frage an die fenderspezialisten

Bretter, die manchen die Welt bedeuten....

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

frage an die fenderspezialisten

Beitrag von leo »

sacht mal,

gibt es eigentlich fender telecaster oder squier telecaster mit 24 zoll, sprich 610 mm mensurlänge?
und falls ja, wo kann man die bekommen?

schönen dank für eue antworten und liebe grüsse

vom leo
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6333
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von Niels Cremer »

Es gab mal eine Tele mit 610mm Mensur aus der Modern Player Serie (short scale), evtl. findest du eine gebrauchte. Aktuell gibt es Mustang and Duo Sonic Modelle in short-scale glaube ich ...

Hope this helps,
Niels
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von Rumble »

So wie Niels schreibt habe ich das auch im Kopf.
Aktuelle Modelle (von der Stange) kenne ich auch nicht.

Vielleicht eine bauen lassen?
Mal bei Realguitars (Leverkusen) oder bei Smitty (NL) fragen.
Oder bei einem unserer Gitarrenbauer hier im Forum.
Martin baut ja z.B. auch klassse E-Gitarren. ;-)

Wobei sich eine normale Strat/Tele mit einem Saitensatz wie z.B. 09 auf 46 ja eigentlich auch ganz fluffig spielen lässt.
(Falls es darum geht)

LG
Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
gruhf
Beiträge: 154
Registriert: Mi Mär 09, 2016 6:55 pm

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von gruhf »

Muss es genau 24" sein? Sonst wäre das vielleicht eine elegante Lösung...
Benutzeravatar
H-bone
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Feb 09, 2005 4:02 pm
Wohnort: Engelthal bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von H-bone »

Theoretisch kann man jede Tele in eine shortscale verwandeln - bisschen rechnen und den passenden Hals bauen. Allerdings gehen bei 610 mm wahrscheinlich nur noch 19 Bünde...
Benutzeravatar
H-bone
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Feb 09, 2005 4:02 pm
Wohnort: Engelthal bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von H-bone »

Bluesopa hat geschrieben:Das bringt mich auf eine Idee ...mir spukt schon lange der Gedanke an eine Tele mit einem kürzeren und am Sattel etwas breiteren Hals im Kopf rum ... könnnte man so einen kürzeren Hals auch mit ca. 44 oder 45 mm am Sattel bauen???
Aber sicher... die Teacaster (du kennst sie vielleicht schon) hat einen 45er Hals... lediglich das Stringspacing am Steg steht fest... ausser man möchte SEHR viel Aufwand betreiben.
Benutzeravatar
H-bone
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Feb 09, 2005 4:02 pm
Wohnort: Engelthal bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von H-bone »

Bluesopa hat geschrieben:Nee, eine Teacaster kenne ich nicht ... Suchfunktion und Google spucken auch nix aus ... hast du vielleicht mal einen Link für mich?
Ich dachte du hättest sie bei mir schonmal in der Hand gehabt... Teacaster heisst sie, weil die Decke aus einer alten Darjeeling-Kiste ist...

Bild
leo
Beiträge: 378
Registriert: Di Okt 03, 2006 4:16 pm
Wohnort: diez

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von leo »

heiland, heiland, martin.....,

und führe uns nicht in versuchung, das haben wir doch alle mal irgendwann gelernt!!!!

so ein teil mit kurzer mensur und gerne auch 45-46 mm hals, das wär´s dann wirklich noch mal für die alten tage.
und wenn dann auch noch solche pickups verbaut wären wie hier

https://youtu.be/CxtRyyZ7nkA" onclick="window.open(this.href);return false;


das wär´s dann wirklich.
ich glaube ich muss dich mal per pn kontakten wieviel sowas kosten könnte(aus deiner sicht:müsste).

ich gehe jetzt ganz schnell raus hier....

die teufel flüstern schon in meinem hirn....

tschüss jetzt
Benutzeravatar
H-bone
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Feb 09, 2005 4:02 pm
Wohnort: Engelthal bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von H-bone »

leo hat geschrieben:...
so ein teil mit kurzer mensur und gerne auch 45-46 mm hals, das wär´s dann wirklich noch mal für die alten tage.
und wenn dann auch noch solche pickups verbaut wären wie hier

https://youtu.be/CxtRyyZ7nkA" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

:D

45 mm hat die Gute schon, shortscale wäre auch kein Thema. Die Peeneunzich sind übrigens auch Lollars, und ja, die Goldfoils klingen phantastisch !

Nebenbei: Die Bindings sind echte 50er-Jahre Rickenbacker-Ware ... :mrgreen:
Benutzeravatar
belemnit
Beiträge: 46
Registriert: Mi Jun 14, 2017 9:07 pm

Re: frage an die fenderspezialisten

Beitrag von belemnit »

H-bone, danke für den Link! Sehr, sehr leckere Tele! Da passt alles schön zusammen: die Decke plus matching Headstock, das Perlmutt-Schlagbrettchen, Chickenhead-Kappen, das Checkerboard-Binding (original 50er ...!) - das alles, zusammen mit der kürzeren Mensur, ergibt eine schöne, im positiven Sinn dezent-"schrullige" Optik (wie so viele eigenständige Designs aus bundesdeutschen Manufakturen der 60er, 70er Jahre, finde ich), die durch die Roller-Stringtrees, das edle Inlay und die moderne (?) Brücke ausbalanciert wird. Tolles Teil! Was sind das für Sättel, bitte? Es sieht so aus, als wären die höhenkompensiert, stimmt das? Ist das eine Wilkinson-Konstruktion? Und: hat das Instrument Hohlräume oder ist die Tea-Decke auf einen massiven Korpus gesetzt? Echt ein interessantes Teil! :)
Antworten