Fingertone Fingerpicks Nebenger?usche vermeidbar?

Alles über die klassischen Spielweisen

Moderator: RB

akkordschrammler
Beiträge: 47
Registriert: So Jan 04, 2009 8:48 pm

Problem gelöst: Fingertones hatten falsche Größe

Beitragvon akkordschrammler » Mo Nov 30, 2009 5:02 pm

Tja, was soll ich sagen. Mein Problem bestand darin, dass die Fingertone M einfach zu klein für meine Fingerkuppen sind. Ich habe jetzt mal die Größe L bestellt und siehe da: Die Nebengeräusche sind jetzt bis auf ein vernachlässigbares Minimum geschrumpft, weil jetzt die Fingerbeere mehr hervorragt als vorher. :) D.h. mit eigenen Naturnägeln in dieser oder vergleichbarer Länge sind die Nebengeräusche ähnlich. Apoyando und Tirando funktionieren, für Rasguado und Tremolo bin ich nicht zuständig, dafür gibts dann noch die Freedom Picks.

Fingerpicks der Marke Fingertone sind also durchaus für die Konzertgitarre zu gebrauchen, entgegen allen Unkenrufen hier zum Trotz. Schade nur, dass hier keine vernünftige Diskussion zustande kam, weil die Puristen gleich nach Nagelpflege schrien und die Diskussion stellenweise zu einem Glaubenskrieg wurde.

Ich setze das hier noch einmal rein, weil ich anderen damit helfen will, die wie ich nach vernünftigen Alternativen zum Naturnagelspiel suchen. Es ist nämlich recht schwer, gerade zu dieser Thematik eine vernünftige und sachliche Auskunft zu erhalten.

Dabei ist es für viele Leute, so wie für mich, völlig sekundär, ob die Creme de la Creme der Konzertgitarristen darüber die Nase rümpft oder nicht.

Grüße
Akkordschrammler
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3221
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Problem gelöst: Fingertones hatten falsche Größe

Beitragvon Bernd C. Hoffmann » Mo Dez 07, 2009 12:58 pm

akkordschrammler hat geschrieben:Schade nur, dass hier keine vernünftige Diskussion zustande kam, weil die Puristen gleich nach Nagelpflege schrien und die Diskussion stellenweise zu einem Glaubenskrieg wurde.

Was Du als Glaubenskrieg bezeichnest, verstehen andere Gitarristen als jahrelang praxiserprobte positive Erfahrung. Ihnen stellt sich die Frage nach Alternativen nicht. Auch ich muss meine Nägel 1 bis 2x pro Woche mit einem zeitlichen Aufwand von ca. 5 Minuten pflegen und weiß diesen (verhältnismäßig sehr kleinen) Aufwand im Ergebnis sehr zu schätzen.

Ich habe auch mit Alternativen in Form von Fingerpicks schon vor Jahren experimentiert. Für mich gibt es nichts Besseres als das, was mir angeboren ist. Einen Grund, etwas Neues als "vernünftige Alternative" auszuprobieren, sehe ich für mich nicht.

akkordschrammler hat geschrieben:für Rasguado und Tremolo bin ich nicht zuständig

Wenn Du Dich da mal nicht täuschst...
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern

Zurück zu „Spieltechnik (klassisch/Flamenco)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste