Bach Präludium BWV 999

Alles über die klassischen Spielweisen

Moderator: RB

Benutzeravatar
Manati
Beiträge: 3961
Registriert: Sa Apr 19, 2008 5:04 pm
Wohnort: Schläfrig-Holstein

Beitrag von Manati »

Vielleicht habe ich dich ja falsch verstanden, aber von E nach e verstehe ich so:

1 - 0 - 2 - 2 - 1 - 0

Also a-moll über F. Ganz "normal".
"Real stupidity beats artificial intelligence every time."
Terry Pratchett, 1948 - 2015
aktoj
Beiträge: 63
Registriert: Mi Nov 24, 2010 9:26 am

Beitrag von aktoj »

Manati hat geschrieben:Vielleicht habe ich dich ja falsch verstanden, aber von E nach e verstehe ich so:

1 - 0 - 2 - 2 - 1 - 0

Also a-moll über F. Ganz "normal".
Nope, gemeint ist:

1 - X - X - 5 - 5 - 5 (X = nicht klingende Saite)
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

Manati hat geschrieben:Vielleicht habe ich dich ja falsch verstanden, aber von E nach e verstehe ich so:

1 - 0 - 2 - 2 - 1 - 0

Also a-moll über F. Ganz "normal".
oder Fmaj7 - so wie er es beschreibt wird der kleine finger auf den 5 bund gelegt, das ist aber auch ein Fmaj7 oder eben ein F/Am, diese schreibweise macht aber nur sinn wenn der bass ein paar harmonien liegen bleibt so als pedal note, orgel punkt oder wie auch immer man dazu sagt. bei den lauten war der bass teilweise diatonisch gestimmt, daher hat man diese spreizung nicht gebraucht da man eine offene basssaite dazu zupfen konnte. vorausgesetzt die laute hatte mehr als sechs saiten, was ja in der regel der fall war/ist.
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
jafko
Beiträge: 918
Registriert: Mo Mai 29, 2006 10:18 pm
Wohnort: Herscheid im Sauerland

Beitrag von jafko »

@Manati: Da ist ganz konkret die Akkordlage f-c-e-a gefordert, sonst wird die ganze Stimmführung hinfällig. Das geht nur mit dem Teilbarrée im V.

Und das will ich sehen, wie du dann das F mit demDaumen greifst...
http://www.wolfgang-meffert.de" onclick="window.open(this.href);return false;
The Fake Dirk
Beiträge: 174
Registriert: Do Mär 25, 2010 7:29 am
Wohnort: Münsterland

Beitrag von The Fake Dirk »

Vor vielen Jahren hat ein Bekannter bei Jugend musiziert mitgemacht und dieses Stück auf Gitarre vorgetragen. Er hatte trotz großen Könnens dasselbe Problem und es gelöst, indem er den Daumen vor das Griffbrett genommen und damit das F gegriffen hat - also mit der der Seite des Daumens. Dafür hat es damals einen Preis gegegeben. Klingt ein bisschen verrückt, ging aber.
Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?
Benutzeravatar
notenwart
Beiträge: 4033
Registriert: Di Dez 18, 2007 12:33 pm
Wohnort: Bautzen / Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von notenwart »

das erscheint mir auch zu unkonventionell :-) wenn auch originell!
Ich bleibe beim Oktavieren.
Thomas ...
Wenn ich die männliche/weibliche Form verwende, sind auch immer die weiblichen/männlichen Menschen mit gemeint
Benutzeravatar
Manati
Beiträge: 3961
Registriert: Sa Apr 19, 2008 5:04 pm
Wohnort: Schläfrig-Holstein

Beitrag von Manati »

Nee, dann habe ich's in der Tat falsch verstanden. Asche auf mein Haupt, das klappt dann natürlich nicht mit dem Daumen.
"Real stupidity beats artificial intelligence every time."
Terry Pratchett, 1948 - 2015
Benutzeravatar
ralphus
Beiträge: 3355
Registriert: So Aug 19, 2007 11:39 am
Wohnort: Big Jack Village - Germany SH
Kontaktdaten:

Beitrag von ralphus »

jafko hat geschrieben:Aber ganz ehrlich, bevor ich mir jetzt nen Wolf Übe, bloß wegen dem tiefen F, würd ich gleich das Oktavierte F nehmen.
notenwart hat geschrieben:Danke Jafko,

so werde ich es auch machen.
Und wenn das Stück läuft (mit oktaviertem f) kann ich immer noch versuchen, nach dem Notenbild zu spielen
Neben Schattenparker und Warmduscher und Frauenversteher gibt es jetzt auch den Okativierer!

