Masters of the Telecaster

Bretter, die manchen die Welt bedeuten....

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

gruhf
Beiträge: 154
Registriert: Mi Mär 09, 2016 6:55 pm

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von gruhf »

Hier mit Tele: Bill Frisell.
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4899
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von Rolli »

JazzDude hat geschrieben:BTW: hatten wir eigentlich Keef schon?
Ja spielt denn der Gitarre? Ich dachte der ist Pirat!
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von woodder »

Stimmt, Andy Summers hätte ich fast vergessen, mag ich auch sehr.

Sonst fällt mir noch Joe Strummer ein, hier mit The Clash
eher einfach gestrickt...;)
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von tele »

Wer natürlich auch nicht fehlen darf bei einer Aufzählung von Telecaster-Helden ist der Mann, der "Am Tag als Connie Kramer starb" komponiert hat.
Nein, nein, nicht Ralf Siegel! Der Kanadier Robbie Robertson von The Band.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von tele »

Sagt man "Kauntri", denkt man ja in erster Linie an Nashville".

Eine andere Counry-Stadt ist Bakersfield. Der Bakersfield-Sound ist rauher, außerdem spielt hier die Liveband eines Künstlers die Platten ein, was in Nashville ja abgebrühte Studio-Profis tun.

Eine solche Band waren Buck Owens' Buckaroos. Gitarrist Don Rich spielte eine Silver Sparkle Tele.

Buck Owens war wohl das Vorbild für den Sänger Dwight Yoakam. Dessen Leadgitarrist Pete Anderson war ursprünglich mal Blues-Giatrrist aber als er bei Yoakam eingestiegen ist, hat er flugs ein paar Country-Licks gelernt und sich eine Sunburst Tele zugelegt-

Aber den Blues so ganz verlernt hat er jetzt auch nicht, nur ein bisschen angetwangt spielt er ihn.
Und das ganz ohne Plec...
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von tbrenner »

Gleich im Tele-Dreierpack die "HELLECASTERS" hier mit der Paradnr. von Jerry Donahue: https://www.youtube.com/watch?v=srcJZTE_Fjg" onclick="window.open(this.href);return false;
Gibt wohl nur wenige , die die Bendingtechniken so ausgereizt haben, wie er.

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von tbrenner »

Hier noch was von den Dixie Dregs, deren Instrumentalrock ich immer sehr gern gehört habe : https://www.youtube.com/watch?v=9rkNYcmxKNA" onclick="window.open(this.href);return false;,
mit dem ziemlich genialen Steve Morse an der zusammengebastelten Frankenstein-Tele, die er über lange Zeit seiner Karriere spielte.
Aus heutiger Warte sehr abgespaced/ verspielt...

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von tbrenner »

Hatten wir den schon? Wird im allgemeinen wg. seines phänomenalen , endlosen Reichtum an chordvariationen sehr gelobt.
hat mit Tele-twang nicht ganz so viel zu tun, aber ich finde er klingt gut: TED GREENE

https://www.youtube.com/watch?v=q9Ci1bM-mew" onclick="window.open(this.href);return false;

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
gruhf
Beiträge: 154
Registriert: Mi Mär 09, 2016 6:55 pm

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von gruhf »

Rolli hat geschrieben:Ich werfe Robben Ford in den Ring...
:pro:https://www.youtube.com/watch?v=yOVMJxKHfCg
radiodog
Beiträge: 18
Registriert: Do Mai 04, 2006 10:25 am
Wohnort: Solingen

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von radiodog »

Leider nicht so bekannt, aber mit Sicherheit einer der ganz Großen und viel zu früh verstorben.
Ted Greene
https://m.youtube.com/watch?v=2ujO7qpoK40" onclick="window.open(this.href);return false;
Es gibt außerdem vier hervorragende Lehrbücher von ihm.
Benutzeravatar
stephan
Beiträge: 1135
Registriert: Di Nov 07, 2006 5:05 pm

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von stephan »

tbrenner hat geschrieben:ich finde er klingt gut: TED GREENE
radiodog hat geschrieben:Ted Greene
Danke Euch beiden für den Hinweis, ich kannte Ted Green noch nicht.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von Gitarrenmacher »

Ich kannte ihn nicht, aber der hier muss ja ein wahrer Master of the Caster sein, wenn der ein signatur Modell bekommt

http://www.thomann.de/de/fender_kotzen_ ... 0wodBpwMQw" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich würde mir die nicht kaufen.
Stelle mir gerade die szene vor. "Wat für ne Tele spielst du denn?"

"Ne Kotzen"
:aua:
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
gruhf
Beiträge: 154
Registriert: Mi Mär 09, 2016 6:55 pm

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von gruhf »

Leider waren seine Eltern auch nicht konsequent in der (Vor)-Namenswahl :wink:. Anstelle von so schönen Vornamen wie "Iszum" oder "Könnte" zu nehmen, haben die ihn einfach "Richie" genannt - einfallslos. Aber er spielt nicht so, wie er hätte heißen können:
https://www.youtube.com/watch?v=STX5wDZBTKU
Zuletzt geändert von gruhf am Do Jul 14, 2016 9:01 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von tele »

Der Vollständigkeit halber: hier gibt's Richie Kotzen an der Tele.
Mir erschließt sich jetzt nicht unbedingt das Tele-typische an seinem Sound, irgendwie würde es für den ...brocken doch eine X-beliebige Ibanez Superstrat genauso tun.
Siemens TT60101 Langschlitz-Toaster
Clatronic WK 3462 Wasserkocher
Androni 7131362 Rasenmäher
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Masters of the Telecaster

Beitrag von bookwood »

Mag sein, dass ihm am "Tele-typischen" Sound gar nicht gelegen ist. Und wenn er statt einer x-beliebigen Ibanez Strat lieber 'ne beliebige Tele nimmt... :mrgreen:
Gruß
von
Ralf
Antworten