Verstärkung von Nylonstring

Alles über die Nylon- und Darmbesaiteten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2752
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von Sperris »

Die Aussage war ja nur, dass bei akustische Verstärker die Verstärkung linear ausgelegt sind und nicht das sie alle gleich klingen. Dafür spielen zu viele Komponenten mit. Verwendete Elektronik, Gehäusebauform, Dimension des Speakers und Typ des Speakers. Klangliche Unterschiede gibt es reichlich und jeder muss für sich die passende Lösung finden, ob Nylon oder Stahl oder eben auch über einen nicht linearen E-Gitarren Verstärker.

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von RB »

Die fehlende Lineraität dessen, was heute als E-Gitarrenverstärker gehandelt wird, ist der Schaltungstechnik und den Fertigkeiten im Lautsprecherbau der dreißiger zuzuschreiben. Die Schaltung des Vox AC30 beispielsweise entstammt den späten zwanziger Jahren, so weit ich im Bilde bin. Gegenkopplung war damals noch ein unbekanntes Konzept. Im Lautsprecherbau hatte man "laut" im Focus, die Linearität ist etwas, das erst später als Problem erkannt und angegangen werden mußte. Nicht nur die alten Röhrenverstärker, sondern auch die alten, auf Wirkungsgrad angelegten Lautsprecher verzerrten massiv. Daß das nun gerade der Brettgitarre zugute kam, darf man mE getrost als historischen Zufall betrachten, ein Zufall, dem es zu verdanken ist, daß die alten Röhrenverstärker heute noch gebaut oder digital nachgebildet werden. Das ist allerdings ein eigenes Thema, fernab der Fragen einer Verstärkung des Naturtonerzeugers.
Benutzeravatar
Wolf
Beiträge: 1703
Registriert: Mi Feb 09, 2005 1:59 pm
Wohnort: Zentrum des wilden Südens
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von Wolf »

RB hat geschrieben:... des Naturtonerzeugers.
reschbeggd - diese Vokabel würde ich gern zu gegebener Zeit in mein Vokabular übernehmen, wenn es denn erlaubt sei. :guitar1:
--- ab hier beginnt die Signatur ---

Grüße vom Wolf


Unser YT-Kanal
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von RB »

Die Vokabel habe ich selbst geklaut und sogleich behalten.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5767
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von berndwe »

„Verzerrung“ bezieht sich hier auf den Frequenzgang, nehme ich an, nicht auf das was man durch Übersteuerung des Verstärkers herbeigeführt?
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von RB »

Jede Abweichung vom Eingangssignal - vom erhöhten Pegel abgesehen - ist in diesem Zusammenhang eine Verzerrung. Das umfaßt zum einen das "verbiegen" des Frequenzgangs, aber auch das Entstehen "echter Verzerrungen", wie beispielsweise Klirren und Clipping.
Benutzeravatar
jab
Beiträge: 1112
Registriert: Fr Mär 14, 2008 8:52 pm
Wohnort: Bad Goisern
Kontaktdaten:

Re: Verstärkung von Nylonstring

Beitrag von jab »

...dazu kommt aber noch, dass z.B. ein E-Gitarren-Lautsprecher nach oben hin stark beschnitten ist. Der Lautsprecher macht hier den Unterschied, da die hohen Frequenzen von Steelstrings dort gar nicht übertragen werden. Wobei die Beschneidung bei Nylonstrings tatsächlich als "passend" empfunden werden kann. Übrigens sind auch Bassverstärker eher linear unterwegs, in meinem Ausstellungsraum steht eine 2x10 mit Horn von Glockenklang, die von einem Hartke-Basstop angetrieben wird. Klingt.

Dem Verstärker selbst, also der elektronischen Schaltung, ist das Signal tatsächlich weitgehend wurscht, da kommt es eher zu Anpassungsschwierigkeiten zwischen den Elektroniken in den Instrumenten und den Eingangsstufen der Amps.

Grüße!
Jab
http://www.jablonski-guitars.de" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/christian.jablonski.71" onclick="window.open(this.href);return false;
Antworten