Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Hier zeigen die Laien, was sie trotz linker Hände drauf haben!
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von berndwe »

Ein sehr kleines Projekt, was den handwerklichen Aufwand betrifft, und auch nicht von mir, sondern eines meiner Frau. Sie ist sehr talentiert was das Ausschmücken einer Wohnung mit Gegenständen betrifft, die keinen Nutzen haben, jedoch dort wo sie dann stehen oder hängen einen schönen, in der jeweiligen Umgebung stimmigen Anblick bieten. Ich bezeichne solche Fundstücke (meist kommen sie vom Flohmarkt) mitunter wenig liebevoll als „Schnödelbröt“, vor allem dann wenn sie mir gerade im Weg sind. Am Ende muss ich aber zugeben dass das Zuhause unterm Strich durch diese Dekorationen sehr wohnlich geworden ist.

Vor etwa 2 Wochen brachte dann mein Schwager eine uralte Tür zu uns, die er in einem Abstellraums eines Theaters (er ist dort Hausmeister) beim Ausräumen entdeckt hatte. „Wer will denn sowas in der Wohnung haben“ war mein erster spontaner Gedanke (den ich für mich behalten habe :wink: ).

Bild



Bild

Die Tür dürfte mehr Jahre auf dem Buckel haben als ich. Meine Frau hat sich dann der Sache angenommen und mit einer Handschleifmaschine und anderen Gerätschaften (ich hab nicht alle Arbeitsschritte mitbekommen) bearbeitet.

Bild

Die vom Lack befreiten Flächen waren sehr hell, was irgendwie nicht wirkte. Diese Flächen hat meine Frau dann mit Speiseöl eingerieben und so dunkler bekommen.

Bild

Ich finde das sieht nun gar nicht so schlecht aus. Das folgende Foto zeigt die fertig bearbeitet Tür an dem Platz wo sie verbleiben soll, und zwar an der Wand hängend, an die sie auf dem Foto gelehnt ist.

Bild

Hier kommt mein Part in diesem Projekt, und auch deshalb stelle ich das hier rein, in der Hoffnung auf guten Rat. Die Tür ist recht schwer, ich schätze sie auf etwa 25 kg. Bei der Wand handelt es sich um eine Trockenbauwand. Ich habe Bedenken dass die Gipskartonplatten das Gewicht der angedübelten Tür nicht über längere Zeit tragen.

Wie würdet ihr so ein Monstrum an einer Gipskartonwand befestigen? Idealerweise sollte das so ausgeführt sein, dass man aus Blickrichtung des Fotos gesehen keine Schrauben in der Tür sieht.
Zuletzt geändert von berndwe am Mo Okt 12, 2020 3:05 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2753
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von Sperris »

Ich würde eine Aluleiste von hinten an der Tür anbringen und diese dann zum Aufhängen der selbigen benutzen. Rigipsdübel aus Kunstoff für die Leichtbauwand tragen bei einlagiger Beplankung 25 Kilo. Ich würde zwei davon in den Gipskarton schrauben und die Tür mit der Aluschiene daran aufhängen.

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6325
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von Niels Cremer »

Schön, diesen Stil nennt man glaube ich "shabby chic", oder? Wir haben seit einem Wasserschaden vor ein paar Jahren auch viele Wände im Kellergeschoss (das teilweise Wohnfläche ist - unsere Jungs sind Kellerkinder) in Rigips verkleiden lassen nachdem die alte Holzverkleidung (und die Wände darunter) vom Wasser stark mitgenommen waren und alles raus musste. Ich habe das ein oder andere Teil mit speziellen Rigips/Trockenbau-Dübeln, sog. "Ankern" befestigt und die halten schon mehr aus als man vermuten würde, vor allem wenn die Belastung wie bei eurem Türprojekt auch in erster Linie senkrecht nach unten geht und es keine Hebelwirkung oÄ gibt (wie zB bei tiefen Regalen etc.). Es kommt natürlich auch etwas auf die Stärke der Trockenbau-Platten an die dort verbaut ist.

Trotzdem wär mir bei der alten massiven Tür etwas mulmig, deshalb wäre es gut wenn du wüßtest, was sich unter der Trockenbauplatte befindet? Wenn du zB in eine darunterliegendes Blechprofil oder Holzsparre schrauben könntest wäre die Tür sicher gut befestigt. Oder natürlich in eine evtl. darunter befindliche Mauer dübeln ... ?

Falls nicht, könntest du die Tür von unten zB mit einer Leiste stützen auf der sie, zusätzlich zu Haken oben, sitzt, die Belastung würde sich somit dann etwas auf die Auflagepunkte (Leiste unten, Schrauben oben) verteilen.

Eine andere Variante wäre, die Tür von dem vor der Wand verlaufenden Balken herabhängen zu lassen, man kann auf dem Bild nicht genau erkennen wie da die Abstände etc. sind, aber da ließe sich evtl. auch eine Lösung finden?

