Meine erste E-Gitarre! :-)

Bretter, die manchen die Welt bedeuten....

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5007
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von berndwe »

Was Harley Benton betrifft - ich habe eine entsprechende Facebook-Gruppe abonniert. Dort erscheinen durchaus ab und zu Postings von Leuten, die eine HB mit Fehlern geliefert bekommen haben. In solchen Fällen verhält sich Thomann dem Vernehmen nach in der Regel äußerst kulant und tauscht eine missratene Gitarre gegen einen (dann hoffentlich fehlerfreie) neue.
tbrenner
Beiträge: 3305
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von tbrenner »

Wenn der Taler nicht zu knapp sitzt: kaufe dir auch als erste E-gitarre eher ein gebrauchtes Instrument, das i.e.S. ein paar Basis- Qualitätsanforderungen erfüllt. Diese Billigst-Geigen in der 100 - 150 €-Klasse lassen das fast alle vermissen. Wie schon jmd. schrieb: es ist vorgezeichnet, daß man damit eher keinen Spaß hat + die nimmt dir auch gebraucht keiner mehr ab. Kaufst du Du dir z.b. ne Yamaha Pacifica sc. hd. für 150 - 200 € , wird die annehmbar funktionieren + sollte sich das mit der E-gitarre als Holzweg erweisen, wirst Du die zu einem ähnlichen Tarif ähnlich wieder los...

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9038
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Pappenheim »

Der Gebrauchtmarkt ist voll mit Gibson Les Paul Studios, so zwischen 400 und 800 Euro. Da hast du dann jedenfalls was Ordentliches (beim Verkäufer vorher Anspielen wäre halt auch gut), und wie der Teebrenner oben schon schrub - sollte es nix werden, kannst du sie ohne Wertverlust weiterverkaufen.

Eine Les Paul Studio ist ein gutes Arbeitspferd, und für die härtere Gangart, wie du das offenbar anstrebst, vortrefflich geeignet.

Hier mal ein Beispiel vom österreichischen Gebrauchtmarkt: https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 373399588/

oder wenn du nicht zuviel Geld ausgeben willst, kann es auch eine Epiphone sein da gibts sogar einen Verstärker obendrauf, alles für nur 300:

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 374170292/

Wenn du was Neues haben willst, sind 218 Öcken hier auch gut investiert, denk ich:

https://www.thomann.de/at/epiphone_les_ ... _lt_vs.htm

Aber lass um Gottes Willen die Finger von so 150-Euro-Sets, die sind garantiert ein Griff ins Klo!

Viel Spaß beim Stöbern und halte uns auf dem Laufenden, würde mich interessieren wie das ausgeht... :)
Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 113
Registriert: Di Okt 23, 2012 10:39 am
Wohnort: Waldenbuch

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Andique »

@Pappenheim:
Du hast nur single-cut Modelle aufgezählt. Es mag sein, dass meine Frage für die "alten Hasen" komisch klingt, ich möchte sie trotzdem stellen.
Ich habe gehört, dass es besser ist für Anfänger mit einem double-cut Modell zu beginnen. Stimmt das oder ist es doch egal?
Nur weil du nicht paranoid bist, heisst das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9038
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Pappenheim »

Das ist vollkommen wumpe.
Meticus
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mär 11, 2020 1:03 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Meticus »

Hallo zusammen!
Pappenheim hat geschrieben:
Sa Mai 16, 2020 4:40 pm
Der Gebrauchtmarkt ist voll mit Gibson Les Paul Studios, so zwischen 400 und 800 Euro.
So viel will ich dann doch nicht ausgeben am Anfang. Falls ich irgendwann mal weit genug fortgeschritten bin und mir gewisse Sachen an meiner Einstiegs-Gitarre anfangen zu fehlen, kann ich mich immer noch nach einer teureren Gitarre umsehen. Bis dahin kann ich hoffentlich auch viel besser einschätzen, was genau ich brauche.

Ich habe mir jetzt noch mal alle Angebote angeschaut und die Rezensionen gelesen.

Nun habe ich doch ein bisschen Angst vor B-Ware. Ein kleiner Kratzer hätte mich jetzt nicht so sehr gestört, aber letztlich kennt man den Grund nicht, warum es jemand zurück geschickt hat. Auch bei teuren gebrauchten Gitarren bin ich lieber vorsichtig, da ich als Anfänger nicht beurteilen kann, ob das Verhältnis zwischen Preis/Qualität/Wiederverkaufswert stimmt. Kenne jetzt auch niemanden bei mir in der Nähe, der mal kurz auf eine Begutachtung vorbei kommen könnte. Wenn es um Fehlgriffe geht, bin ich meistens ganz vorn dabei :-D

Nach langem und quälendem Hin und Her ist mein Favorit jetzt die Ibanez GRX70QA. Ich kann nicht genau sagen, warum, aber bei der habe ich irgendwie ein gutes Gefühl und denke, dass wir uns auf Anhieb verstehen würden :-D Zudem wäre sie auch direkt lieferbar.

Die hat auch ein Tremolo. Ich weiß, dass ich das am Anfang absolut nicht brauchen werde. Aber wie ich mich kenne, will ich das irgendwann auch mal ausprobieren und damit rumspielen und würde mich vermutlich ärgern, wenn ich dann eine ohne hätte.

