Songtexte

Wie fang ichs an, wie bleib ich dran ....

Moderator: RB

Helene
Beiträge: 25
Registriert: Di Aug 07, 2007 12:36 pm
Wohnort: Niedersachsen

Songtexte

Beitrag von Helene »

Hi zusammen,
sitz jetzt schon ne Ewigkeit an Texten herum... will meine schöne Musik endlich unter die Leute bringen und finde keinen Zugang...
Englisch ist halt nicht meine Muttersprache und Deutsch klingt meistens bescheuert oder gar peinlich bei mir. Wer kennt ein Forum für Songwriter oder Poeten :roll: wo man sich Tipps abholen kann?
Love
Helene
erniecaster
Beiträge: 236
Registriert: Sa Feb 26, 2005 2:06 pm

Beitrag von erniecaster »

Hallo Helene,

woher aus Niedersachsen kommst du genau?

Ich habe lange ein Duo mit einer Sängerin gehabt, das jetzt auf Eis liegt und Lust wieder was im Duo zu machen.

Gruß

erniecaster
Gerrit
Beiträge: 1157
Registriert: So Jan 29, 2006 1:45 pm

Beitrag von Gerrit »

Hallo Helene

Es gibt immerhin das www.liedermacher-forum.de . Ich hoffe du kannst dort fündig werden.
Ich habe auch schon darüber nachgedacht und teils gebrütet.....Irgendwie bin ich vielleicht zu kritisch, somit finde ich es dann meistens textlich schon ziehmlich blöd.
Weiterer Nachteil bei mir: Ich kann nicht (mehr!) singen. Vor meinem Stimmbruch in der Jugend was meine Musiklehrerin äusserst angetan von meiner Stimme. Ich bin es jetzt auf jeden Fall überhaupt nicht mehr... :lol:

Dabei wäre ich doch so gerne ein hochgradig poetischer Liedermacher mit einer phantastischen Gitarrentechnik obendrein.... 8)

Naja, vielleicht klappt das ja im nächsten Leben.


Gruessli, Gerrit
saitenguru
Beiträge: 19
Registriert: Do Aug 30, 2007 7:46 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von saitenguru »

Hi.
gib niemals auf....
am besten holst du dir nen multitracker und vertonst dich selber...
so lernst du auch mit deiner stimme umzugehen... (es ist immer was anderes wie man sich beim singen selber hört und - wenn man sich mal aufgenommen hat)

in meiner band siehts zb. so aus daß wir einen recht poetischen texter haben der leider absolut unmusikalisch ist..
daher vertonen wir praktisch seine texte. (deutsch und englisch)

hör dir doch mal meinen song "die brücke ins glück" an und sag was du davon hältst..

"deutsch" ist spätestens seit "silbermond" und "juli" salonfähig...

du kannst das sample auf www.red-linez.de runterladen!
...baut gitarren statt raketen...

www.red-linez.de
www.myspace.com/redlinezonline
Helene
Beiträge: 25
Registriert: Di Aug 07, 2007 12:36 pm
Wohnort: Niedersachsen

Songtexte

Beitrag von Helene »

Zitat: (...)hör dir doch mal meinen song "die brücke ins glück" an und sag was du davon hältst..(Saitenguru)


Leider versteht man vom Text fast nur "jenseits der Mauern" und "Brücke ins Glück"... aber das ist bei Rockmusik oft so. Vielleicht ist mein Anspruch an mich selber auch zu hoch? Da ich akustische Musik ohne Schlagzeug mache, versteht man jedes Wort, das ich singe...Bei Euch klingt das ganz selbstverständlich, und ja, Du hast Recht, seit Juli und Silbermond kann man's ruhig wagen!

Danke an alle auf jeden Fall für die Tipps :D
Love,
Helene
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 16628
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

Hi Helene, mail mir Dein textliches Problem und ich sehe, ob mir ein Tip einfällt. Oder mache es hier öffentlich, dann wird das hier vielleicht eines Tages auch ein Songwriter-Forum werden. Unjüngst kam eine ähnlcihe Frage schon einmal, vielleicht sollte ich eine Rubrik "Songwriting" einrichten ?
Gast

Beitrag von Gast »

RB hat geschrieben:...vielleicht sollte ich eine Rubrik "Songwriting" einrichten ?
Ich glaube, das wäre eine gute Idee.
Wenn keine Resonanz da ist, kannst Du sie ja immer noch wieder
dicht machen.

Viele Grüße, Nik
Helene
Beiträge: 25
Registriert: Di Aug 07, 2007 12:36 pm
Wohnort: Niedersachsen

Songtexte

Beitrag von Helene »

Hi,
ja, das mit dem Songwriting-Forum find ich ne gute Idee!!!
Mein song Nr. 1 hat eine deutsche Idee, weiß nur nicht, ob das wie Schlager klingt..?!


