DiMarzio Q100 Verdrahtung

Bretter, die manchen die Welt bedeuten....

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1303
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

DiMarzio Q100 Verdrahtung

Beitrag von bluesballads »

Weiß jemand, ob die 4 Kabel des DiMarzio Q100 (aus der Yamah AES 1500 ) denen der neuen DiMarzios entsprechen? Bei der AES ging das weiße Kabel an die Masse, grün und rot kamen zusammen an den mittleren Pushpoti-Kontakt, schwarz an den Schleifer, Masse an Masse.
Übliche Serienschaltungen für DiMarzios legen grün an die Masse, schwarz und weiß zusammen, rot ist Hot.
Wie löte ich die 4 Kabel, um einen normalen Humbucker in Serie zu bekommen, mit Hot und Masse?
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
jab
Beiträge: 1194
Registriert: Fr Mär 14, 2008 8:52 pm
Wohnort: Bad Goisern
Kontaktdaten:

Re: DiMarzio Q100 Verdrahtung

Beitrag von jab »

Wenn du ein Messgerät hast, die Kabel Grün und Rot trennen und dann die Enden durchmessen, in welcher Kombination der Widerstand gemessen werden kann. Da haste dann die beiden Spulen definiert.
Dann ein Ende einer Spule (z.B. Weiß) an Masse, ein Ende der anderen (Schwarz) an Ausgang, die restlichen beiden (Rot+Grün) verbinden.
Einbauen und hören:
Klingt der PU gut und fett und klingt er auch noch fett im Zusammenhang mit den anderen Pickups: Alles gut!
Klingt er alleine eher dünn: Die Kabel einer Spule umdrehen (z.B. also Weiß an den Verbindungspunkt, das andere Kabel der gleichen Spule ist dann Masse).
Klingt er allein gut, aber dünn in der Zusammenschaltung, die Kabel der äußeren Enden des Pickups (hier: Weiß und Schwarz) tauschen. Dann müsste es gehen.

Grüße!
Jab
http://www.jablonski-guitars.de" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/christian.jablonski.71" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1303
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: DiMarzio Q100 Verdrahtung

Beitrag von bluesballads »

Danke dir für den Tipp! Das mache ich am besten erst einmal an einem Ersatzpickup, denn bei der Yamaha heißt das: immer alles raus und durch die Pickup-Aussparungen, die Potis an Nylonfäden gebunden, dazu die Saiten auf das Bigsby fummeln, eine Freude...
Deshalb spielen die meisten wohl Les Paul. :lol:
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Antworten