Flamenco

Alles über die klassischen Spielweisen

Moderator: RB

Antworten
Hanjo

Flamenco

Beitrag von Hanjo »

Vor ein paar Monaten habe ich ein Workshop bei Bino Dola gemacht. Den Workshop hat er selbst auch nur als Appetizer angesehen. Seinen Andalusien
Workshop konnte ich nicht wahrnehmen. Also habe ich mir vor Ort mit zwei anderen einen Flamenco Lehrer gesucht.
Was soll ich sagen. Mit dem Flamenco ist es so wie mit dem Blues, selber spielen bringt es. Flamenco spielen ist selbst für einen Rookie was einzigartiges. Die schrägen Akkorde. Die Rhythmen, das ist Spass pur, wenn man es selber macht. Und das gilt auch für den, der als Hörer da nicht so viel mit anfangen kann. Mit dem eigenen Spiel entwickelt sich dann auch der Hörgeschmack.
Danke. Ihr habt hier den Floh ins Ohr gesetzt. Speziell die Berichte von Herigo haben mich hellhörig gemacht.
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

toll, dass dich das auch gepackt hat...

aaaber, der gute herigo geht jetzt schon vier jahre in den unterricht, das sind ca. 50 unterichtsstunden... ich kann immer noch nichts richtig, aber es macht irgendwie doch spaß, manchmal lasse ich auch mal entmutigt die ohren hängen weil ich nicht weiß wie ich jemals die ganzen techniken schnell genug spielen kann damit es nach flamenco klingt.
aber trotzdem, selbst wenn man zu alt ist, damit noch was richtiges draus wird, man versteht den flamenco langsam aber stetig etwas besser und das ist auch schon eine freude.

eine bereicherung für das eigene spiel ist es auf jeden fall...
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Hanjo

Beitrag von Hanjo »

Bernd C. Hoffmann spielt ja nichts anderes :D :D das motivierte mich weniger. Aber wenn jemand aus der Pop Rock Ecke mit soviel Gitarrenerfahrung wie Du, plötzlich den Flamenco entdeckt, dann liest sich das schon spannend.
Wir haben jetzt in der Kleingruppe nur Tango gemacht. Der 2 Finger Tango Rasgueo klingt ja schon brauchbar. Aber darauf kommt es nicht an.
Ich habe einen neuen Musikstil hören gelernt.
Dafür danke Herigo.
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Bernd C. Hoffmann spielt seit Monaten fast überhaupt nicht. Aber so ein-, zweimal im Jahr kann ich jemand mit einem kleinen Carulli Rondo beeindrucken :wink:
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Hanjo

Beitrag von Hanjo »

Wie Du spielst nicht.
Du bist in meiner Vorstellung jemand der den Morgen mit einem 5 Finger Rasgueo beginnt. Und dann jetzt auch noch Carulli mögen. das ist dich eher was für Senioren wie mich im Halbschlaf.
Kennst Du Bino Dola. Was hälst Du von Ihm?
Gruss Hanjo
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Vor 21 Jahren hatte stand auf meinem T-Shirt: "Ich bin 30. Bitte helfen Sie mir über die Straße". Im Sommer bin 51.

Das 5finger-Rasgueo spiele ich nur selten, ist völlig unwichtig.

Ja, Bino Dola kenne ich. Vor gefühlten 1000 Jahren hatten wir mal telefoniert. Ich glaube, es ging um Notensatz für seine Ausgaben. Ansonsten habe ich ihn als engagierten Lehrer eingeschätzt, der gelegentlich auch im Konzert zu sehen war - sofern sich meine Erinnerung nicht täuscht. Und bei Ebay verkauft er Noten und Zubehör. Ich kann nichts negatives über ihn sagen. In den 90ern bot er auch Flamencogitarren von einem bekannten Luthier aus Madrid an. Der Name fällt mir gerade nicht ein, aber ich hatte mir von dem Gitarrero auch eine Preisliste mit Fotos kommen lassen.

Aus was für einer Gitarre lernst Du Flamenco?
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Hanjo

Beitrag von Hanjo »

Hmm,
eine die Du nicht so besonders findest: Prudencio Saez 22. Auf der spiele ich schon seit 4 Jahren Pop. Weil sie knackiger, leichter und besser bespielbar als meine Hanika ist. Alternatv halt die E- Gitte, oder die Silent. Western gar nicht.
Für klassik ist sie klanglich weniger schrill. Da spiele ich die Hanika.
Gruss Hanjo
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Schade, dann kann ich Dir meine (die meines Sohnes) nicht aufs Auge drücken. Es ist eine Duke. Da ist Deine natürlich in ein bis zwei Punkten deutlich besser. Bei Ebay wird sie seit Jahren von einem Gitarrenlehrer angeboten, der damit handelt. Dabei führt er einen uralten Test aus der AG an. Der ist schon lange nicht mehr zeitgemäß.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Antworten