Cocobolo Steelstring fertig

Angebote unseres 3. Sponsors

Moderator: stringbender

stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Cocobolo Steelstring fertig

Beitrag von stringbender »

Endlich ist sie fertig: die Cocobolo Steelstring mit meiner klassischen Korpusform. Das Instrument hat einen lauten, gut modulierbaren Ton und verzeiht beim Spielen keine Fehler. Das kann man auch im mp3 Soundfile erkennen:


http://www.dreier-gitarren.de/fingerpic ... o/rise.mp3

Heute war ein gutes Licht für Aussenaufnahmen. Ich hab mal ein paar Bilder gemacht.

Bild

Bild

Bild Bild

Bild
Zuletzt geändert von stringbender am Di Mai 01, 2007 7:53 am, insgesamt 2-mal geändert.
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Benutzeravatar
hoggabogges
Beiträge: 1609
Registriert: Fr Mär 04, 2005 2:57 pm
Wohnort: Kornwestheim

Beitrag von hoggabogges »

Dann muss ich doch mal bei dir reinschneien.
Nächstes Mal, wenn ich Richtung Urbach unterwegs bin, ruf ich vorher an.
Martin D28S '76
Stoll Ambition Fingerstyle Cut
Strohmer Konzert '74
K.Yairi Doppelhals
Blazer 12string
Benutzeravatar
Volkmar
Beiträge: 1174
Registriert: Mi Feb 09, 2005 6:58 pm

Beitrag von Volkmar »

Große Klasse, Armin, sieht richtig lecker aus, und klingt auch so... Bild
---------------------------------
Fylde Oberon
Lakewood A32-CP
Stoll Alegra
---------------------------------
Benutzeravatar
klaust
Beiträge: 2687
Registriert: Mi Feb 09, 2005 2:51 pm
Wohnort: Belmont / CA

Beitrag von klaust »

Oh ja! Sieht rundum Klasse aus! Besonders auch die Kopfplatte mit den schwarzen Mechaniken.
:D
Benutzeravatar
OldPicker
Beiträge: 4636
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:04 pm

Beitrag von OldPicker »

Ein sehr schönes Instrument. Gratuliere, Armin.

Ich würde gerne ein paar Takte auf dieser Gitarre spielen. Aber Bremen, das ist ca. 193,4 Kilometer hinter dem Nirwana in der Walachei, ist zu weit für einen Kurzausflug.

Trotzdem hoffe ich, dass ich eines Tages einmal eine Deiner schönen Gitarren spielen darf.

Viele Grüße aus dem Norden,
der olle
* * * * * * * * * * * * * * *

"I usually play songs in two chords, C and G, and every once in a while I throw in an F, just to impress the girls."
(Woody Guthrie)
_______________________________________________
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 582
Registriert: Sa Jul 09, 2005 7:05 pm

Beitrag von Uwe »

:D

Gefällt mir sehr gut, Armin! Glückwunsch!!

Diese Ausführung wäre jetzt welches Modell lt. Preisliste?

Abalone Schalllochring und Bindings am Griffbrett würden
dann noch extra kosten?

Ist ein Koffer dabei? Wenn ja, welcher?

Baust du eigentlich nur auf Bestellung, oder sind bei dir auch immer einige Modelle zum Testen vorrätig, falls es mich mal in den Süden verschlägt?

Schönen 1.Mai aus Münster
Uwe
Früher war alles besser, zum Beispiel gestern - da war Sonntag!
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Danke

Beitrag von stringbender »

Danke für die Blumen,

ich habe die Gitarre primär für die Schorndorfer Gitarrentage (16.-19.5.) gebaut. Ich stelle dort aus und werde einige Instrumente zum antesten dabei haben. Das meiste ist allerdings von der Kundschaft ausgeliehen :wink:

Wer also von Euch nach Schorndorf in die Manufaktur kommt wird mich sicher treffen. Die Gitarre steht dann auch zum antesten bereit.

Die Gitarre ist die Concert Ausführung in der Preisliste. Die Korpusform ist meine klassische Form für Stahlsaitengitarren. Ein Koffer ist im Preis enthalten. Ich verwende meist Kanada Koffer aus Sperrholz mit Kunstlederüberzug und einem gewölbtem Deckel. Ich poste aber noch ein Bild.

Ein Abalone Schallochring schlägt mit 100,-€ zu buche.
Ein Griffbrettbinding kommt auf 100,-€ Aufpreis.

Normalerweise baue ich nur auf Bestellung. Ich werde aber in Zukunft auch einige Gitarren zum antesten hier haben. Das sind dann aber nicht nur die Top Modelle, sondern auch die Standard und Studio Modelle.

viele Grüße
Armin
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Benutzeravatar
MarioG
Beiträge: 159
Registriert: Do Jul 13, 2006 10:53 pm
Wohnort: 27574 Bremerhaven

Beitrag von MarioG »

Nabend ....

