Multi-Akustikgitarren-Projekt

Musiktheorie und Komposition

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
Jörg Dehmel
Beiträge: 56
Registriert: Mi Dez 17, 2008 10:19 am
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von Jörg Dehmel »

Hallo zusammen,
ich hatte schon lange einmal den Wunsch, möglichst viele meiner Gitarren in einem Stück zu Wort kommen zu lassen. Es hat nicht viel mit "Komposition" am Hut, aber hier sollte die passenste Rubrik sein.
Ausgangspunkt war eigentlich der, dass ich ein Cover machen wollte, aber mir den Text nicht behalten konnte. Und Ablesen für 'ne Youtube-Aufnahme geht gar nicht. Nun saß ich da mit meiner Stevens in der Hand und spürte, dass irgendwas am Kommen ist. Also hab ich das Cover sein gelassen und an dem Abend die erste Stimme eingespielt. Ich wusste beim Einschalten der Kamera nicht, wie es am Ende sein wird, ich versuchte meinen Kopf auszuschalten und spielte einfach.
Das habe ich noch mit Lücken 2 Wochen mit 5 weiteren Gitarren getan und heute habe ich es zusammengeschnibbelt, da ich es für veröffentlichungswürdig hielt. Es ist tatsächlich recht persönlich, da ich mich selbst von etwas befreit habe und ich mag das Stück inzwischen sehr, da es etwas Positives für's Gemüt mit sich bringt. Ich habe es "Loslassen" genannt. Man findet es hier:
https://www.youtube.com/watch?v=jp0yJZZn5NM" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Aber hier natürlich noch die entscheidenden Hinweise. Das ist die Reihenfolge, in der ich die Gitarren eingespielt habe. Ich musste mich ja auch für irgendwelche Tunings entscheiden und das ist dabei rausgekommen:
1. Stevens SJ-AT, CGDGBD, Capo V
2. Lakewood J53 Bariton Custom, CFBbEbGC, baritone half-Nashville tuning (mittleren beiden Saiten sinngemäß eine Oktave höher)
3. Taylor 214DLX, EADGBE, Capo I
4. Lakewood New Century 1999, DADEAE, Capo III
5. Lakewood M32-12 Custom, CGCGCD
6. Taylor 614CE, EADGBE

Ich habe übrigens mit recht einfacher Technik aufgenommen. Das fieseste war, alles im Videoschnitt-Programm synchron zu bekommen. Massig Arbeit, aber es hat richtig Spaß gemacht.
Hattet ihr ähnliche Ideen? Bitte her damit, mich würde wirklich interessieren, was ihr mit mehreren Gitarren, die ihr euch ausgedacht habt, angestellt habt :-)

Gespannte Grüße aus Rhoihesse!
Jörg
Spielzeuge:
Hanika 54 PC
Lakewood M-New Century 1999, M-32-12 custom, J-53 Bariton custom
Sigma OOOR-28VS
Stevens SJ-AT
Taylor 214DLX, 614CE
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2498
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von tomis »

cool, spannend
toller rythmus
schöne motive
teileweise problematisches timing(sei es dir gegönnt...)
lautstärkeverhältniss manchmal hmm
für mich zuviel hall
das DADEAE tuning kannte ich noch gar nicht
hör ich mir gleich nochmal an 8)
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Jörg Dehmel
Beiträge: 56
Registriert: Mi Dez 17, 2008 10:19 am
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von Jörg Dehmel »

Danke für dein schönes Feedback!
Mit dem teils kritischen Timing bin ich voll bei dir. Das kann bei 6 Stimmen, die recht frei und meist auf Anhieb aufgenommen wurden und mit meiner Heransgehensweise bei dem Stück sicher nicht als perfekt beschrieben werden. Ich hatte kein Metronom oder Click auf dem Kopfhörer, sondern nur das Gesamtkonstrukt. Das machte es mit jeder weiteren Stimme etwas schwieriger...
Das DADEAE-Tuning hatte ich übrigens von Franco Morone abgewandelt. Ich glaube, er spielt viel in EADEAE. Es lohnt sich wirklich, sich das mal anzuhören! Ich mag es, wenn ich als tiefe Saite die Quarte und nicht die Quinte habe. Also bezogen auf A-Dur finde ich das D besser unten. Die gleiche Idee steckt übrigens hinter dem Tuning der Stevens: CGDGBD ist ja nichts anderes als das good old open G, nur dass auch hier die Quarte im Bass ist und nicht mit dem "D" die Quinte. Das eröffnet einem mehr Möglichkeiten, ist aber sicherlich wieder Geschmackssache.

