sollten wir zwei mal 'ne Umfrage starten. Ob hier Bedarf besteht an 'nem Unterforum. Gitarre in den Geriatrie oder so ähnlich....

Jetzt benehmt euch wieder...

Schöne Grüsse vom Leo
Benutzeravatar
tired-joe
Beiträge: 2218
Registriert: Di Apr 13, 2010 10:41 pm
Wohnort: Ore Mountains, Saxony

Re: Was für ein Talent

Beitrag von tired-joe »

Kleiner Tipp. Auch bei yt Videos einfach die Augen schließen und allein die Musik wirken lassen. Dann sind Alter, Geschlecht, Haarfarbe, deren Anzahl, Gesichtsausdruck.... der musizierenden Person einfach unwichtig 8)

Joe
---
I'm a simple man. In the morning I listen to the news. At night I listen to the blues
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6342
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Niels Cremer »

Es gibt ja auch die Variante, zumindest gewinnt man ab und an den - optischen - Eindruck, dass es Leute gibt die meinen wenn sie nur das richtige "guitar face" machen dann klingt's automatisch gut - und kommt natürlich extrem profi-mäßig rüber ... 8)

(zur Wahrung der Forum-Friedens muss ich natürlich nachsetzen dass damit keine der hier mitlesenden oder -schreibenden gemeint sind!! :oops: )

LG,
Niels
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4899
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Rolli »

Niels Cremer hat geschrieben:Es gibt ja auch die Variante, zumindest gewinnt man ab und an den - optischen - Eindruck, dass es Leute gibt die meinen wenn sie nur das richtige "guitar face" machen dann klingt's automatisch gut - und kommt natürlich extrem profi-mäßig rüber ... 8)
Ja, aber das ist ja auch so :bide:
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Rumble »

Ich stelle jetzt mal eine ganz wilde Theorie auf:

Gitarre spielen kann Spaß machen.
Auch Kindern und Jugendlichen.

Verrückt oder?
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5785
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Was für ein Talent

Beitrag von berndwe »

Ich wäre beim Anschauen dieser Videos nie auf die Idee gekommen, dass diese junge Dame unglücklich oder verkrampft wirkt. Konzentriert wirkt sie.

Es ist st auch gar nicht gesagt, dass man in jungen Jahren nur dann überdurchschnittlich gut Gitarre spielen lernt wenn man auf alles andere was das Leben schön macht verzichtet. Vielleicht spielt diese junge Dame tatsächlich lieber Gitarre als dass sie sich Burger reinstopft. Ihre Eltern hätten halt mehr auf sie achten sollen ;-)
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2753
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Sperris »

Leo, 1+
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Re: Was für ein Talent

Beitrag von leo »

Rumble hat geschrieben:Ich stelle jetzt mal eine ganz wilde Theorie auf:

Gitarre spielen kann Spaß machen.
Auch Kindern und Jugendlichen.
Echt jetzt?

Datt is 'n Ding, da wär' ich nie drauf gekommen!!!

Wir sehen uns am Montag, Michael. So kurz nach 17.00 Uhr.
(Psst: Zieh' das kleine schwarze an, ne....)

Schöne Grüsse vom Leo

Ich ruf' auch noch mal an wegen dem date (des dates) ob der dir so zusagt.
Benutzeravatar
lapsteel
Beiträge: 87
Registriert: Fr Sep 30, 2005 9:14 am

Re: Was für ein Talent

Beitrag von lapsteel »

leo hat geschrieben:Es ist beileibe nicht das erste Mal, daß das in dieser Weise beitragende Mitglied dieses Forums sich derart abfällig äußert.
Da wär' ich durchaus versucht, es mal mit einer tiefenpsychologischen......ähh, lassen wir das, siehe oben!
Wenn solche Fälle, mit üblen Antworten oder Beiträgen, die Herrn Bernd C. Hofmann nicht gefallen, in seinem Klassik-Forum auftreten, werden sie einfach von ihm gesperrt oder gelöscht.
Benutzeravatar
Paradise
Beiträge: 339
Registriert: Do Nov 07, 2013 7:35 am
Wohnort: Odenwald

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Paradise »

MatzeHH hat geschrieben:
Paradise hat geschrieben:Wunderschön.
Danke für den Tipp!
Da bekomme ich sofort Lust zum Üben.