Ich bin enttäuscht, nachdem ich Dir den Tipp mit jahrelangem Üben gegeben habe....

Mein Lebensmotto: When The Going Gets Tough, The Tough gets Going

;-)
Viele Grüße

ralphus
Benutzeravatar
notenwart
Beiträge: 4033
Registriert: Di Dez 18, 2007 12:33 pm
Wohnort: Bautzen / Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von notenwart »

@Ralphus,

ansonsten bin ich ja eher der Geisterfahrerüberholer, aber hier gehts nun mal nicht besser.
Ich bitte um Verständnis
Thomas ...
Wenn ich die männliche/weibliche Form verwende, sind auch immer die weiblichen/männlichen Menschen mit gemeint
Benutzeravatar
jafko
Beiträge: 918
Registriert: Mo Mai 29, 2006 10:18 pm
Wohnort: Herscheid im Sauerland

Beitrag von jafko »

The Fake Dirk hat geschrieben:Vor vielen Jahren hat ein Bekannter bei Jugend musiziert mitgemacht und dieses Stück auf Gitarre vorgetragen. Er hatte trotz großen Könnens dasselbe Problem und es gelöst, indem er den Daumen vor das Griffbrett genommen und damit das F gegriffen hat - also mit der der Seite des Daumens. Dafür hat es damals einen Preis gegegeben. Klingt ein bisschen verrückt, ging aber.
Das hab ich auch schon bei Tuck gesehen (Jazzduo Tuck and Patty)
http://www.wolfgang-meffert.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

hallo notenwart, wäre capo eine option oder wird es da nach oben hin zu eng? ich meine, jedem sänger gestattet man tonarten seiner physikalischen voraussetzung entsprechen zu transponieren.

ich habe gemerkt wenn es erst mal mit capo läuft kann man es später auch etwas tiefer besser spielen.
Zuletzt geändert von Herigo am Di Dez 21, 2010 11:14 am, insgesamt 1-mal geändert.
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
wally
Beiträge: 1948
Registriert: So Dez 13, 2009 10:43 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von wally »

Hi,
ich spiele das Stück seit knapp über 20 Jahren.

Notenwart - tu Dir den Gefallen Dich an diese Spreizung zu gewöhnen.
Dieses Klangerlebnis ist nämlich in 20 Jahren immer noch völlig abgefahren.
Ist schon beeindruckend, was der olle Bach kompositorisch draufhatte.
Üben. Fertig. Das wird schon. Auch auf ´nem Schlachtschiff mit 65er Mensur.
Diese Stelle ist wohl die schwerste im ganzen Stück.
Wenn Du solche Spreizungen in der Hand nicht gewöhnt bist,
fällt das am Anfang schwer. Aber das klappt mit der Zeit immer besser.
(So ca. 45 bis 49 Jahre. Zeit ist relativ.)
Und wenn Du´s mit den Fingern zupfen kannst, was in dem Fall ja nicht soo schwierig ist,
spiel das Stück mal mit dem Plektron.
DAS ist ´ne SUPERübung. Stelle ich grad selber fest.
Und natürlich (wie schon so oft) wieder mal: Man lernt nie aus...

Alles Gute

Wally
Das Forum kann zu. Hopf, dreißig Euro - reicht. (RB)
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

ich plädiere weiterhin für den capo.
Zuletzt geändert von Herigo am Di Dez 21, 2010 11:12 am, insgesamt 1-mal geändert.
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
notenwart
Beiträge: 4033
Registriert: Di Dez 18, 2007 12:33 pm
Wohnort: Bautzen / Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von notenwart »

@wally,
Danke für die Ermutigung und die Anregung wegen des Plektrums...
ich probiere es mal :-)
Thomas ...
Wenn ich die männliche/weibliche Form verwende, sind auch immer die weiblichen/männlichen Menschen mit gemeint
Benutzeravatar
wally
Beiträge: 1948
Registriert: So Dez 13, 2009 10:43 pm
Wohnort: NRW

Beitrag von wally »

Hi,
Du wirst Dich wundern. :shock:
Da ist auf einmal nichts mehr wie es war.
Mann oh Mann, was hab ich mich gewundert...

Viel Spaß mit dem schönen Stück!

Wally
Das Forum kann zu. Hopf, dreißig Euro - reicht. (RB)
Antworten