LG, Jörg
Spielzeuge:
Hanika 54 PC
Lakewood M-New Century 1999, M-32-12 custom, J-53 Bariton custom
Sigma OOOR-28VS
Stevens SJ-AT
Taylor 214DLX, 614CE
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2494
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von Gitarrenmacher »

Sehr schön.
Das hat mich sofort an die Klangteppiche von Kolbe&Illenberger erinnert.
Ich habe es mal ganz leise als Hintergrundmusik bei der Arbeit laufen lassen. Genau richtig für den meditativen Holzschliff. :bide:
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5771
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von berndwe »

Ein gitarristisches "Wimmelbild" :-)

"Loslassen" ist gut. Das lässt einen nicht los. Sowas hab ich seit Kolbe & Illenberger nicht mehr gehört (ja, auch mich erinnert das an dieses Duo).

Die Musik ist in jeder Beziehung herrlich und Du hast das großartig umgesetzt.
Benutzeravatar
Jörg Dehmel
Beiträge: 56
Registriert: Mi Dez 17, 2008 10:19 am
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von Jörg Dehmel »

Wow, ich danke euch beiden!
Da ich mich viel mit der Musik von Ralf und Martin beschäftigt habe und beiden persönlich schon vorspielen durfte, ist es ein riesen Kompliment, wenn ich euch an diese unglaubliche Musik von früher erinnere mit meinem Stück!
Tatsächlich habe ich Ralf den Link auch geschickt und er hat mir bereits sein Feedback gegeben. Er nannte es orchestral, schön und dass ich mich gut reinghängt habe. Wenn man sich mit Ralfs Musik beschäftigt und weiß, was er für Melodien, Flüsse und multiinstrumentale Werke geschaffen hat, bin ich gerade über die Rückmeldung "orchestral" happy.
Ich selbst würde mir aber nie anmaßen, mich mit der Musik von K&I zu vergleichen. Zu einzigartig, zeitlos schön und unwiederbringlich virtuos war deren Zusammenspiel. Phänomenal, wenn ich durch das Hervorrufen von Erinnerungen daran dazu beitragen kann, dass diese Musik lebendig bleibt!!!
Glückliche Grüße :-)
Jörg
Spielzeuge:
Hanika 54 PC
Lakewood M-New Century 1999, M-32-12 custom, J-53 Bariton custom
Sigma OOOR-28VS
Stevens SJ-AT
Taylor 214DLX, 614CE
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2498
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von tomis »

Du brauchst den passenden sparringspartner ...
mit Blues und Gruß
Thomas
kelly
Beiträge: 280
Registriert: Do Aug 30, 2012 2:28 pm
Wohnort: NRW Bergisches Land

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von kelly »

Eine sehr interessante Idee und ein schönes Ergebnis. Glückwunsch!
kelly
Benutzeravatar
Jörg Dehmel
Beiträge: 56
Registriert: Mi Dez 17, 2008 10:19 am
Wohnort: Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Multi-Akustikgitarren-Projekt

Beitrag von Jörg Dehmel »

...danke Kelly!
Es macht einfach Spaß drauf los zu spielen. Wo sonst hat man solche unendliche Freiheiten? Außerdem war es eine tolle Erfahrung, was man beim nächsten Projekt alles besser machen kann ;-)

LG aus Rhoihesse
Jörg
Spielzeuge:
Hanika 54 PC
Lakewood M-New Century 1999, M-32-12 custom, J-53 Bariton custom
Sigma OOOR-28VS
Stevens SJ-AT
Taylor 214DLX, 614CE
Antworten