Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Bretter, die manchen die Welt bedeuten....

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

Nun hab ich endlich etwas Zeit gefunden, bzw. mir sie genommen.
Ich hab zwei Krokodilklemmen an eine 6,3mm Buchse gelötet und dann die Klemmen direkt auf den Pickup geklemmt:
Bild
Es zerrt nach wie vor.

Heißt das nun defintiv, dass der Pickup einen Schaden hat, oder läuft "der Strom" so trotzdem noch durch andere Bauteile?
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1146
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von fingerstricker »

Ja, die Schaltung hängt ja trotzdem noch dran und da ich mir das Phänomen eh nicht so recht erklären kann, würde ich nun auf Nr. Sicher gehen und den "heißen Draht" des PUs vom Poti trennen.
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

Jo, das mach ich. Ich löte als nächstes mal den Hals- und den Bridgepickup um.
Es335
Beiträge: 778
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von Es335 »

wuchris hat geschrieben:
Do Apr 22, 2021 6:16 am
Jo, das mach ich. Ich löte als nächstes mal den Hals- und den Bridgepickup um.
Das ist der sinnvollste A/B-Vergleich, der zudem mit geringem Aufwand zu bewerkstelligen ist! Einfach den Innenleiter ablösten und mit solchen Kroko-Klemmen-Schüren wie im Bild auf das andere Poti umleiten. Der Masseanschluß am Gehäuse muß dafür nicht ab, zumal das etwas kniffliger ist und einen kleinen Ersa-Handlötkolben schon mal überfordern kann! :wink: :D
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1146
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von fingerstricker »

Und ... ?
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

Hatte nich keine Zeit.
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

Hab den Hals Pickup auf den Steg-Poti geklemmt und hierfür zwei zusammengelötete Krokodil-Klemmen verwendet:
Bild

Zerrt noch immer :aua:


Kann man daraus nun was schließen?
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1146
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von fingerstricker »

Ich werde da einfach nicht so recht schlau draus..
Löte doch einfach mal die beiden heißen Drähte der Pickups in der Schaltung komplett ab, nimm ein billiges Klinkenkabel, schneide den Stecker ab und löte dann den Schirm an Masse und die Litze nacheinander an den jeweils "heißen Draht" der beiden PUs und test die Gitarre, dann jeweils komplett ohne das ganze Poti- und Kondensator-Gesummse, welches ja eh nicht original ist.
Wenn Du mit den Tücken des Elektrik-Tricks eher so Catweazle mäßig unterwegs bist, dann pack die Geige ein, bring sie zu jemandem der Ahnung hat oder schick sie zum ACY.... Mensch, die Gitarre hat richtig Geld gekostet und nun macht du da seit Januar herum .. :whistler:
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

:-D Hast ja recht! Ich bastle nun mal gern selber :whistler:
Letzter Versuch: alles raus und an das Kabel, wie du schreibst.
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

Pickup komplett rausgelötet, an Gitarrenkabel rangelötet:
zerrt nach wie vor.
Zur Kontrolle nochmal alle Potis und den Schalter bewegt: Signal zeigt sich unbeeindruckt --> Einfluss durch alles andere endgültig ausgeschlossen.

Fazit: Pickup kaputt und keiner kann sich's erklären. Schade.

@fingerstricker: ich hab nur den Halspickup rausgelötet. Der andere tut ja, was er soll.
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1146
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von fingerstricker »

Ahoi,
wenn ich ehrlich bin, - ich habe wirklich keinen Schimmer, was da im PU defekt sein soll.
Mechanisches Rappeln und Zerren schließt du aus.
Die Schaltung isses nicht (war auch etwas zu erwarten, denn ich hätte auch da keine Idee gehabt, wie das ein Cap und ein Poti machen soll)
Wie gehts nun weiter ?
auf Verdacht nen neuen Hals Pickup kaufen ?
Oder den Pickup mal jemandem zur Prüfung geben ? Kannst ja mal bei Kollege Kloppmann anrufen und ihn um Rat fragen.
Er ist ein netter und er hat mir mal einen Pickup aus einer alten Strat repariert.
Grüße
fingerstricker
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

fingerstricker hat geschrieben:
Mo Mai 03, 2021 9:21 pm
Mechanisches Rappeln und Zerren schließt du aus.
Ja, leider. Ich sehe ja, dass zwischen voll ausschlagender Saite und dem Pickup noch Luft ist. Wenn ich den PU weiter runter drehe, kommt das Zerren später und weniger fest, aber es kommt.
Ein mechanisches Scheppern infolge Saitenanschlag an einem Metallteil wie Pickup oder Bundstäbchen klingt erfahrungsgemäß ganz anders.
Ich hab den Pickup nun weiter unten gelassen, damit kann man im Wesentlichen spielen.
Der Tipp mit dem Pickup-Doc ist gut. Den schreib ich an und schick ihm die MP3, evtl hat er eine Idee.
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1146
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von fingerstricker »

Ich habe jetzt nicht den ganzen Tread nochmal quergelesen - aber sag mal, kann es sein, dass schlicht dein Amp - was für einer ist das denn - einfach mit dem hohen Pegel eines heißen Hamburgers etwas überfordert ist ?
Ist da irgend ein digitales Teil in der Signalkette im Spiel ?
Was passiert, wenn du das Signal "welches angeblich verzerrt" einfach mal mit einem 0815 VolumePedal absenkst ?
Wenn dann alles paloma ist, - liegt das Problem nicht an der Gitarre bzw. dem PU. Ich hoffe das wurde weiter vorne schon ausgeschlossen.
wuchris
Beiträge: 3638
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von wuchris »

Egal ob ich die Paula an den Kemper, den JCM 800 oder direkt an ein Mischpult anstecke: Problem bleibt immer gleich.
Auch wenn ich das Volumen-Poti z.B. auf 6 zurückdrehe, bleibt das Zerren. Das Geräusch entsteht demnach vor dem Poti. Den Poti hatte ich gestern ja komplett aus der Signalkette entfernt, ohne Erfolg.
Ich habe noch weitere Gitarren mit folgenden Pickups: EMG 81/85, Slash Alcino II, Dimarzio Invader 7 String, Burstbuckers,.., nirgends ist ein ähnliches Problem auch nur ansatzweise zu provozieren. Eine zerrende Röhre klingt bekanntlich anders und auch eine zerrende Transistorvorstufe o.ä. klingt anders.
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1146
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Gibson Les Paul - Halspickup "zerrt"

Beitrag von fingerstricker »

Hi, na dann sind wir im Trichter der Möglichkeiten ziemlich weit unten ...
Jetzt würde ich an deiner Stellen den Rat von z.B. bei Andreas Kloppmann einholen.
Antworten