Mule Resonator Guitars

Der Admin hat ein Herz für Blueser. Aber man kann doch auch Bluegrass damit machen, oder ?

Moderator: RB

Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

https://www.youtube.com/watch?v=sRLlWPiEits" onclick="window.open(this.href);return false;
Als ich dieses Video neulich sah, dachte ich: "Wow, was für ein cooler Klang, welche Strahlkraft und räumliche Tiefe!"

Nachdem ich dann das folgende Video gesehen habe, frage ich mich, wie die Mule Modelle ohne den immensen Raumhall klingen, den man ihnen - und der Stimme, da fiel es mir dann auf - verpasst hat: https://www.youtube.com/watch?v=8dzUg7_DE8w" onclick="window.open(this.href);return false;

Von dem Hall hätte ich gern die Parameter (Halltyp, Decay, Predelay, etc.)!
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2499
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von tomis »

https://www.youtube.com/watch?v=q9c6TxKxsB4" onclick="window.open(this.href);return false;
mal gucken was die kosten
mit Blues und Gruß
Thomas
Jorma55
Beiträge: 1147
Registriert: Sa Mär 16, 2013 2:07 pm

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von Jorma55 »

Nicht ganz billig. Einschließlich Zoll, Steuer und Versandkosten bist Du beim Basismodell jedenfalls mit 3.000,-€ dabei.

Michael
If my thought dreams could be seen,they'd probably put my head in a guillotine
Benutzeravatar
gurkenpflücker
Beiträge: 44
Registriert: So Feb 17, 2013 6:19 am
Wohnort: Einen a.d. Waffel

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von gurkenpflücker »

Die Mules gelten als DER heisse Scheiß in der Szene. Ist im wesentlichen eine one man show. Ein gewisser Matt baut die Dinger Stück für Stück von Hand, entsprechend lang sind die Wartezeiten. Die Resonanz ist überall sehr gut.

Besonders spannend finde ich, dass der auch seine Tricones mit normaler Singleconeabdeckung baut. Sehr elegant.

Mich hat's schon ein paarmal im Finger gejuckt und wenn ich nicht zufällig hier übers Forum eine sehr schöne, verostete 31er Duolian gefunden hätte, dann wäre ich wahrscheinlich auch auf der Liste.

Wer bei Instagram ist, sollte Mule da folgen. Viele tolle Bilder :-)

Gruß

Gurki
Wer das liest kann lesen.
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

Habe mir gerade die Soundsamples bei A... zu Charley Hicks neuer CD angehört: Sehr powervoll, guter Sound, wobei ich geich beim ersten Song, Dead and gone, dachte: wenn meine Resonatorgitarre drinnen so surren/schnarren würde, hätte ich längst versucht, das zu beheben. Bei Charleys Mordsstimme geht das natürlich unter, ein sauberer Resonatorgitarrenklang widerspräche ja schon fast der Ruppigkeit seines Stils, aber solche Nebengeräusche machen mich stutzig - ist ja keine 500 Euro Klampfe.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Johnny
Beiträge: 2580
Registriert: So Aug 19, 2007 3:48 pm
Wohnort: DA-boring-CITY
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von Johnny »

gurkenpflücker hat geschrieben:Die Mules gelten als DER heisse Scheiß in der Szene.
Was ich bisher gehört habe, sind die nicht nur "hot shit", sondern gehen auch tonal sehr gepflegt Weg, was , jedem, der den Ton alter Nationals und das überhitzte Gesäge neuer Nationals wenige mag, zu einer wahren Alternative werden lässt.
Auch finde ich das mixed design der Komponenten und das Gesamterscheinungsbild sehr ansprechend.
Cheerio DaddyO,
J. - the second part of J.J.'s Mojo Combo
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Playin' with the National League
Havin a good time with Joe's Size Two
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
art never comes from happiness
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

Interessant wäre es, so eine Mule mal antesten zu können: Gut klingen sie auf jeden Fall, aber es ist schon auffallend, dass der Wahnsinnssound der CD-Aufnahmen sich wortwörtlich in Luft auflöst, wenn man die nicht aufgepeppte, in einem Rundfunk-gemäßen Raum gemachte Aufnahme mit der anscheinend kräftig bearbeiteten CD-Aufnahme vergleicht:
https://www.dropbox.com/s/vtodnqhd82qmv ... D.mp3?dl=0" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.dropbox.com/s/074ezq8fkko91 ... o.mp3?dl=0" onclick="window.open(this.href);return false;
Schlecht klingen beide Aufnahmen nicht, aber so, wie die Mule in der Blues Show klingt, klingt meine Republic Duolian live gespielt mindestens auch - sogar etwas voller. Von daher würde mich brennend interessieren, welche konkreten Hall- und EQ-Parameter für die CD-Bearbeitung verwendet wurden, sie klingen großartig, so als ob der gesamte Raum vom Resonatorklang eingenommen wird. Allein der Umstand, dass die Stimme auf CD ähnlich bearbeitet wie die Gitarre klingt, lässt erkennen, dass die Mule von sich selbst aus nicht so umwerfend raumfüllend klingt, wie in der CD-Aufnahme.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Johnny
Beiträge: 2580
Registriert: So Aug 19, 2007 3:48 pm
Wohnort: DA-boring-CITY
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von Johnny »