Ich les' leise
les' dir vor
hauch die Worte
in dein Ohr und lass mich tragen
vom Gefühl

Geh den Weg der
Eitelkeiten
schmeichle gerne
dir was vor und will dir sagen
viel zu viel

Vergangenheit und Zukunft
in Phantasie vereint
so wie die kleinen Zeilen
die ich les'
sie sollen bei uns bleiben
uns zusammenführ'n
im Augenblick verweilen
jetzt und hier


Ja, und dann weiß ich nicht richtig weiter... :evil:

Freu mich auf Vorschläge...
Love,
Helene
Benutzeravatar
chrisb
Beiträge: 1598
Registriert: Mi Apr 20, 2005 11:33 am
Wohnort: Bamberg

Beitrag von chrisb »

moin helene,

ich denke das ist sehr schwer an einen text anzuknüpfen und weiter zu schreiben. zumal ja mit sicherheit ein gefühl, eine erinnerung, erfahrung oder sowas dahintersteht. und das aufzunehmen gelingt zumindest mir nicht.

daher würde ich versuchen selbst an dem text weiter zu basteln in dem du dich wieder in die situation hineinfühlst in der du ihn einst geschrieben hast.

oder aber du lässt ihn so, machst nen refrain und spielst ein solo mit dem mund dazwischen.
chrisb

"halte dir jeden tag 30 min frei für deine sorgen und ängste - und in dieser zeit mach ein nickerchen"
oder baue gitarren!
Gerrit
Beiträge: 1157
Registriert: So Jan 29, 2006 1:45 pm

Beitrag von Gerrit »

Ich denke das ist schwierig da einen Tip fürs weiter schreiben zu geben.....Es ist aus deiner Inspiration entstanden und du wirst es sicher weiter bringen,....wenn die Zeit oder der Moment dafür da ist.
Ich möchte dir jedoch sagen das ich es sehr schön finde und gespannt bin das weiter zu lesen oder noch besser mal zu hören.

Hast du den von mir gegebenen link mal versucht Helene?

Mit der Rubrik Songwriting hatte ich mich ja bereits zu geäussert. Ich finde es fast absolut notwendig so etwas in einem Akustik-Gitarrenforum zu haben.

Also Reinhard, mach das doch mal auf.


Gruessli, Gerrit
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10236
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger Hendel »

Ich denke auch, so eine eigene Anlaufstelle hier für Lyrics wäre schon sinnig- dann könnte ich auch endlich mal meinen alten Weggefährten Gunnar für dieses Forum begeistern (dann hätte er nämlich keine Ausrede mehr *g*)...und der hätte dann evtl. auch´ne Idee für Helene ;)
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 16628
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

Ich habe die Anlaufstelle gebastelt, nachdem ich endlich auch begriffen habe, daß man eine auf- und zuklappbare Rubrik schaffen kann, so daß auch die Übersichtlichkeit nicht zu sehr leidet.

@Helene:
Ich hatte Dich anfangs mißverstanden, denn ich dachte, es ginge Dir um englische Texte. Dein "Text" ist eigentlich weniger ein Text, als vielmehr Poesie. Unabhängig davon, daß mir das gut gefällt, muß ich aber zwei Dinge konstatieren:

Zum einen kann ich schlecht an das bereits Geschriebene anknüpfen. Das wäre mir womöglich leichter gefallen, wenn es ein englisch-sprachiger Text gewesen wäre. Deine Zeilen klingen sehr persönlich und sie erscheinen mir eigentlich auch recht abgeschlossen.

Weiterhin ist es schwierig, sich das Werk als Liedtext vorzustellen. Ich bin wahrscheinlich auch ein wenig beschränkt, aber ich bin beim Lied zutiefst traditionellen Formen verhaftet, also so etwas wie "Strophe - Refrain - Bridge - Strophe -Refrain" etc. Die Formen sind bei mir meist regelmäßig und erfordern einen Text, der rhytmisch auf das Lied "gezogen werden kann", wie ein Fingerhandschuh auf die Hand. Das hat zur Folge, daß die Textzeilen alle eine ähnliche, wenn nicht gar gleiche Silbenzahl haben und gereimt enden.

Vor diesem Hintergrund würde es mir schwer fallen, Dein Gedicht zu vertonen. Hast Du eine musikalische Vorstellung oder schon einen konkreten klanglichen Anfang ?
Gerrit
Beiträge: 1157
Registriert: So Jan 29, 2006 1:45 pm

Beitrag von Gerrit »

Der Text ist bestimmt zu vertonen......Das Problem ist einfahc das du es selbst finden solltest. Wie Reinhard ja bereits gesagt hat ist das sehr poetisch und ich finde da HAT! sogar niemand was rein zu fummeln. Wie bereits gesagt....Das wird schon noch kommen wenn es passt.

Ich denke das es derzeit recht viele poetische Texte in deutschsprachiger Musik gibt. Das ganze wird nur meist etwas anders "verpackt", sprich mit meist kompletten Bandbesetzungen, evtl. sogar noch mit Streichern, oder anderen klassischen Instrumenten hinterlegt. (Ich liebe Cellos...)

Das puristische nur mit Akustikgitarre ist bestimmt viel schwieriger, da es weniger Ablenkung vom Text gibt. Das heisst wenn der nicht wirklich schlüssig ist und gefällig im Ohr ist, so taugt es meiner Meinung nach nicht...DAS! ist halt die grosse Kunst bei so "rudimentärer" Musik....


Gruessli, Gerrit

P.S. Wer hat einfach umzusetzende Tips um die Stimme wieder beweglich zu machen???
jo
Beiträge: 544
Registriert: Mo Aug 29, 2005 12:23 pm
Wohnort: Herzogenrath

Beitrag von jo »

Gerrit hat geschrieben:P.S. Wer hat einfach umzusetzende Tips um die Stimme wieder beweglich zu machen???
Singen!

Gruß
Jo
Gerrit
Beiträge: 1157
Registriert: So Jan 29, 2006 1:45 pm

Beitrag von Gerrit »

Ach, und ich dachte es geht durch Fussball spielen..... :roll:

Ich habe mal als junger Mensch recht gut gesungen....Weis aber gar nicht mehr was und wie man es gezielt üben kann.....


Gerrit
Antworten