Arpeggio und Daumen Apoyando

Alles über die klassischen Spielweisen

Moderator: RB

Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Man kann aus dem Wurzelgelenk machen. Damit bekommt man aber nicht den kräftigen Ton hin. Die Drehbewegung unterstützen Gitarristen gelegentlich zusätzlich mit einer kleinen Bewegung aus dem Wurzelgelenk. Das geht aber nur bei kurzen Passagen, weil sonst die Hand ganz schnell ermüdet.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Beitrag von tele »

Womit ein Beweis für die nur bedingte Crssoverkompatibilität zwischen Klassik und Flamenco angeführt wäre. :wink:
Ulrich Peperle
Beiträge: 643
Registriert: Do Sep 01, 2005 1:27 am

Beitrag von Ulrich Peperle »

[Beitrag vom Verfasser entfernt]
Zuletzt geändert von Ulrich Peperle am Sa Apr 09, 2016 9:59 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Beitrag von tele »

Kompatibel ist jede Technik, die ausreichend flexibel ist, sich an unterschiedliche Umgebungsbedingungen anzupassen. Inkompatibel wird sie in der Regel nur in den Händen eines unflexiblen Benutzers.
Ich denke auch, dass Tenant die Alzpua Falsetta eher als Übungsstück für die Flexibilität des Klassiker-Daumens, denn als Ohrenschmaus für die gestrenge Flamenco-Polizei konzipiert hat.
Das Stück ließe sich auch als Flatpicking-Falsetta mit Plektrum-Technik oder als Clawhammer-Falsetta mit angelegtem Abschlag des Mittelfingers üben. Der Crossover-Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. :wink:
Zitat:
Womit ein Beweis für die nur bedingte Crossoverkompatibilität zwischen Klassik und Flamenco angeführt wäre.

Was soll denn hier bewiesen worden sein?
Ich habe auch nicht von einer vollständigen Inkompatibilität der beiden Genres gesprochen, sondern lediglich von einer begrenzten Schnittmenge.
Selbst der offenste Klassikgitarrenlehrer wird eine Anschlagbewegung des Daumens aus dem Armgelenk schlichtweg als FALSCH beurteilen.
Antworten