Die Schorndorfer Gitarrentage

Angebote unseres 3. Sponsors

Moderator: stringbender

stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Die Schorndorfer Gitarrentage

Beitrag von stringbender »

Die Schorndorfer Gitarrentage sind am Ende und ich bin es auch :D

Anbei ein paar Bilder. Es hat, wie jedes Jahr, wieder viel Spaß gemacht.

Mein Stand:
Bild

Alex Schultz beim antesten
Bild

Rene Kastler mit seiner Jazzgitarre

Bild


Ein schöner Rücken, kann auch entzücken


Bild


Mein neues Stegdesign

Bild


Bild
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Benutzeravatar
Uwe
Beiträge: 582
Registriert: Sa Jul 09, 2005 7:05 pm

Re: Die Schorndorfer Gitarrentage

Beitrag von Uwe »

stringbender hat geschrieben:
Alex Schultz beim antesten
Bild

Mein neues Stegdesign

Bild
Moin Armin,

war für deine Gäste wohl eher "entspannend" :wink:

Dein Stegdesign gefällt mir, wie matthiasL. schon mal schrieb, erinnert an Lowden
hat aber dennoch etwas eigenständiges.

Wirst du eigentlich auch auf den Open Strings in Osnabrück sein?

Uwe
Früher war alles besser, zum Beispiel gestern - da war Sonntag!
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Open Strings

Beitrag von stringbender »

Hi Uwe,

ich hab' mir das schon überlegt, werde mich aber dieses Jahr wohl ersteinmal auf die MyMusic in Friedrichshafen konzentrieren. Das ist das Gegenstück zu Frankfurt. Die Messe findet vom 11-14 Oktober statt und ich werde aller Vorrausicht nach dabei sein.

Zum Stegdesign:
Ich wollte unbedingt einen eigenen Steg aus lizenzrechtlichen Gründen. Ich denke es kann Probleme geben wenn sich herumspricht, daß ich Designs von anderen Firmen kopiere. Daher baue ich auch ausschliesslich nur noch meine eigenen Formen.

viele Grüße
Armin
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Benutzeravatar
chrisb
Beiträge: 1645
Registriert: Mi Apr 20, 2005 11:33 am
Wohnort: Bamberg

Beitrag von chrisb »

hallo armin,

schöner steg und schöne gitarren.

bringen solche gitarrentag eigentlich direkt aufträge,
d.h. bestellt evtl. jemand gleich auf der messe?
und/oder tut sich da eher monate später was?
chrisb
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Geburt

Beitrag von stringbender »

Das ist ganz unterschiedlich. Es gibt Kunden die nur das kaufen was da ist. Andere hingegen lassen sich IHRE Gitarre in die Hand bauen. Das ist dann meistens eine richtige Geburt bis man die Vielzahl der Möglichkeiten abgechekt hat.

Gruß
Armin
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Benutzeravatar
chrisb
Beiträge: 1645
Registriert: Mi Apr 20, 2005 11:33 am
Wohnort: Bamberg

Beitrag von chrisb »

dann waren also die gitarrentage erfolgreich für dich?
chrisb
Benutzeravatar
OldPicker
Beiträge: 4636
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:04 pm

Beitrag von OldPicker »

Ooops... Im neuen Steg sind ja keine Knöpsken, wie mir gerade auffällt... :roll:

Ist es nicht ein wenig schwierig, eine gerissene Saite in angemessener Zeit zu wechseln? Ich stelle mir das Wechseln der Saiten mit diesem System eh ein wenig unhandlich vor.

Ungeachtet der Tatsache, dass ich diesen Steg - wie auch die Gitarren selbst - ausgesprochen schön finde. Ich würde wirklich gerne einmal eine von Dir spielen, Armin. Ich hoffe, ich schaffe es irgendwie einmal.

Aus Bremen, der kleinen Ortschaft zwischen Becks, Krabben und Bommerlunder, wo der Wind über die Deiche pustet und handgemachte Musik ein Fremdwort ist.

