Erfahrungen mit CAD guitar plans . com ?

Hier zeigen die Laien, was sie trotz linker Hände drauf haben!
Antworten
Benutzeravatar
YNWA
Beiträge: 178
Registriert: Do Apr 02, 2020 9:22 pm

Erfahrungen mit CAD guitar plans . com ?

Beitrag von YNWA »

Hat hier jemand Erfahrungen mit Bauplänen von https://cadguitarplans.com/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false; gemacht?
Sieht ja erstmal sehr vielversprechend aus, weil quasi alle wichtigen Grundbauformen vorhanden sind. Ich will mich an eine 12 fret 0-18 herantrauen. Der Plan sollte eine 1zu1 Kopie sein - möglichst identisch oder nahezu identisch mit den 0-18s von vor 100 Jahren.
Wie exakt sich diese Pläne letztendlich am Vorbild orientieren sieht man ja leider immer erst, wenn es schon zu spät ist :D
World's okayest guitar player!

Martin D-35 Johnny Cash
Gibson J45 True Vintage (2010)
& aweng anders Graffl.
Benutzeravatar
H-bone
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Feb 09, 2005 4:02 pm
Wohnort: Engelthal bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit CAD guitar plans . com ?

Beitrag von H-bone »

Servus,

für die Single-O stimmen die Pläne schonmal defintiv nicht, die "0" hat nur eine Fingerleiste links und rechts und nur einen Tonebar. So baue ich die auch und das ist viel genug für so 'ne Kleine ! :-)

Ausserdem hab ich noch nie eine long-scale Single-O gesehen.

Und sehr viel Info geben die Pläne augenscheinlich eh nicht her, was ist da drauf, das man nicht "public-domain" auch erfahren könnte ?

Bild

Grüsse,

Martin
Benutzeravatar
YNWA
Beiträge: 178
Registriert: Do Apr 02, 2020 9:22 pm

Re: Erfahrungen mit CAD guitar plans . com ?

Beitrag von YNWA »

H-bone hat geschrieben:Servus,

für die Single-O stimmen die Pläne schonmal defintiv nicht, die "0" hat nur eine Fingerleiste links und rechts und nur einen Tonebar. So baue ich die auch und das ist viel genug für so 'ne Kleine ! :-)

Ausserdem hab ich noch nie eine long-scale Single-O gesehen.

Und sehr viel Info geben die Pläne augenscheinlich eh nicht her, was ist da drauf, das man nicht "public-domain" auch erfahren könnte ?

Bild

Grüsse,

Martin
Danke für deine Antwort!
Ich denke wirklich interessant wird's dann erst mit dem CNC-fähigen Plan. Hier sollten dann einige Details vorhanden sein. Da sind ja irgendwie auch 2 verschiedene Mensuren drin :bl:
Mein ursprünglicher Plan war es die Pläne zu laden, um den Formbau per CNC zu erledigen.

Also deiner Meinung nach eher unnötig dafür zu bezahlen? Bin für jeden Tipp und jede Quelle dankbar :mrgreen:
World's okayest guitar player!

Martin D-35 Johnny Cash
Gibson J45 True Vintage (2010)
& aweng anders Graffl.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit CAD guitar plans . com ?

Beitrag von Gitarrenmacher »

Naja, wenn der Umriss schon mal stimmt, kannst du dir schon mal ohne große Probleme die Schichten für die Bauform fräsen.
Das Zargenprofil ist dabei, hilft auch sehr, zudem scheinst du ja in der Lage zu sein, CAD Pläne in ein Fräsprogramm zu übertragen um dir Frässchablonen zu machen.
Vorausgesetzt, die Pläne sind auch maßhaltig. Und das kann man nur sagen, wenn man den Plan vor sich hat.
Du sagst von vor hundert Jahren. Gerade in der Zeit hat Martin&Co. recht viele Beleistungsvarianten ausprobiert. Es war noch immer die Übergangszeit von Darm-auf Stahlsaiten. DAS Beleistungsmuster aus den 20er Jahren gibt´s nicht.

Bild


Bild

Ich baue meine 0 Modelle mit zwei Tonleisten, aber nur jeweils einem Finger. Allerdings variiere ich in den Leistenquerschnitten. Warum man das macht, und wie es einem am besten von der Hand ins Ohr geht, lernt jeder, der sich eine gute Zeitlang mit dem Thema beschäftigt hat. Du wirst hier sicher viele Fragen beantwortet bekommen.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Antworten