L.G. Simone
Ich nicht

ich bin danach immerr deprimiert was für 'ne musikalische Pfeife ich doch bin :heul2: :heul:
Hallo Matze,
so habe ich vor langer Zeit auch mal gedacht.
Inzwischen habe ich akzeptiert, dass ich eben auf einem niedrigem Niveau spiele und
trotzdem meinen Spaß haben kann.
Ich nehme mir dann nur leichte Stücke vor und erfreue mich an meinen kleinen
Fortschritten.
Ich gönne es jedem der besser ist als ich...von ganzem Herzen!
Immerhin haben die dann in der Regel auch mehr geübt.

@alle
Auf mich macht das Mädchen beim ersten Video den Eindruck als sei
sie ganz arg in ihr Instrument verliebt. Sie schaut es so liebevoll an...

Beim zweiten Video erscheint es mir, als ist sie mit der Gitarre verwachsen
und sie spiegelt das was sie spielt.

So sind die Eindrücke, die sie hinterlässt, eben verschieden...

L.G. Simone
------------------------------------------------------
Denken ist allen erlaubt, vielen bleibt es erspart.
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

string hat geschrieben:Dafür ist natürlich die Anonymität in einem Forum eine ideale Möglichkeit. :aua:
Da ich nicht anonym auftrete, gilt das nicht für mich. Daher fühle ich mich nicht angesprochen. Davon abegesehen, meine ich, muss man derart "abenteuerliche" Beiträge nicht positiv beschönigend stehen lassen.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Paradise hat geschrieben:Inzwischen habe ich akzeptiert, dass ich eben auf einem niedrigem Niveau spiele und
trotzdem meinen Spaß haben kann.
Ich nehme mir dann nur leichte Stücke vor und erfreue mich an meinen kleinen
Fortschritten.
Das ist die richtige Einstellung. Kein Geringerer als André Sevogia sagte, dass es höher zu bewerten ist, wenn man ein einfaches Stück fehlerfrei spielen kann als ein schwieriges, das fehlerhaft vorgetragen wird.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
späterblues

Re: Was für ein Talent

Beitrag von späterblues »

Gitarre spielen kann Spaß machen.
wer bittesehr hat denn an blutigen Fingerkuppen und Handmuskelkater Spaß?

Nenene. Musik kann Spaß machen....muss es richtig heißen...wenn man Luftgitarre spielt. Alles andere ist ja auch zu zeitaufwendig und eher was für Verwöhnte die reich geerbt haben und sich langweilen.* :aua:
Hoefner
Beiträge: 16
Registriert: Sa Sep 02, 2017 8:38 pm

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Hoefner »

Hallo,

kleiner Hinweis: Bei all den abfälligen Bemerkungen über mich wurde noch "Rechtspopulist" vergessen! :rotfl:

Liebe Grüße aus meinem versifften Flanellhemd

Holger - der Honk der Herzen
Hoefner
Beiträge: 16
Registriert: Sa Sep 02, 2017 8:38 pm

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Hoefner »

Ich nochmal!

Wie es aussieht, haltet ihr dieses Mädchen für das glücklichste Kind der Welt - gewissermaßen eine Schwester von Pippi Langstrumpf -, während ich in ihr eine potenzielle Selbstmordkandidatin sehe und mir (leider ganz ernsthaft) richtig große Sorgen um sie mache.

Diesen Dissens kriegen wir hier nicht geklärt, und wenn wir so lange diskutieren, bis die junge Dame 80 ist. Zumal niemand von uns so etwas wie "Beweise" vorlegen kann, sondern lediglich persönliche Einstellungen. Meine ist, und das hat Bernd im Grunde richtig erkannt, äußerst hippiemäßig verloddert - zumindest im Bereich der Musik. Dass ich es damit in den Augen der etablierten Musikwelt nicht weit bringen werde, nehme ich dabei liebend gern in Kauf. Ich würde ausgelassenes, freies Spielen (für mich der Ursprung aller Musik) jederzeit ernsthaftem Üben vorziehen. Aber mit dieser Einstellung sehe ich hier keine Sonne.

Deshalb schlage ich vor: Let's agree to disagree! Jeder lässt jedem seine Meinung, ohne einander böse zu sein oder sich gegenseitig verbal zu entwerten. Vor allen Dingen aber lasst uns gemeinsam inständig hoffen, dass ich mich irre und ihr euch nicht.

Übrigens: Selbstverständlich finde auch ich, dass das Mädchen zum Niederknien schön spielt! Schließlich bin ich trotz meines Flanellhemds kein unsensibler Holzfäller. :mrgreen:

Liebe Grüße und Peace!

Der Honk der Herzen
Antworten