Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Der Admin hat ein Herz für Blueser. Aber man kann doch auch Bluegrass damit machen, oder ?

Moderator: RB

Antworten
L1
Beiträge: 379
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von L1 »

Eine Frage mal zum Slidespiel auf Steelstrings und Resonatorgitarren (Roundneck, Normalhaltung).

Bei eher melodischen Stücken muss man ja oft falsch klingende Töne auf Nachbarsaiten oder dazwischen liegenden Saiten mit den grad nicht benötigten Anschlagsfingern wegdämpfen. Zusätzlich verwende ich neben dem üblichen Palm Mute gern auch verschiedene Daumen-Dämpftechniken. Da ich bisher nur mit blanken Fingerkuppen (und ein bisschen Nagel-Anteil) spiele, eigentlich kein Problem. Nun überlege ich aber, doch auch mal mit Fingerpicks spielen zu lernen, manchmal sollte es doch ein bisschen lauter sein. Aber wie soll das mit der Abdämpferei funktionieren, das geht doch dann gar nicht mehr?

Ich könnte natürlich, wenn es einfach nur bisschen lauter sein soll, etwas verstärkt spielen, so eine Art Unterstützungsverstärkung ... mag ich aber eigentlich nicht so gern, ich würde gern unabhängig von zusätzlicher Technik bleiben und jederzeit spontan spielen können (und z. B. bei Straßenmusik sind Verstärker ohnehin oft verboten).

Deshalb Frage an die Slide-mit-Fingerpicks-Spieler: Wie macht ihr das mit der Abdämpferei mit den Fingern, geht das überhaupt? Oder wechselt ihr da ab, spielt nur solche Sachen mit Fingerpicks bei denen eben außer bisschen Palm Mute nichts abgedämpft werden muss?
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2582
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von tomis »

letzteres
du hast mglw etwas zuviel sonny landreth gehört ? :wink:
mit Blues und Gruß
Thomas
L1
Beiträge: 379
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von L1 »

Gelernt hab ich das mit der Fingerdämpferei mal in einem Slide-Lernbuch, ich glaube, das von Köchli wars. Anfangs habe ich mich eher davor gedrückt - ist aber auch nicht ganz einfach, die Finger machen erst mal was sie wollen aber nicht das was sie sollen :(
Aber dann habe ich es doch immer öfter gebraucht wo es sauber klingen soll, und inzwischen klappt es ganz gut.
Wäre schade, wenn man die Möglichkeit mit der Benutzung von Fingerpicks wieder verlieren würde.
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2582
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von tomis »

das buch ist echt klasse
ich habe es leider verliehen oder was auch immer
muss ich mal wieder besorgen
an das dämpfen kann ich mich garnicht mehr erinnern
richard hat auch schon hier im forum geschrieben:
viewtopic.php?f=15&t=10085&hilit=k%C3%B6chli
mit Blues und Gruß
Thomas
L1
Beiträge: 379
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von L1 »

Kann auch sein dass das Dämpfen wo anders behandelt wurde, ich weiß es nicht mehr genau, ist schon eine Weile her. Aber irgendeine kurze Einführung gab es zu dem Thema, irgendwo bei den Grundlagen, daran erinnere ich mich.

Ja, das Köchli-Buch ist klasse. Ich habe meinen Slide-Anfänge damit gemacht, dann zwar irgendwann aufgegeben weils mir für den Anfang zu schwer wurde, aber ich nutze es heute noch wenn ich was Bestimmtes gezielt üben oder vertiefen will. Hat iwie Handbuch-Charakter. Ich habe überhaupt anfangs ziemlich viel mit unterschiedlichsten Büchern gearbeitet ... das Köchli-Slidebuch war rückblickend klar das beste. Aber inzwischen lerne ich eher nach Videos, und höre mir zusätzlich was aus Originalen raus.
L1
Beiträge: 379
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von L1 »

Wirklich keiner sonst, der sich damit beschäftigt???
Wenn überhaupt, hätte ich in diesem Forum gehofft, auch Resonatorgitarrenspieler zu finden die in dem Thema etwas tiefer drin sind ...
Benutzeravatar
landmesser
Beiträge: 1649
Registriert: Di Okt 04, 2011 10:13 am
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von landmesser »

Das ist bei mir ganz einfach. Mit den Fingern, auf denen ein Pick sitzt, kann ich nicht dämpfen. Da mein Spiel nicht gerade filigran ist, stört es mich nicht. Resos dürfen scheppern :D

Viele Grüße
landmesser
Der sich die rechte Socke nicht mehr mit der Zange anzieht
L1
Beiträge: 379
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von L1 »

Aber auch für Resos gibt es nicht nur krachigen Delta-Blues, sondern auch eher melodischere Musik, und falsche dazwischenliegende Töne wenn man den Slide über alle oder mehrere Saiten führen muss :wink:
Dass man die wegdämpfen muss, und wenn es nicht mit der Greifhand geht eben mit den freien Fingern der Anschlagshand, ist eigentlich kein Geheimnis (dachte ich).
Benutzeravatar
landmesser
Beiträge: 1649
Registriert: Di Okt 04, 2011 10:13 am
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von landmesser »

Das ist bekannt. Nur niemand muss :evil: Entweder Picks oder Dämpfen.
Der sich die rechte Socke nicht mehr mit der Zange anzieht
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10993
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Slidespiel mit Fingerpicks, Dämpftechnik?

Beitrag von Holger Hendel »

Seit kurzer Zeit beschäftige ich mich auch mit dem Thema "Fingerpicks", ich habe zu Beginn meiner frischen "Fingerpick-Phase" für mich erkannt, dass ich nur mit solchen FP klarkomme, die die Kuppe offen (z.B. ProPik, aLaska) lassen. Damit gelingt mir ein Abstoppen der Saiten eigentlich ganz gut, gerade mal ausprobiert.
Antworten