mando pickup

Hier kann man sich über die Verwandten der Gitarre aus der Lautenfamilie austauschen: Mandoline, Mandola, Bouzouki

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2499
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

mando pickup

Beitrag von tomis »

was kann man sich zulegen, wenn man natürlichen akustischen sound möchte ?
die meisten klingen "natürlich" nach piezo
hat jemand misi ausprobiert ?
k&k scheint aufwendig zu montieren zu sein
fishman scheidet aus
pick up the world erscheint mir als einfacher piezo
schertler kostet die hälfte meiner mando...
ein mikro am schwanenhals möchte ich nicht
hat jemand tipps ?
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2325
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: mando pickup

Beitrag von Angorapython »

K&k finde ich super, habe ich selbst montiert!
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: mando pickup

Beitrag von Gitarrenmacher »

Angorapython hat geschrieben:K&k finde ich super, habe ich selbst montiert!
EBEN. einfach und tut gut.
Den L.R Baggs Radius fand ich auch klasse.

Munterbleiben
Christian
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
aberlouer

Re: mando pickup

Beitrag von aberlouer »

Von K&k gibt es ja verschiedene Modelle. Welcher ist denn empfehlenswert und ohne großen Aufwand zu montieren?
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2325
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: mando pickup

Beitrag von Angorapython »

Ich habe den twin internal installiert. Ich musste allerdings das Tailpiece etwas aufbohren, da die Büchse nicht durch passte. Das war es im Wesentlichen. Die Transducer werden gleich neben den F Löchern angeklebt, und passt. Bei Oval- hole weiß ich nun nicht, wo genau platzieren.
Diese Tonabnehmer brauchen keinen Vorverstärker und bringen doch genug Power. Als Vergleich habe ich einen Mc Intyre Feather, der damals als Nonplusultra verkauft wurde. Der braucht einen Vorverstärker und ich brachte nie einen Sound zustande, der mir gefiel. Aufnahme habe ich keine, aber Old Blues dient als Zeuge, dass das gut klingt. Und der hat einen guten Sound und kennt sich aus!
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Antworten