Mandoline mit breitem Griffbrett

Hier kann man sich über die Verwandten der Gitarre aus der Lautenfamilie austauschen: Mandoline, Mandola, Bouzouki

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
caromas
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2009 6:53 pm
Kontaktdaten:

Mandoline mit breitem Griffbrett

Beitrag von caromas »

Hallo,
Ich suche als gelegentlich Mandoline spielender Gitarrist eine Wurstfinger taugliche Mandoline mit breitem Hals Sattelbreite ab 30 cm für Max 500 €. Wichtig wäre mir, dass die Mandoline stimmstabil ist. Aktuell habe ich eine billige Stagg bei der ich jedesmal ne Kriese bekomme, weil sie sehr schmal ist und schon beim Angucken die Stimmung verliert.

Leider sind bei vielen Mandolinen keine Sattelbreite angegeben. Wäre super wenn Ihr mir Empfehlungen geben könntet oder vielleicht sogar jemand ein gebrauchtes Instrument anbieten kann.

Gruß Thomas
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2325
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Beitrag von Angorapython »

Vom Preis her müsste die Eastman 304eventuell in Frage kommen. die hat aber ein ovales Schalloch, wie alle Eastman mit der Endziffer 4. Die haben 3/32 ", das dürfte mit 30 mm hinkommen, lässt sich auch leichter spielen, als 30 cm :wink: ! Vom Sound her kann man bei Eastman normalerweise wirklich nicht klagen, die sind sehr gut für das Geld!
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2499
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Beitrag von tomis »

Hallo Thomas
guck dir mal von breedlove die crossover bei barnyard-blues.de an.
Stephan hat da was auf lager.
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2325
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Beitrag von Angorapython »

tomis hat geschrieben:Hallo Thomas
guck dir mal von breedlove die crossover bei barnyard-blues.de an.
Stephan hat da was auf lager.
Das ist wohl auch ein fetter Tipp! Der Preis ist heiß!
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
caromas
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2009 6:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von caromas »

Angorapython hat geschrieben:Vom Preis her müsste die Eastman 304eventuell in Frage kommen. die hat aber ein ovales Schalloch, wie alle Eastman mit der Endziffer 4. Die haben 3/32 ", das dürfte mit 30 mm hinkommen, lässt sich auch leichter spielen, als 30 cm :wink: ! Vom Sound her kann man bei Eastman normalerweise wirklich nicht klagen, die sind sehr gut für das Geld!

Danke für den Tipp 30mm ist vielleicht wirklich etwas handlicher
Benutzeravatar
caromas
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2009 6:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von caromas »

tomis hat geschrieben:Hallo Thomas
guck dir mal von breedlove die crossover bei barnyard-blues.de an.
Stephan hat da was auf lager.

Hi Thomas.
Hätte ich mir ja denken können, dass Du einen guten Tipp hast. Bin witzigerweise gerade selbst durch googelt auf den Laden und genau die Breedlove gestoßen. Der Tipp ist gut und die ist auch optisch nach meinem Geschmack.
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2499
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Beitrag von tomis »

Gruß an stephan
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
caromas
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2009 6:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von caromas »

tomis hat geschrieben:Gruß an stephan
k

Mach ich gern. Habe mich schon für morgen angemeldet.
Habe Dein Post über diverse Mandos gelesen. Da ist die Breedlove aber nicht so gut weg gekommen. Die anderen waren aber auch deutlich teurer.

Bin auf jeden Fall mal gespannt.

Gruß Thomas
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2325
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Beitrag von Angorapython »

Habe mir den Shop virtuell mal angesehen!
Eine Eastman 504 scheint auf Lager zu sein! Die ist zwar teurer, aber ausprobieren würde ich sie auf jeden Fall, weil die 304 wohl leicht zu bestellen wäre und in etwa gleich sein müsste, mit optischen "downgrades"
Bei der schönen Auswahl würde ich auf jeden Fall ausprobieren!
(Leider habe ich dann auch noch eine Girouard wieder gesehen, die ich verdrängt hatte! :heul2: :heul2: immer wieder Versuchungen...)
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
caromas
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2009 6:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von caromas »

Ich war Barnyards Blues. Stephan ist wirklich ein super netter Typ. Sein Laden ist klein. Ich habe mir die Breedlove, Stanford und die Eastman MD315F und MD615F angesehen. Die MD515F hatte er nicht da.
Die Breedlove lässt sich super spielen aber der Klang hat mich überhaupt nicht vom Hocker gehauen. Sehr schade denn sie gefällt mir optisch und von der Bespielbarkeit sehr gut.

Die Stanford hatte leider einen zu schmalen Hals. Auch schade, denn die sieht klasse aus und klingt gut.

Bei den Eastmans ging dann die Sonne auf und bei der MD615 noch mal deutlich mehr als bei der MD315. Die MD315 klang schon klasse. Aber wenn man dann die MD615 in der Hand hat will man nicht mehr von ihr lassen. Die MD615 ist auch ein kleines Stück breiter und für mich besser bespielbar. Die ist aber für nebenbei nicht meine Preislage. Das ist was für Weihnachten.

Beim rausgehen sah ich dann eine Tennessee hängen und Stephan meinte, dass er die gar niemanden verkaufen mag weil die so nach Kaufhausklampfe aussieht. Ich habe sie trotzdem probiert und was soll ich sagen sie klang für 250€ sensationell und lässt sich super spielen. Habe sie mitgenommen und jetzt habe ich erst mal ein Arbeitsgerät und irgendwann kauf ich vielleicht die Eastman MD615 oder passend zu meinen beiden Launhardtgitarren eine Launhardt Mando. Morgen werde ich die Tennessee beim Großraumentdeckertag in Hemmingen gleich mal einseten.
aberlouer

Beitrag von aberlouer »

caromas hat geschrieben: Beim rausgehen sah ich dann eine Tennessee hängen .
Welche Tennessee war das denn?
Benutzeravatar
caromas
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2009 6:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von caromas »

aberlouer hat geschrieben:
caromas hat geschrieben: Beim rausgehen sah ich dann eine Tennessee hängen .
Welche Tennessee war das denn?
Ich glaube das ist die F1 nicht gerade high end aber ein Quantensprung zur Stagg, vor allem was die Stimmstabilität betrifft. Klang gefiel mir deutlich besser als von der doppelt so teuren Breedlove. Ich denke aber das war jetzt nur ein Zwischenschritt zu einer Launhardt oder Eastman. Die spielen aber auch in einer anderen Liga.
aberlouer

Beitrag von aberlouer »

caromas hat geschrieben:Ich denke aber das war jetzt nur ein Zwischenschritt zu einer Launhardt oder Eastman. Die spielen aber auch in einer anderen Liga.
Hast du schon mal eine Albert&Müller angetestet? Schönes, breites Griffbrett und spielen tun sie in der CL mbMn.
Antworten