Mein erstes Messer

Hier zeigen die Laien, was sie trotz linker Hände drauf haben!
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17608
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Mein erstes Messer

Beitrag von RB »

Mal etwas neben der instrumental-musikalischen Spur, aber ich will es dennoch einmal vorstellen: Mein erstes selbst gebautes:

Bild
Eine Seite


Bild
andere Seite

Die Klinge ist aus einem Stück Zaunbeschlag herausgefeilt, der etwa 100 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt war. Aufgrund der ursprünglichen Stärke von circa 8 mm ist noch genug Stahl für eine Klinge vorhanden. In dem Loch in der Klinge befand sich ein Bolzen mit einer jener quadratischen Muttern mit vier Seiten, wie sie in alter Zeit üblich waren. Der Griff besteht aus einem Stück Brennholz (Tuja), das einige Jahre bei uns im Garten gelegen hat.

Die Klinge ist nicht gehärtert, ich weiß nicht einmal, ob der Stahl härtbar ist. Aber es hat zumindest so viel Spaß gemacht, dieses Objekt hezustellen, daß ich mir etwas härtbaren Kohlenstoffstahl bestellt habe. Den härte ich nach dem Zurechtfeilen im Grill. Das Anlassen wird im Backofen gemacht, wenn meine bessere Hälfte einkaufen geht.

Die Griffabschlüsse sind aus Kuh-Horn. Der Griff ist mit farnblosem Schaftöl eingepinselt und daß der Rost am nicht geschliffenen Teil stehen bleiben würde, war von vorneherein klar.
Benutzeravatar
Herr Ottering
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 09, 2013 10:19 pm
Wohnort: bei Bad Segeberg

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Herr Ottering »

Moin
Schön geworden, wenn du mal schmieden möchtest kannst gern mal vorbeikommen.
Härten würde ich einfach mal versuchen, erwärmen geht zur Not auch mit einer Flamme(Unkrautbrenner für Propanflasche reicht)
dann in Öl (ich nehm Rapsöl find ich besser als Altöl :shock: )dann bleibt es länger scharf.
Grüssle Gerald
"Es gibt Tage da bin ich ein Montag"
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von bookwood »

Ein archaisch anmutendes Teil. Könnte als Requisite für einen Historien-/Horrorfilm dienen. Hätte das Härten auch positiven Einfluss auf die möglichst dauerhafte Schärfe der Klinge?
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17608
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von RB »

Das ist der springende Punkt. Einigermaßen scharf kann ich die schon bekommen, aber sie wird sehr schnell wieder stumpf, daher sind richtige Messer gehärtet. Je härter bei gleichzeitig feinem Gefüge, desto schärfer und schneidhaltiger. Wenn der Stahl wenigstens 0,4 Prozent Kohlenstoff hat, sollte es gehen. Aber wie gesagt, das habe ich alles erst gelesen, nachdem der Griff schon dran war und den Kohlenstoffgehalt des Stahls kenne ich nicht.

Ich stelle mir die kommende Messergeneration so vor: Ich mache die Klinge fertig, bringe sie dann in den Grill mitten in die bereits glühenden Holzkohle-Briketts und blase noch 4-5 Minuten mit dem Gebläse darauf. Danach wird die Klinge in vorgewärmtem Salatöl abgeschreckt und für ein bis zwei Stunden bei 180 Grad im Backofen angelassen. Der Stahl, den ich bestellt habe, (1.1248) soll diese arachaische Methode gut vertragen.
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2498
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von tomis »

sieht aus wie ausgebuddelt
aber für's nächste grillen wirds schon reichen mit der schärfe
wann wickelst du deine saiten selber ?
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 670
Registriert: Sa Apr 27, 2013 7:55 pm
Wohnort: NRW Erkrath bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Andreas Fischer »

Sehr schön. Cooles Teil. Hut ab!
Andreas Fischer
Versucht seit 2012 nach 30 Jahren zum 2. Mal Gitarre zu lernen
* Blog
* My Music Community(Engl)
* Deutsches Dulcimer-Forum
Benutzeravatar
string
Beiträge: 4004
Registriert: Di Okt 30, 2007 9:26 am
Wohnort: Regensburg

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von string »

Eine wunderschöne Antiquität.

Gruß

Klaus
________________________________
"Das Wesentliche im Umgang miteinander ist nicht der Gleichklang,
sondern der Zusammenklang".
Ernst Ferstl
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5776
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von berndwe »

Eine Arbeit die ich bewundere. Gut gemacht!

„Schwerter zu Pflugscharen“ hieß es bei den Alten. Hier ist der Weg andersrum (auch wenn das Ausgangsmaterial nicht zur Bodenbearbeitung genutzt wurde und das Endprodukt vom Schwert noch etwas entfernt ist)
Benutzeravatar
Sticks
Beiträge: 173
Registriert: Do Feb 11, 2010 8:51 am
Wohnort: irgendwo im Renchtal

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Sticks »

Klasse, jetzt kannst du alle deinen Gitarren mit einem schönen Cutaway nachrüsten.. :aua:
Vor allem musst du es beim nächsten Gitarrenkauf mitnehmen! Hilft sicher bei den Preisverhandlungen, so sind Bestpreise garantiert :lol:
Schöne gemacht, danke fürs Zeigen. :bide:
Grüße aus dem schönen Schwarzwald, Eric
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17608
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von RB »

Ja, vorne schräg in den Gürtel gesteckt, wie die Jemeniten es machen.

Wenn ich den 1.1248er Stahl in Klingen umgewandelt habe, werde ich den Arbeits- und Härtevorgang dokumentieren und das alles vorstellen, aber nur, wenn es auch gelingt.
Benutzeravatar
doc
Beiträge: 2084
Registriert: Fr Sep 09, 2011 9:28 pm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von doc »

Was soll das? Deine Kommentare sind scharf genug-
doc
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17608
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von RB »

Ich habe nicht die geringste Ahnung, was das soll.
Jorma55
Beiträge: 1147
Registriert: Sa Mär 16, 2013 2:07 pm

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Jorma55 »

Allen Respekt RB. Als Fan schöner Messer habe ich mich mit dem Thema Stahl auch schon verschiedentlich beschäftigt, aber das scheint ja eine Wissenschaft für sich zu sein. Jedenfalls tolle Arbeit, ich wünschte, ich könnte das.

Michael
If my thought dreams could be seen,they'd probably put my head in a guillotine
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von Holger Hendel »

Sehr schöne Optik, Glückwunsch zum gelungenen Werkstück.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17608
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Mein erstes Messer

Beitrag von RB »

Das kann jeder mit etwas Phantasie, der keine zwei linken Hände hat. Neuer Stahl ist zu mir unterwegs, 1.1248 (C75) und 1.2510 (der wird auch O-1 genannt). Ich bin gespannt, ob ich damit etwas hinbekomme.
Antworten