Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Der Admin hat ein Herz für Blueser. Aber man kann doch auch Bluegrass damit machen, oder ?

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2292
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von Rumble »

Moin zuammen,

vielleicht habt Ihr ja ein paar Tips für mich?

Ich habe jetzt schon einige Male auf einer normalen Steelstring (openG) mit einer Steelbar gespielt.
Das funktioniert natürlich nur begrenzt gut, macht mir aber immer mehr Spaß.

Daher möchte ich jetzt eine meiner Gitarren (weiß noch nicht welche) mal mit so einer Sattelerhöhung (Extension-Nut) versehen und ein bisschen spielen/üben. Allerdings habe ich gesehen, dass bei Lapsteels oft sehr dicke Saiten (z.B.16er bei den Duesenberg E-Lapsteels) verwendet werden. Macht ja irgendwie auch Sinn.

Bei meiner Steel-Reso mache ich mir das nicht sehr große Gedanken. Zumindest nicht über die Zugkräfte am Steg. :-)
Bei "normalen Steelstrings" bin ich allerdings unsicher, wie weit ich da gehen kann, bzw. sollte.
Ich habe noch einen Satz 13er Saiten hier. Da mache ich mir bei einem openG Tuning eigentlich noch nicht wirklich Gedanken.

Aber deutlich mehr?
Was meint ihr denn so dazu?

LG
Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
guitar-hero
Beiträge: 2397
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:34 pm
Wohnort: Hattingen Town

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von guitar-hero »

Moin,

013er Saiten tun sicher ihren Zweck und keiner Gitarre weh.

Bedenken möchte ich äußern über so eine Extension Nut:

https://www.thomann.de/de/goeldo_asnut_ ... 1cf0ff87fc

Funktioniert nur bei völlig geradem Saitenverlauf. Die Kerben sind viel zu flach, und die Saiten rutschen seitlich weg.

Gruß Werner
________________________________________________________________
"Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur zu selten dazu."
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2292
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von Rumble »

Danke Werner,

ja, dass wird sicher keine dolle Lösung, aber die Kerben sind notfalls auch fix zurechtgefeilt und das Ganze ist auch eher ein preiswertes Experiment.
Ein gerader Saitenverlauf ist sicher auch nicht möglich. Diese Extension Nut ist schon recht breit und hat halt auch ein entsprechendes String-Spacing.

LG
Michael
Zuletzt geändert von Rumble am Mo Feb 22, 2021 7:33 am, insgesamt 1-mal geändert.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
hoggabogges
Beiträge: 1599
Registriert: Fr Mär 04, 2005 2:57 pm
Wohnort: Kornwestheim

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von hoggabogges »

Meine Maddin bekommt schon immer 12er, ist nen 1/2 Ton tiefer gestimmt und verträgt meine Sliderei ohne Murren.
Martin D28S '76
Stoll Ambition Fingerstyle Cut
Strohmer Konzert '74
K.Yairi Doppelhals
Blazer 12string
Benutzeravatar
OldBlues
Beiträge: 1468
Registriert: Do Mär 17, 2011 5:45 pm
Wohnort: 88250 - Near Lake Constance

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von OldBlues »

Zum Ausprobieren mit’ner Steelbar, also Lap Steel, dürfte die „Extension Nut“
(gibst’s von Grover auch mit besseren Saitenkerben) in Verbindung mit
.013er Saiten sicher ausreichend sein.

Bei flacher Saitenlage wär eher ‘n Bottleneck angesagt, bedarf aber auch reichlich Übung...
wobei .012er Saiten nicht automatisch ein Problem sind.
Zuletzt geändert von OldBlues am So Feb 21, 2021 10:24 am, insgesamt 1-mal geändert.
„simple music is the hardest music to play, and blues is simple music“ ... Albert Collins

Akustik-Blues, Folk, Country & Bluegrass
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1366
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von pfunk »

Ein Satz .013er ist die richtige Wahl. Zur Not kannst du die beiden hohen Saiten durch eine .014er und eine .018er ersetzen. Mache ich so auf meinen Weissenborns. Es gibt auch von La Bella den "D to D" Satz (.014 - .060). Nehme ich seit ein paar Wochen, klingt toll. Die Extension Nut ist okay, fabriziert aber eine feine Kerbe auf dem Griffbrett, hat mich aber nie gestört. Die von Grover ist tatsächlich besser ...
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2292
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von Rumble »

Danke zusammen!

Es geht in der Tat ausschließlich um die Verwendung einer schweren Steelbar auf einen "normalen" Gitarre.
Der Tip mit den Saiten von pfunk ist prima! :-)

LG
Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2292
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von Rumble »

Erste Versuche auf meiner Blechbüchse (Reso) waren sehr ermutigend. Das mach richtig Spaß.
Ich glaube ich lass das jetzt so. Bei den Saiten probiere ich noch ein bisschen aus.

Die Blechbüchse hat einen kleinen Tesla Lipstick Pickup eingebaut. Über den Kemper und mit einem Profil von einem divided by 13 (Amp) Profile klang das eben sogar ausgesprochen schick.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
hoggabogges
Beiträge: 1599
Registriert: Fr Mär 04, 2005 2:57 pm
Wohnort: Kornwestheim

Re: Slide auf Steelstring - Saitenstärke / Zugkraft

Beitrag von hoggabogges »

Achso... 8)
Martin D28S '76
Stoll Ambition Fingerstyle Cut
Strohmer Konzert '74
K.Yairi Doppelhals
Blazer 12string
Antworten