:shock: Gratuliere und wohl dem, der/die sie besitzen darf

Richtig schön <- sowohl Optik und Klang :D
Mehr brauch man dazu nicht sagen :wink:

Mach weiter so ....
du kannst es ... ! 8) :wink:
in diesem Sinne ...
schönen Tag noch !

MG
-------
"Mit jedem Tag, geht es mir in jeder Hinsicht, immer besser und besser .." Coué
Benutzeravatar
saite
Beiträge: 345
Registriert: Mo Apr 25, 2005 1:06 pm
Wohnort: Nähe Darmstadt

Beitrag von saite »

Sehr schönes Instrument und klingt sehr gut!

Was mich doch mal interessiert:
Zitat - "und verzeiht beim Spielen keine Fehler"
Weshalb ist das so? Manche Instrumente sind sehr gnädig, bei anderen muss man sich ungeheuer anstrengen. Kannst Du das erklären?

Gruß Kerstin :D
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Klang

Beitrag von stringbender »

Ja das ist relativ einfach zu erklären. Es gibt Gitarren mit einem sehr gut modulierbarem Ton. Das heisst, Du kannst, je nach Anschlag, den Ton gut kontrollieren und einen entsprechenden Ausdruck hineinlegen. Dazu kommt das Vibrato der linken Hand. Es gibt Gitarren die projezieren das und andere eben nicht.
Auch spielt die Ansprache hier eine wesentliche Rolle. Ein Instrument das eine sehr schnelle Ansprache hat, prrojeziert selbst das kleinste Geräusch der Saiten, somit auch jeden kleinen Fehler beim greifen oder Anschlag.
Das macht sich vor allem bei sehr brillanten Gitarren bemerkbar. Dazu zählen die meisten der Palisandergitarren, sowie Cocobolo wwlches auch zu den Palisanderarten gehört.
Ich baue alle meine Instrumente in dieser Art. Der Effekt wird durch ein hartes Korpusholz dementsprechend noch verstärkt.
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
matthiasL
Beiträge: 404
Registriert: Fr Feb 18, 2005 11:32 am
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von matthiasL »

####
Ein Instrument das eine sehr schnelle Ansprache hat, prrojeziert selbst das kleinste Geräusch der Saiten, somit auch jeden kleinen Fehler beim greifen oder Anschlag.
####

Genau das hatte mich am Anfang bei meiner Lowden total genervt. Besser gesagt nicht an meiner Lowden sondern an mir, jeder kleine Furz (zB Fingernagelprobleme) ist in klarer deutlichkeit zu hoeren.
Das ist einer der Hauptgruende warum ich glaube, dass bestimmte Gitarren einen wirklich zu einem besseren Spieler machen koennen.

Cheers ML
Benutzeravatar
malermax
Beiträge: 95
Registriert: Do Sep 28, 2006 4:07 pm
Wohnort: Gütersloh

Beitrag von malermax »

Ergreifend schlicht und schön geworden! Respekt! Möchte man wirklich gern anspielen!
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 582
Registriert: Sa Jul 09, 2005 7:05 pm

Re: Danke

Beitrag von Uwe »

stringbender hat geschrieben:Danke für die Blumen,

Normalerweise baue ich nur auf Bestellung. Ich werde aber in Zukunft auch einige Gitarren zum antesten hier haben. Das sind dann aber nicht nur die Top Modelle, sondern auch die Standard und Studio Modelle.

viele Grüße
Armin
Moin Armin,

danke für deine Infos :D

Schön, daß du nicht nur die Topmodelle dahaben willst, sondern eher die
Basismodelle, so kann man bestimmt besser vergleichen.

Noch weiterhin viel Erfolg mit deinen wirklich schönen Instrumenten
Uwe
Früher war alles besser, zum Beispiel gestern - da war Sonntag!
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Modelle

Beitrag von stringbender »

Klar, ich möchte natürlich auch die Einsteigermodelle zum antesten bereit haben. Wobei ich in dieser Preisklasse nicht ohne weiteres mein Klangideal erreiche. Das liegt an der preislich begrenzten Auswahl von Boden/Zargen Hölzern. Mein Klangideal ist am besten mit einer Palisandergitarre zu erreichen. Das ist es auch mit was der Kunde dann letztendlich aus der Werkstatt läuft. Zumindest ergibt sich das bei den meisten. Eine Palisandergitarre, auch mit einem 5 oder 8-teiligen Boden, hat immer noch mehr "Wums" als eine Mahagoni- oder Ahorngitarre. Mein Stil ist es einen aufgelösten Klang zu bekommen. Jeder Ton muss klar als solcher erkennbar sein, auch beim strumming.
Anbei noch ein Soundbeispiel der Cocobologitarre. Dabei ist deutlich der modulierbare Ton zu hören, und,... auch alle meine 1000 Spielfehler :wink:

www.dreier-gitarren.de/musik/blues.mp3
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Gast

Beitrag von Gast »

Ich schließe mich meinen Vorrednern an,
ein sehr schönes Instrument.

Oh - ich sehe gerade - mattschwarze
Mechaniken!!!!! :twisted:

Grüße, Nik
Antworten