Was für'n Akkord?

Musiktheorie und Komposition

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
Liederbolt
Beiträge: 449
Registriert: Sa Aug 18, 2012 2:57 pm
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Was für'n Akkord?

Beitrag von Liederbolt »

Da hat gerad ein Facebook-Freund gefragt:

"Mir ist gerade in einer Komposition folgender Akkord untergekommen: As-c-d-g. Hat irgendjemand eine Ahnung, wie sich der harmonisch fassen lässt? Klingt super, er löst sich nach c-Moll wunderbar auf. Aber was ist das für einer????"

Weiß hier vielleicht jemand was?
"Mit Harrfen und Lauten schönen Metzen hofieren, solches nimmt ein böses Ende"
Reformator Johann Mathesius 1560
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2070
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von JazzDude »

Ich würd den als Ab maj7#11 deuten, im Zusammenhang mit c-moll.
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

JazzDude hat geschrieben:Ich würd den als Ab maj7#11 deuten, im Zusammenhang mit c-moll.
ich glaube du hast recht.

von der reihenfolge der töne hätte ich auf Ab maj7 b5 getippt, wenn die intervalle stimmen. eine #11 würde ich schreiben wenn eine reine 5 noch dabei wäre. jedoch ist das bei der gitarre sehr häufig, dass man die nicht ganz so wichtige 5 weglassen kann oder sogar muss um es noch greifbar zu machen.
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2070
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von JazzDude »

Naja, die reine 5 passt schon auch rein, das Eb ist ja die kleine Terz von c-moll. Also #11 resp. #4 vs. b5.
Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

JazzDude hat geschrieben:Naja, die reine 5 passt schon auch rein, das Eb ist ja die kleine Terz von c-moll. Also #11 resp. #4 vs. b5.
ja klar kein widerspruch, aber es ist ein leicht zu greifender akkord:
e4 a3 d0 g0 und dann auf
Cm (a3 d1 g0 h1)
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
Liederbolt
Beiträge: 449
Registriert: Sa Aug 18, 2012 2:57 pm
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Liederbolt »

Sehr interessant - DANKE!

Antwort bei Facebook war bis jetzt: "C9sus4- in D Auflösung - Kadenzumkehr! "

Frage war nicht gitarrespezifisch gemeint.

Edit: Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass die Grundtonart d-Moll ist. Die Wanderung nach c-Moll ist nur eine kurze Modulation, dann geht es wieder zurück.
"Mit Harrfen und Lauten schönen Metzen hofieren, solches nimmt ein böses Ende"
Reformator Johann Mathesius 1560
Ulrich Peperle
Beiträge: 643
Registriert: Do Sep 01, 2005 1:27 am

Beitrag von Ulrich Peperle »

[Beitrag vom Verfasser entfernt]
Zuletzt geändert von Ulrich Peperle am Sa Apr 09, 2016 2:39 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
laschek
Beiträge: 1431
Registriert: Sa Mai 22, 2010 3:21 am
Wohnort: Eisenach

Beitrag von laschek »

Hui :?
Muss wohl nochmal in ne Theorieschulung.
versteh hier nur Bahnhof.
Rozawood RB-18
Avalon S200 Lorida
Takamine EF 408
..... und bald noch eine Neue ;-)
Benutzeravatar
wolfwal
Beiträge: 1391
Registriert: Mo Nov 11, 2013 3:33 pm
Wohnort: Dornbirn, Österreich

Beitrag von wolfwal »

So geht´s auch:

g----3------
d----3------
c----5------
Ab--6-----
----x------
----x-----

Wie der Akkord heißt, weiß ich nicht, aber klingen tut er --- das sollte genügen! :D
Der Nachteil am Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist!

Gruß, Wolfi!
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

wolfwal hat geschrieben:So geht´s auch:

g----3------
d----3------
c----5------
Ab--6-----
----x------
----x-----

Wie der Akkord heißt, weiß ich nicht, aber klingen tut er --- das sollte genügen! :D
der ist sogar sehr gut zum umgreifen auf Cm, wenn dieser mit barree auf dem 3ten bund gegriffen wird.
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
mrguitarpete
Beiträge: 97
Registriert: Sa Sep 28, 2013 12:11 pm
Wohnort: Bad Camberg
Kontaktdaten:

Herrlich: Funktionsharmonik und Jazzharmonik

Beitrag von mrguitarpete »

Meines Erachtens sind beide Deutungen sind möglich:

Der funktional geprägte "Klassiker" hört eher Fm mit der Terz im Bass 6/9 , jemand mit Jazz/Rock/Fusion-Ohren schert sich nicht zwingend um die "Funktion" des Akkordes und nennt ihn durchaus Abmaj7#11

Da dem Fm leider der Grundton ganz fehlt, kann auch der geneigte Funktionsharmoniker nicht auf "plagal" als einzig mögliche Lösung plädieren. Die Akkordverbindung Ab - Cm ist genauso sinnvoll.

Unterm Strich, ohne musikalischen Analphabetismus fördern zu wollen: um beide Deutungen selbständig vorzunehmen braucht man etwas harmonisches Versändnis.

Pragmatisch gesehen ist es doch am wichtigsten, dass man den Akkord in der freien Wildbahn schnellstmöglich erkennt und greifen kann. Da gab es schon schöne Lösungen. Hier noch eine, die mehr nach Ab als nach Fm klingt:

e'3 Finger 1
b 3 1
g 5 4
d x
A x
E 4 2

Auflösung nach Cm

e'3 Finger 1 (Barrée bis A-Saite)
b 4 2
g 5 3 oder 4
d x
A 3 1
E x

bye, bye,

der mrguitarpete
Das Leben ist zu kurz für eine schlechte Gitarre
Antworten