Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Hier zeigen die Laien, was sie trotz linker Hände drauf haben!
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von berndwe »

Nach vergeblichem Bemühen die Elektrik des Instruments in Gang zu bringen habe ich die Gitarre dann heute zusammengeschraubt, erstmals besaitet und eingestellt.Ich hab eine richtig gute Saitenlage hinbekommen und oktavrein ist das Instrument jetzt auch. Die ersten Töne über Übungsverstärker klangen ganz vielversprechend. Leider schweigt noch der Halstonabnehmer (wie im anderen Thread beschrieben).

Bild

Abgesehen vom Elektrik-Problem werde ich wohl das Pickguard noch austauschen gegen eines dass etwas abgenutzter aussieht. Auch den Hals nehme ich mir wie weiter oben angekündigt nochmal vor. Er gibt so wie er jetzt ist zusammen mit dem geagten Korpus kein stimmiges Bild.

Die Ausrichtung des Halses will ich nochmal korrigieren. Er sitzt um einen minimalen Betrag schief, das heißt er ist leicht zum unteren Cutaway hin geneigt. Die hohe E-Saite kommt in den hohen Lagen dem Griffbrettrand recht nahe.
Benutzeravatar
jab
Beiträge: 1112
Registriert: Fr Mär 14, 2008 8:52 pm
Wohnort: Bad Goisern
Kontaktdaten:

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von jab »

Haste mal den Pickup durchgemessen?

Ich hatte öfter erlebt, dass die Noiseless-PUs ab Werk defekt waren.

Beste Grüße,
Jab
http://www.jablonski-guitars.de" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/christian.jablonski.71" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von berndwe »

Zitat jab "Haste mal den Pickup durchgemessen?

Ich hatte öfter erlebt, dass die Noiseless-PUs ab Werk defekt waren.

Beste Grüße,
Jab" ZITAT ENDE

Ja, Jab. Zu Anfang hat er 10kOhm Widerstand gehabt. Jetzt nicht mehr. Zu dem Elektrik-Problem hab ich einen anderen Thread aufgemacht.
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von tbrenner »

Und - fertsch mittlerweile , Bernd ?
Ich muß bei meiner doch nochmal bei - der alte Spruch " wer billich kooft, kooft zwemal" hat mich in Bezug auf den sehr preisgünstig erstandenen RW-Neck jetzt doch eingeholt. Habe mir jetzt nen orischinol Fender-RW-Neck bestellt und werde den dann verbauen. Der Rest von der Gitarre, Soundentwicklung und erzielbare Varianten hat mich ziemlich angefixt, sodaß ich mit einem qualitativ besseren und v.a. präzise einstellbaren Hals, das Ganze auf ein stimmiges Niveau zu heben trachte.

Grüssle,

tbrenner
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von berndwe »

Nein, Thomas, noch nicht. Es fehlt immer noch der Halstonabnehmer (und was wäre eine Stratocaster ohne diesen?).

Den defekten PU hatte ich bei Rockinger eingeschickt. Die haben nachgelötet und ihn mir nochmal geschickt. Da hat er aber immer noch nicht funktioniert, das heißt er zeigte das gleiche Fehlerbild. Offenbar hat er doch innen einen Knackser. Nun ist ein neuer Ersatz-PU zu mir unterwegs, der laut DHL Montag ankommen soll. Mal sehen, die anderen beiden Tonabnehmer klingen vielversprechend. Ich hab dann noch das Pickguard gegen eines in „aged white“ getauscht. Sieht stimmiger aus.

Auch bei meiner Gitarre ist der Hals das billigste Teil und auch ich trage mich zeitweise mit dem Gedanken, diesen gegen einen hochwertigeren zu tauschen. Allerdings sitzt dieser Hals nach einiger Schleiferei jetzt passend und in Bezug zu PUs und Tremolo gerade in seiner Tasche. Ich hab ihn so eingestellt bekommen dass sich die Gitarre richtig gut spielen lässt. Der unverstärkte Klang ist der einer ordentlichen Mittelklasse-Gitarre. Das spricht dafür alles zu lassen wie es ist.

Aber erst einmal den dann hoffentlich intakten PU einbauen und die Gitarre mal etwas spielen.

(Mir war nicht auf Anhieb klar was mit „RW Neck“ gemeint ist. Der erste Treffer bei Google war „Rot Weiß Neckar“.)
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von tbrenner »

Ah - o.k. - das mit dem defekten PU ist schon seltsam + ich wundere mich, daß Rockinger Dir nicht gleich einen neuen gesendet hat.
Wenn Du Deinen Strathals jetzt gut eingestellt und spielbar gekriegt hast, würde ich das vermutlich auch mal so lassen.

Meiner war halt offenbar zu billig , um dann wirklich gut zu sein - ich vermute ein vermurkster Trussrod lässt die Einstellung immer sehr kompromissbehaftet bleiben. Weil mir die Gitarre insgesamt jetzt aber so zusagt (gerade die etwas exotische Pickup-Kombi überzeugt mich), will ich der erkannten Schwachstelle gleich zu Leibe rücken. Der finanzielle Schaden hält sich dabei in Grenzen...

Grüssle,

tbrenner :wink:

Oha - das Forum tut ja wieder, wie gewohnt - danke RB !
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von berndwe »

Dann ist bei Dir die Sache mit dem Hals ziemlich eindeutig. Dass billiges Einkaufen teuer sein kann zeigt sich an so einem Projekt sehr schön. Ich bin nach dem Gerödel dass ich beim Einpassen des Halses hatte vom Gebrauchtkauf bei EBay-Kleinanzeigen abgekommen und hab mir die ganze Hardware und die PUs dann bei Rockinger bestellt. Das Projekt ist dann aber auch deutlich aus dem geplanten Budget rausgewandert.

Der PU ist eben schon angekommen, bereits eingelötet und im Klopftest funktioniert er. Dann mal los - gut dass heute der Tag nicht verplant ist.


(Meinen Dank nochmal in den Maschinenraum)
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Mein 2. E-Gitarren - Projekt

Beitrag von berndwe »

Der Vollständigkeit halber - die Bauchdecke der Gitarre ist nun zugenäht und geschlossen. Hier gibt sie ihre ersten Töne von sich.

https://youtu.be/agGBiC_tIcQ

(Den schiefen Ton bei 0:50:widme ich unserem Virus).
Antworten