Was für ein Talent

Alles über die Nylon- und Darmbesaiteten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4899
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Rolli »

notenwart hat geschrieben:
tbrenner hat geschrieben:Ich fände es einen Verlust, wenn dieses Merkmal verloren ginge.
Das würde nicht nur Dir sondern auch Sperris (bspw ein Post weiter oben) und gewiß auch vielen anderen und mir natürlich auch fehlen. Lassen wir uns also nicht beirren und halten an einem gepflegten Umgangston auch bei Meinungsverschiedenheiten fest.
Danke
Ja, ich schließe mich der Fraktion der Sozialpädagogen (dabei bin ich gar keiner) an, also bitte wieder :r: und Humor.

Mir macht z.B. ein "alter Arsch" nicht so viel aus, aber irgendwie kenn ich Leo gar nicht und dann denk ich mir... mmmh, scheint ein recht schräger Typ zu sein. Und dann mach ich evtl. nen Bogen um den Kerl.

Man kennt ja über die Jahre so manche Mitforisten online schon ganz gut und einige gar aus dem realen Leben. Und man hat dann evtl. so ein Gespür für den hoffentlich angemessenen Umgang., Ich finde bei manchen (Hallo Bernd C. Hofmann) den Ton recht schnell agressiv und beleidigend, ohne dass da irgendeine Notsituation besteht. Ich habe auch nix gegen austeilen, wenn es denn einigermaßen würdig zugeht. Allerdings bin ich auch nicht gerade immer leuchtendes Beispiel an Kommunikations-Korrektheit was dann z.B. Guitarhero oder Holger H. schon ertragen durften.
Aber so ist das nunmal. Ich würde also den "Newbies" im Forum erstmal anraten, es zu Beginn ein wenig geschmeidiger angehen zu lassen (das geht jetzt in Richtung Leo und Hoefner). "Wir alten" kennen Euch nicht und da ist es noch schwieriger zwischen den Zeilen zu lesen. Das ist alles nicht von oben herab oder arrogant gemeint, nur eine kleine Anregung eines "alten Arschs"!
Zuletzt geändert von Rolli am Mi Nov 21, 2018 1:51 pm, insgesamt 1-mal geändert.
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
Benutzeravatar
tired-joe
Beiträge: 2218
Registriert: Di Apr 13, 2010 10:41 pm
Wohnort: Ore Mountains, Saxony

Re: Was für ein Talent

Beitrag von tired-joe »

Ich kann zu der Dame nichts sagen, ich kenne sie nicht, ist auch nicht die Musik, die ich unbedingt höre. Was ich nur anmerken will (und das ist voll off-topic, passt): Wenn mich eine Blödmann oder wie auch immer betitelt, kann das vielleicht sogar berechtigt sein. Ich mag aber überhaupt nicht, wenn ganze Gruppen (Berufe, Nationalitäten, Religionen, etc.) pauschal abqualifiziert werden. Seien es Politiker ("die machen sowieso, was sie wollen"), wie hier gerade geschehen Sozialpädagogen, Lehrer sind auch beliebte Opfer, Rechtsanwälte ("Rechtverdreher"), Polizisten ("Bullen") um nur mal bei den Berufsgruppen zu bleiben. Für mich zeugen solche Aussagen von einer gewissen Denkfaulheit, um es milde auszudrücken.

Joe
---
I'm a simple man. In the morning I listen to the news. At night I listen to the blues
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Holger Hendel »

Hui, hier ist ja was los. Ich dachte es wäre mittlerweile Konsens, dass allein meterhohe Kids aus Nordkorea (die auf viel zu großen Gitarren spielen) keine Freude daran haben dürften. Also bitte nochmal fürs Protokoll: Die Kinder aus Nordkorea (siehe youtube-Video) haben keinen Spaß (das erkennt man u.a. daran, dass sie in die Kamera lächeln). Leonora Spangenberger hat mit hoher Wahrscheinlichkeit großen Spaß, spätestens wenn sie etwas älter ist und diesen Knubbel hier liest. ;)
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Was für ein Talent

Beitrag von docsteve »

Rolli hat geschrieben:
Mir macht z.B. ein "alter Arsch" nicht so viel aus,
Im Ruhrgebiet ist das eine freundschaftliche Anrede.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4899
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Rolli »

docsteve hat geschrieben:
Rolli hat geschrieben:
Mir macht z.B. ein "alter Arsch" nicht so viel aus,
Im Ruhrgebiet ist das eine freundschaftliche Anrede.

Viele Grüße Stephan
Das kann erst seit 1971 gelten, denn bin ich wech aus'm Pütt.
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von tbrenner »

Ok, danke für die Klärung (von einem der auf mich -zumindest hin und wieder- wie ein maximal frustrierter Gitarrenlehrer wirkt.....)

tbrenner :whistler:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17619
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von RB »

@ Bernd C. Hoffmann oder Hofmann oder wie du dich schreibst: halte die Luft an und sei künftig ganz lieb und zurückhaltend. Das dient deinem eigenen Interesse. Wenn wir schon darüber schreiben, wie einer wirkt, rufe ich jeden Leser auf, sich vor Augen zu halten, wie Bernd C. Hofmann wirkt.

@ Rolli: Leute schreiben hier alle nach den gleichen Regeln und die legst nicht Du fest.

Ich habe das alles heute und eben erst wahrgenommen und werde in diesem Bereich künftig etwas genauer hinschauen.

