Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Alles über die Nylon- und Darmbesaiteten

Moderator: RB

Antworten
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von leo »

Suche, wie im Betreff beschrieben, Noten von benanntem Komponisten.
Konkret die Sonate in Bdur und daraus die Aria.
Da geistern auf youtube ein paar Versionen für 10 oder 11-saitige Gitarre rum.
Und dafür findet man auch Notenausgaben. Nur habe ich leider keine für ganz normale
6-saitige Konzertgitarre gefunden.
Über Hilfe würde ich mich freuen.

Schöne Grüsse vom Leo
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Sowas erfragt man am besten bei Trekel. Was die sagen, ist quasi Gesetz.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von Es335 »

Das dazugehörige Zitat lautet wohl etwas anders und bezog sich auf den Gründer des Hauses der Musik, Joachim Trekel, ohne damit die Kompetenz seiner Nachfolger/in infrage stellen zu wollen.

„Was (Joachim) Trekel nicht kennt, gibt es auch nicht!“ Ein starker Spruch, den man heutzutage für einen der typischen, überzogenen Marketingaussagen halten könnte, wenn man nicht die Gelegenheit hatte, Joachim Trekel, sein unvorstellbares Wissen und seine große Bescheidenheit dabei einmal selbst erleben zu dürfen.

Ungeachtet dessen, dürfte es bei der Transkription der Aria aus der Sonate Bb Dur von E. G. Baron für 6-saitige Gitarre wirklich sehr schwer werden. Viel Glück und lass uns teilhaben, wenn du fündig wirst. Ein sehr schönes Stück! :wink:

Die original Lautentabulatur der Sonate gibt es übrigens bei einem Brüsseler Verlag im Faksimiledruck.
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Es335 hat geschrieben:Das dazugehörige Zitat lautet wohl etwas anders und bezog sich auf den Gründer des Hauses der Musik, Joachim Trekel, ohne damit die Kompetenz seiner Nachfolger/in infrage stellen zu wollen.
Nein, das sind meine eigenen Worte und bezieht sich auf Trekel insgesamt :wink:
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Re: Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von leo »

Es335 hat geschrieben:Die original Lautentabulatur der Sonate gibt es übrigens bei einem Brüsseler Verlag im Faksimiledruck.
Ja schönen Dank, Es 335 (hast du eigentlich auch einen Vornamen, so ganz normal bürgerlich?).
Den Brüsseler Verlag werde ich mal versuchen zu finden, das sollte ja heute zu Zeiten von Kugel und co möglich sein.
Und dann muss ich mir halt die Mühe machen und das Stück selber (ogott, ogott, ogott, hier müsste jetzo das pöse, pöse
T-Wort folgen und nein ich tu's nicht schreiben) also irnxwie zu Papier (oder zu Binärcodes) bringen.
Bernd C. Hoffmann hat geschrieben:Sowas erfragt man am besten bei Trekel. Was die sagen, ist quasi Gesetz.
Hi Bernd, die Story mit dem Trekel ist gut, die kannte ich noch gar nicht. Danke für dieses bonmot!
Die habe ich nur leider schon angefragt und die hatten nichts. Hab' ich halt Pech gehabt oder allerdings (s.o., meine Antwort zu Es 335's Beitrag).

Und im Zweifelsfall könnte ich ja immer noch versuchen, die Aria nach Gehör zu:________neinneinnein, ich schreibe das jetzt nicht....

Vielen Dank ihr zwei und
Grüsse vom Leo
Es335
Beiträge: 774
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von Es335 »

Sorry, ich muß mich korrigieren. Der Verlag heißt Le Luthe Dore und sitzt in Paris.

Aber der Titel der Ausgabe heißt THE BRUSSELS MANUSCRIPT, LUTE SONATAS, daher wohl die Konfusion. :wink: :D

Bei Todays Tab gibt es einiges von E. G. Baron als TABs für 6-saitige Gitarre. Die Sonate Bb ist aber leider nicht dabei! :(
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Re: Suche Noten von Ernst Gottlieb Baron

Beitrag von leo »

Es335 hat geschrieben:Sorry, ich muß mich korrigieren. Der Verlag heißt Le Luthe Dore und sitzt in Paris.
Ah ja, Le Luth Doré, da hätte ich selbst drauf kommen können. Sehr schöne Ausgaben haben die, allerdings auch schön teuer.
Und als ich die Vorschau sah...., na ja, ich hätte es mir denken können: d-moll Stimmung, wie sich das halt gehört für die Zeit.
Und das macht's nicht gerade leichter beim umschreiben. Aber einen Versuch wäre es wert, oder? Und ich bekäme mal wieder
etwas Gespür und Erfahrung im Lesen von Lautentabulaturen. Ich habe heute Abend mal einen kleinen, einen klitzekleinen Versuch
gestartet und probiert, eine sehr schöne Aufnahme von Göran Söllscher nach Gehör nachzuspielen. Als Tonart habe ich G-Dur gewählt,
da hat man das tiefe E als Grundton der Mollparallele schon mal schön da unten liegen. Und das tiefe Fis als Dominantterz klingt auch gut.
Mal sehen, was dabei herauskommt.

https://youtu.be/8JRopN-Y1l4" onclick="window.open(this.href);return false;

Der link führt zu der Aria von Baron, gespielt von Söllscher. Wenn es jemanden interessieren sollte, hört euch unbedingt die gesamte
Playlist an. Oder kauft euch die CD, die ist nämlich erste Sahne.

Grüsse vom Leo
Antworten