Ian hat welche drüben in UK. Ist näher wie US :D
Cheerio DaddyO,
J. - the second part of J.J.'s Mojo Combo
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Playin' with the National League
Havin a good time with Joe's Size Two
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
art never comes from happiness
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Benutzeravatar
Guitar
Beiträge: 133
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:55 pm
Wohnort: NRW

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von Guitar »

...mit der mule habe ich mich auch gerade beschäftigt - sie klingt vor allem in dem joey landreth video einfach spitze Landreth & Mule (da ist auch nix gesounded von wegen reverb etc)

:( ABER die dinger wiegen 10lbs = 4,5kg, das ist einfach vielvielviel zu viel. die sind so schwer wie eine 70er paula, total inakzeptabel für eine akustische gitarre, meineserachtens. da kann sie so gut sein wie sie will :!:
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

[quote="Guitar"]...mit der mule habe ich mich auch gerade beschäftigt - sie klingt vor allem in dem joey landreth video einfach spitze Landreth & Mule (da ist auch nix gesounded von wegen reverb etc)

Bei Joey fällt eine klangliche Nachbearbeitung ja auch nicht auf, das bezog sich auf Charley Hicks, dessen Mule z.B. bei "When death comes for me" einen mörderisch geilen Raumanteil hinzu bekommen hatte. Die Youtube-Aufnahmen sind leider längst gesperrt, wenn man die mal anhört, ist der Raumhall immens. Seine noch vorhandenen Liveaufnahmen sind dagegen pur eingespielt, da gibt´s keinen Extrahall: https://www.youtube.com/watch?v=Uq2Q2KvofoM" onclick="window.open(this.href);return false;
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Guitar
Beiträge: 133
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:55 pm
Wohnort: NRW

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von Guitar »

bluesballads hat geschrieben:
Guitar hat geschrieben:...mit der mule habe ich mich auch gerade beschäftigt - sie klingt vor allem in dem joey landreth video einfach spitze Landreth & Mule (da ist auch nix gesounded von wegen reverb etc)

Bei Joey fällt eine klangliche Nachbearbeitung ja auch nicht auf, das bezog sich auf Charley Hicks, dessen Mule z.B. bei "When death comes for me" einen mörderisch geilen Raumanteil hinzu bekommen hatte. Die Youtube-Aufnahmen sind leider längst gesperrt, wenn man die mal anhört, ist der Raumhall immens. Seine noch vorhandenen Liveaufnahmen sind dagegen pur eingespielt, da gibt´s keinen Extrahall: https://www.youtube.com/watch?v=Uq2Q2KvofoM" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
ja danke nochmal für die korrektur - ich hatte das auch schon so verstanden, wollte einfach nur noch mal ein vid einwerfen, das nicht verhallt wurde...

und ja, das mit der hallsoßenwerferei ist bei einigen, vor allem, profiverkaufsshops eine fiese geschäftspraxis. das ist komplett inakzeptabel, vor allem die nachbearbeitung mit allerlei studiotricksereien, um die instrumente besser verkaufen zu können. es gibt einige shops die das recht clever gelöst haben, und den vorklampfer in eine akustisch hervorragend klingende ecke oder räumlichkeit stellen, um so tonal was rauszuholen...
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

Hallo Horst!
Wie schwer ist deine NRP Rubbed Steel? Mein leicht variiertes Modell mit flachen F-Löchern und Binding am Hals bringt gerade mal 3,2 kg auf die Waage. So traurig ich auch war, als ich neulich dem Verkauf meiner ehemaligen Style O hier im Forum "beiwohnen" musste, für tägliches Spiel ist die Rubbed Steel doch die bessere Lösung für mich.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

Am Ende ist meins eine Triolian ohne Lackierung, und die ist dann etwas leichter: Selbst NRP hatte kein einziges Foto einer Rubbed Steel mit flachen F-Löchern, als ich meine bestellte. Der Korpus wird als solcher wohl gar nicht produziert.
Ich denke auch, dass beide sich Versionen klanglich kaum unterscheiden: das bisschen, das die flachen F-Löcher größer sind, steht der bei den eingerollten F-Löchern etwas steiferen Decke gegenüber.
Mir ging es vor allem um die Optik der frühen Modelle, das von mir in Grand Guitars getestete Standard Modell war ja klanglich super.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von bluesballads »

Eigentlich sind wir nicht wirklich abgewichen: wir beide haben ja mal mit den Mules geliebäugelt, nun haben wir uns für NRP Steels entschieden und bereuen das überhaupt nicht, weil Klang, Optik und eben auch das Gewicht nichts zu wünschen übrig lassen, oder?
Also: Smartphone weggelegt und die NRP auf den Schoß...
Oder die wunderbare Gfrerer - Gottfried hat gerade wieder eine neue Reso auf Facebook gepostet, sehr lecker!
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Johnny
Beiträge: 2580
Registriert: So Aug 19, 2007 3:48 pm
Wohnort: DA-boring-CITY
Kontaktdaten:

Re: Mule Resonator Guitars

Beitrag von Johnny »

Und? Hat jemand nun ne Mule geordert??
Cheerio DaddyO,
J. - the second part of J.J.'s Mojo Combo
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Playin' with the National League
Havin a good time with Joe's Size Two
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
art never comes from happiness
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Antworten