offene Bühne Raum Koblenz

Regelmäßige Open-Stage-Events und ähnliches...

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
jimprove
Beiträge: 63
Registriert: So Nov 16, 2014 1:15 am
Wohnort: Unterhalb da wo Mosel auf Rhein trifft

offene Bühne Raum Koblenz

Beitrag von jimprove »

Hallo zusammen,

wer vielleicht Lust und Zeit hat und aus der Gegend kommt...

http://www.quoka.de/musik-equipment/ban ... ffene.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Gruß
Jörg
"Man kann nicht weiter kommen als zu sich selbst"
Benutzeravatar
jayminor
Beiträge: 835
Registriert: Di Sep 26, 2006 11:00 pm
Wohnort: Verl (bei Bielefeld)
Kontaktdaten:

Re: offene Bühne Raum Koblenz

Beitrag von jayminor »

liest sich so, dass in der Tat nicht mal ein bisschen verstärkt werden soll (was bei ruhigen Fingerstyle Sachen sicher hilfreich für den Hörgenuss wäre).
Passt dann halt nicht für alle Musiker ;-) . . . ist übrigens nicht als Kritik gemeint, sondern als Feststellung.
Ist ja gut, dass es überhaupt Leute gibt, die auch was für junge Musiker machen, die noch kein komplettes Programm haben oder mal antesten wollen.
Aktuelle Infos----------> https://jay-minor.jimdosite.com/
CD "Sanguine Moon" --> http://jayminor1958.bandcamp.com/
Benutzeravatar
jimprove
Beiträge: 63
Registriert: So Nov 16, 2014 1:15 am
Wohnort: Unterhalb da wo Mosel auf Rhein trifft

Re: offene Bühne Raum Koblenz

Beitrag von jimprove »

Hi jayminor.

Es sollte kein Problem sein es komplett unverstärkt zu halten. Das hat den Vorteil, dass der Aufwand beim Wechsel der Musiker einfacher und schneller von Statten geht und es eine eigne Atmosphäre erzeugt. Das haben wir in einer Location in Mainz genau so erlebt und ehrlich gesagt abgeguckt ;-) Das Publikum muss sich natürlich auch darauf einlassen und dem entsprechend ruhig verhalten. Der Raum selbst ist von seiner Akustik etc. allerdings auch optimal dafür geeignet.

Und Danke für dein Guteheißen, dass wir so etwas ins Leben rufen möchten. So dachte ich eben auch. Unterschiedlichen Leuten eine kleine Bühne zu bieten wo der Kommerz (außer der Getränkeverkauf) keine Rolle spielt. Also auch kein Leistungsstress o.ä.

Aber wie gesagt, dass haben wir uns abgeguckt. In Mainz und auch das KulturGUT von Rolli (Roland Kalus) in Bechtholsheim kann ich nur empfehlen, dort gibts auch eine offene Bühne, allerdings mit bestem Equipment verstärkt und viel Sachkenntnis und Feingefühl abgemischt.
"Man kann nicht weiter kommen als zu sich selbst"
Benutzeravatar
jayminor
Beiträge: 835
Registriert: Di Sep 26, 2006 11:00 pm
Wohnort: Verl (bei Bielefeld)
Kontaktdaten:

Re: offene Bühne Raum Koblenz

Beitrag von jayminor »

wir haben uns bei unserer Gütersloher GTown Music Acoustic Session bewusst gegen unverstärkte Präsentationen entschieden, da es in der Anfangszeit einige Formationen gab, die mit sehr unterschiedlich lauten Instrumenten / Stimmen gekommen sind. Da hat sich die Abnahme und behutsame Verstärkung als sehr sinnvoll für den Hörgenuss beim Publikum erwiesen. Wir lassen aber keine eigenen Amps auf der Bühne zu, da unser Soundmann die volle Kontrolle haben soll.
Mittlerweile geht es bei der Größe der Veranastaltung auch gar nicht mehr ohne PA, da wir durchschnittlich 100-150 Leute im Publikum haben und der Gastro-Betrieb parallel weiterläuft. Ohne Mic/DI sind jetzt eigentlich nur noch Blechbläser und vor kurzem ein Dudelsack auf der Bühne :-)

Ich wünsche Euch und allen interessierten Musikern viel Spaß und Erfolg mit Eurem Format !
Aktuelle Infos----------> https://jay-minor.jimdosite.com/
CD "Sanguine Moon" --> http://jayminor1958.bandcamp.com/
Antworten