Der olle
* * * * * * * * * * * * * * *

"I usually play songs in two chords, C and G, and every once in a while I throw in an F, just to impress the girls."
(Woody Guthrie)
_______________________________________________
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von stringbender »

Hallo OldPicker,

ich verwende eigentlich nie Stegpins. I ch kann die Dinger nicht leiden. Jedesmal wenn Du auf der Bühne noch einmal kurz vor dem Auftritt die Saiten wechselst, fliegt so ein blödes Teil beim Saiten aufziehen in's Publikum. Das hat mich schon manche Nerven gekostet. Natürlich hat man keine Ersatzpins dabei. Das Dilemma lässt sich nur verhindern wenn man mit dem Finger, beim Saiten aufziehen, auf den Pin drückt. Das ist aber auch blöde, weil man dann immer 3 Hände braucht. Eine Hand drückt den Pin, die andere dreht den Wirbel und die dritte zieht an der Saite damit sich dieselbe richtig aufwickelt.

ein Steg ohne Pin's hat viel mehr Vorteile:

- schnellerer Saitenwechsel
- grösserer Druck auf die Stegeinlage, da steilerer Winkel
- bessere Kraftverteilung des Saitenzugs auf der Decke

Grüßle
Armin
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Benutzeravatar
OldPicker
Beiträge: 4636
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:04 pm

Beitrag von OldPicker »

Danke für die Info, Armin.

Ich hoffe, dass ich einmal eine Gitarre von Dir spielen kann.

Liebe Grüße aus Bremen,
Dieter
* * * * * * * * * * * * * * *

"I usually play songs in two chords, C and G, and every once in a while I throw in an F, just to impress the girls."
(Woody Guthrie)
_______________________________________________
Mark
Beiträge: 247
Registriert: So Feb 19, 2006 1:39 pm

Beitrag von Mark »

Hallo Armin,

was ich nicht ganz kapiere : wenn jetzt die d- Saite reißt,
muß ich doch mit der Hand ins Schalloch, oder nicht ?
Zumindest siehts auf dem Bild so aus, als ob die Saiten ja von innen/unten
durch die Decke / den Steg nach außen durchgezogen werden, oder
nicht :?:
Gruß
Mark
Mario
Beiträge: 492
Registriert: Do Aug 03, 2006 12:15 pm
Wohnort: Bad Breisig
Kontaktdaten:

Beitrag von Mario »

Es ist ein Fädelsteg. >Die Saiten werden von hinten durch ein Loch gezogen, welches für den ball zu klein ist.
Stimmt'S?

Mario (der, der unerklärichen Phänomenen gerne auf dem Grund geht:-) )
12 Töne, 24 Buchstaben, viel Gefühl im Bauch - ein neues Lied ist entstanden
stringbender
Beiträge: 245
Registriert: Mi Mär 28, 2007 2:03 pm
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Steg

Beitrag von stringbender »

Die Saite wird von hinten durch den Steg gezogen, nicht durch's Schalloch.

Hier ein Bild das es genauer zeigt:
Bild
Armin Dreier Gitarrenbau
Römerstr.9
73614 Schorndorf
07181/44486
www.dreier-gitarren.de
Fisch
Beiträge: 38
Registriert: Do Jun 28, 2007 3:14 pm
Wohnort: Steinfurt

Beitrag von Fisch »

suuuuuuuuuuuper idee....kannt ich noch nicht....bravo
blubb°° blubb°° ° °
Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

Hallo Fisch,

"tschuldigung" wenn ich so dazwischen platze, aber das gibt es schon lange... Ich weiß nicht, wer und wann damit angefangen wurde, aber meine NP18-C hat auch eine "String-Through-Bridge" (viele Takamines haben eine).
Aber interessieren würde es mich auch, woher die Konstruktion kommt?!

Gruß Dietmar
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
Benutzeravatar
OldPicker
Beiträge: 4636
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:04 pm

Beitrag von OldPicker »

Hallo Armin,

ja klar. Zunächst sah es für mich aus, wie durch die Decke gezogen.

Das hatte meine Takamine doch auch. Hatte ich total vergessen. :roll: Tja, aus den Augen, aus dem Sinn... :roll:
* * * * * * * * * * * * * * *

"I usually play songs in two chords, C and G, and every once in a while I throw in an F, just to impress the girls."
(Woody Guthrie)
_______________________________________________
Antworten