Ihr müßt natürlich für Notfälle noch ein Schild montieren als Hinweis, dass diese Tür kein Ausgang ist - nicht dass euch die Leute da in die Wand rennen ... :wink:

LG,
Niels
Benutzeravatar
notenwart
Beiträge: 4033
Registriert: Di Dez 18, 2007 12:33 pm
Wohnort: Bautzen / Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von notenwart »

Und wenn Du sie oben am Balken hängend befestigst? Ginge das?
Thomas ...
Wenn ich die männliche/weibliche Form verwende, sind auch immer die weiblichen/männlichen Menschen mit gemeint
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von berndwe »

Vielen Dank schon einmal Euch dreien.

Der untere Balken ist ca. 10 cm von der Wand weg, für den Zweck also nicht zu nutzen. Der obere Balken sitzt so dass man die Tür nicht zentriert daran aufhängen kann. Hinter der Trockenbauwand befindet sich übrigens ein Flur und mir kommt gerade der Gedanke dass ich ja von hinten auch an die Sache rankomme und diesen Umstand zur Befestigung nutzen könnte.

Das mit der Aluschiene hört sich recht schlüssig an. Ich fahr nach der Arbeit mal im Baumarkt vorbei.
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2068
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von JazzDude »

Ich hätte Bedenken wg. möglicher Feuchtigkeitsansammlung zwischen Tür und Wand. Hast du dir darüber Gedanken gemacht?
Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von berndwe »

JazzDude hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 3:22 pm
Ich hätte Bedenken wg. möglicher Feuchtigkeitsansammlung zwischen Tür und Wand. Hast du dir darüber Gedanken gemacht?
Die Tür wird zwangsläufig ein wenig von der Wand weg hängen. Da ist noch das Türschloss, welches nach hinten etwas übersteht.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17604
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von RB »

Wie denn, soll die Türe nicht als Türe dienen, sondern als Wandschmuck ?
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von berndwe »

Genau das soll sie, RB. Das ist die Vision meiner Frau.

An der vorgesehenen Stelle hätte man auch eine Gitarre aufhängen können. Angeblich gibt in unsrer Wohnung jedoch bereits zu viele davon.
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2323
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von Angorapython »

Ich würde das Projekt erst einmal auf "die Liste" schreiben, dann ist immer noch genügend Zeit, Expertisen einzuholen.....
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2497
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Dörpe in der Bretterbude

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von tomis »

Mach dir eine holzleiste mit falz.
Säg die in der Mitte durch. Wenn der falz geschickt dimensioniert ist , verhaken sich die beiden. Eine schraubste an die wand und eine an die Tür. Einhängen , fertich :bide:
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von berndwe »

Angorapython hat geschrieben:
Di Okt 13, 2020 1:04 pm
Ich würde das Projekt erst einmal auf "die Liste" schreiben, dann ist immer noch genügend Zeit, Expertisen einzuholen.....
Auf Zeitgewinn spielen ist keine Option. Die Tür steht schon dort, das heißt im Wohnzimmer und von dort aus wo man sich zur Entspannung hinsetzt oder hinfleezt gut zu sehen und einen bedeutenden Teil des Blickfeldes einnehmend - gewissermaßen ein ständiger, aus Holz gezimmerter Vorwurf: „Bevor Du wieder zu Deiner dämlichen Gitarre greifst - willst Du mich nicht endlich mal an der Wand befestigen, bevor Deine Frau Dich wieder daran erinnern muss?“
Zuletzt geändert von berndwe am Di Okt 13, 2020 3:05 pm, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von berndwe »

tomis hat geschrieben:
Di Okt 13, 2020 1:56 pm
Mach dir eine holzleiste mit falz.
Säg die in der Mitte durch. Wenn der falz geschickt dimensioniert ist , verhaken sich die beiden. Eine schraubste an die wand und eine an die Tür. Einhängen , fertich :bide:
Danke! Das klingt sehr plausibel. Die Möglichkeit das selbst anzufertigen habe ich nicht, aber ich könnte mir sowas ja zurechtschneiden lassen.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2336
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von Rumble »

Steht doch gut so.
Ein paar schicke bunte Gitarrengurte an die Haken hängen und fertig.

Schmuck und ähnlicher Firlefanz geht notfalls natürlich auch.
Aber Dezember dann die Weihnachtsdeko.

Gruß
Der stets freundliche und unkomplizierte Einrichtungsberater.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2753
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Vintage-Tür als Zimmerschmuck

Beitrag von Sperris »

Bei meiner Frau war es das Oberteil einer Kommode mitsamt Spiegel und Mamorplatte, dass an die Rigipswand musste. sicherlich deutlich schwerer, als deine Tür. Ich habe zwei C-Schienen aus Alu genommen, die ich gegengleich je einmal an die Wand und an den Kommodenaufsatz geschraubt habe. Zwei bis drei Rigipsdübel, einhaken und fertig.

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Antworten