Das, was Hoefner schreibt, ist ein Aspekt der "Hochleistungsmusik" von Kindern und Jugendlichen, der nicht von der Hand zu weisen und bedenkenswert ist. Ob er in einem konkreten Einzelfall vorliegt, wird sich allerdings wohl kaum per Ferndiagnose vom Gesicht ablesen lassen. Das gilt aber auch in umgekehrte Richtung. Auch wer grinst, kann sich anderntags entleiben, das fröhliche Gesicht beweist ebensowenig, wie das traurige, ernste. Weder die eine, noch die andere Sichtweise sind belegt, vielmehr handelt es sich in alle Richtungen um Spekulationen.
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4899
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Rolli »

RB hat geschrieben:
@ Rolli: Leute schreiben hier alle nach den gleichen Regeln und die legst nicht Du fest.
Ähhh "Kopfkratz", ich erinnere mich nicht irgendwelche Regeln festgelegt zu haben?!?!
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17619
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von RB »

"Geschmeidig angehen." Das kommt wie Regelfestlegung rüber. Die können es aber genau so frei angehen, wie jedeX andereX (übe schon einmal Genderismus).
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Re: Was für ein Talent

Beitrag von leo »

So, jetzt schreibe ich doch noch mal was in diesen Faden.
Und zwar abschließend.

Rolli hat geschrieben:Mir macht z.B. ein "alter Arsch" nicht so viel aus, aber irgendwie kenn ich Leo gar nicht und dann denk ich mir... mmmh, scheint ein recht schräger Typ zu sein. Und dann mach ich evtl. nen Bogen um den Kerl.
Roland, das mit dem "alten Arsch" tut mir leid. Es ist tatsächlich so wie von einem Anderen angemerkt: ich stamme zur Hälfte aus dem Ruhrpott,
und da ist so ein Ausdruck so was wie ein Ehrentitel, der ultimative Ritterschlag sozusagen.

Zum Thema:
Eigentlich wollte ich mit meinem ursprünglichen post nur meine Bewunderung zum Ausdruck bringen. Da spielt ein Mädchen wunderschöne
Musik auf unserem doch wirklich schönem Instrument. Darum ging's, um mehr nicht.
Hätte ich auch nur im geringsten geahnt, das dieser unscheinbare post Schnappatmung auslöst (beim Kollegen Hoefner) und dies wiederum
dazu führt, das ein anderes Mitglied dieses Forums, dessen Name ich nicht mehr nennen will, eine Suada im Pejorativ verfasst: ich hätte es
einfach gelassen.

Und ehe wir jetzt alle übereinander herfallen, habe ich für mich folgende Entscheidung getroffen:

1.) Ich werde den Reinhard kontaktieren und ihn bitten, diesen Faden komplett zu löschen.
2.) Ich werde mir zukünftig genau überlegen, ob ich in diesem Rahmen hier noch Beiträge verfasse!
Dieser ganze Streit geht mir auf die Nerven. Das ergibt keinen Sinn und macht mir auch überhaupt keine Freude.

Gehabt euch wohl
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17619
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von RB »

Ich habe nervtötende Sachen und einiges, das darauf Bezug nahm, herausgenommen. Die Gemüter mögen sich abkühlen.

Leider reicht ein Hitzkopf, der abweichende und aus seiner Sicht irrigen Meinungen nicht ertragen kann, ohne beleidigend zu werden, schon aus, die gesamte Atmosphäre zu trüben. Ich danke allen, die sich um Sachlichkeit und den Kern der Thematik bemüht und den Vergiftungstendenzen widerstanden haben.
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4899
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von Rolli »

RB hat geschrieben:"Geschmeidig angehen." Das kommt wie Regelfestlegung rüber. Die können es aber genau so frei angehen, wie jedeX andereX (übe schon einmal Genderismus).
Mal ehrlich..... ich schrub da was von Anraten und Anregung. Dass Du daraus Regeln ableitest, kann ich nicht nachvollziehen. Aber weißte was:
Sei es drum, es ist Dein Laden und mir reicht's erstmal. Die Kwalkes und B.C.Hs nerven einen alten Mann, wie mich, zu sehr. Und dann ist der Boss scheinbar auch noch mit dem falschen Fuß aufgestanden. Na ja..... :|
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17619
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von RB »

Nun sei mal nicht so empfindsam. Lach mal lieber. Ich gebe zu: Ich hatte mich gerade geärgert, als ich die Bußgelder verteilt habe. Interpretiere Deine Äußerungen als Widerspruch. Widerspruch wird abgeholfen, ich hatte in Deinen Satz zu viel hineininterpretiert. Nun sollte die Gerechtigkeit wieder hergestellt sein.
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2073
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Was für ein Talent

Beitrag von JazzDude »

So wie der Reverend muss man ein Forum führen. Klare Ansagen, aber kritikfähig bleiben.
Justice reconstituted.
Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5785
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Was für ein Talent

Beitrag von berndwe »

docsteve hat geschrieben: Im Ruhrgebiet ist das eine freundschaftliche Anrede
Gewissermaßen eine Höflichkeitsfloskel ? ;-)

Unter meinen Studienkollegen war die Titulierung „altes Sackgesicht“ üblich und durchaus liebevoll gemeint. Das war aber etwas westlich vom Pott.

Beschimpfungen - Ja, aber bitte mit Niveau und Respekt ;-)

Edit: Hinzufügen möchte ich dass die oben zitierte Anrede nur bei vertrauten Personen gebräuchlich war, wo man sich sicher sein konnte dass der so Titulierte das richtig einordnen kann (ansonsten nur bei Kommilitonen feindlicher Fakultäten).
Antworten