Somit denke ich, dass die Ibanez eine gute Wahl ist. Mit ihren 200 Euro immer noch recht günstig aber vermutlich schon etwas besser, als dieses 99€-Komplettset, das ich am Anfang bestellen wollte :-D

Das einzige, was mir noch etwas Sorgen bereitet, ist die Pappel.
docsteve hat geschrieben:
Do Mai 14, 2020 11:55 am
Ich habe ein tief sitzendes Vorurteil gegen Pappel.
Was ist das Problem mit Pappel? Kenne mich nicht aus mit den Holzarten ^^
fingerstricker hat geschrieben:
Do Mai 14, 2020 12:07 pm
Beim Interface würde ich die Nummer größer (sprich zwei Eingänge nehmen) und den Fuffi noch drauflegen. Ein zweiter Kanal kann nie schaden und manchmal kommt der Appetit beim Essen ...
Ich kann ja immer nur ein Instrument spielen, kannst du mir ein Beispiel für einen Anwendungsfall nennen, wo man 2 Eingänge gleichzeitig braucht? Mir fällt grad keiner ein, aber wenn ich dann doch mal einen zweiten brauche, würde ich mich natürlich ärgern, wenn der mir dann fehlt. In dem Fall würde ich vorher die paar Euro für das größere Modell noch drauf legen.

Grüße

Meticus
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 929
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von fingerstricker »

Hi,
zum Thema ein- oder zweikanaliges Interface, da gibts kein richtig oder falsch. Wenn du denkst, dass dir ein Kanal reicht und du die Knete beisammen halten musst - dann will ich dir da nix aufschwatzen, - das passt schon.
Beispiele für 2 Kanalanwendung wären:
Wenn du z.B. mal eine Gitarre und Gesang gleichzeitig aufnehmen möchtest, würde man einen Kanal für das Gesangsmikro und einen Kanal für ein Gitarrenmikro bzw. Pickups nehmen. Oder wenn man mal "irgendwie" Stereo-Signal digitalisieren möchte.

Zum Thema Holz:
Mach dich nicht kirre, - ich denke, dass die Bespielbarkeit der Gitarre ist für einen Anfänger deutlich wichtiger ist als das verwendete Holz, deshalb mein Hinweis, dass es gut wäre, wenn sich jemand die Geige mal ansieht.
Ich habe hier eine Gitarre aus indischer Fertigung (keine Ahnung aus welchem Baum das Ding geschnitzt wurde, sie ist jedenfalls bockschwer und eine Stratocaster aus japanischer Linde genau das Gegenteil .. mit beiden Instrumenten kann man prima Musik machen.

Gruß
fingerstricker
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5007
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von berndwe »

Der Unterschied zwischen dem einkanaligen Focusrite und dem zweikanaligen beträgt weniger als 50,- €.

Der Fingerstricker hat ja schon was dazu geschrieben. Vielleicht willst Du auch mal was in Stereo aufnehmen oder machst mal eine Aufnahmesession mit einem anderen Musiker. Die 50,- € würde ich mir an Deiner Stelle aus einem anderen Budget abknapsen.
Meticus
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mär 11, 2020 1:03 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Meticus »

Ok, also am besten ich bestell mir das Ding und schau dann, wie es in der Hand liegt und wie es sich spielen lässt, dann kann ich ja immer noch entscheiden, ob ich sie behalte.

Muss ich eigentlich noch irgendwelche Kabel dazu bestellen? Ich hätte jetzt erwartet, dass das schon mit dabei ist, aber da steht nix in der Beschreibung ^^

Ich werde mir dann auch den zweikanaligen Focusrite dazu bestellen. Man kann ja nie wissen und die paar Euro mehr machen nun auch keinen großen Unterschied :)
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5007
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von berndwe »

Das Anschlusskabel vom Interface zum PC sollte beim Focusrite mit in der Box sein (war zumindest bei mir so). Ein Gitarrenkabel hast Du wohl schon?
Meticus
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mär 11, 2020 1:03 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Meticus »

berndwe hat geschrieben:
Di Mai 19, 2020 8:54 am
Ein Gitarrenkabel hast Du wohl schon?
Nein, ich habe noch gar keine Kabel, dachte das ist bei der E-Gitarre vielleicht schon dazu, aber in der Beschreibung steht nix von Kabeln. Dann muss ich wohl auch eins bestellen. Was genau brauche ich da, gibt es da verschiedene?
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 929
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von fingerstricker »

Gitarrenkabel:
nimm gleich ein gutes..
https://www.thomann.de/de/sommer_cable_ ... str_30.htm
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2657
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Sperris »

Muss ich eigentlich noch irgendwelche Kabel dazu bestellen? Ich hätte jetzt erwartet, dass das schon mit dabei ist, aber da steht nix in der Beschreibung ^^
Das hätte ich aber jetzt auch wohl erwartet!!! :banger:

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9038
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Pappenheim »

:rotfl:
Meticus
Beiträge: 31
Registriert: Mi Mär 11, 2020 1:03 pm
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Meine erste E-Gitarre! :-)

Beitrag von Meticus »

Sperris hat geschrieben:
Di Mai 19, 2020 1:27 pm
:banger:
Pappenheim hat geschrieben:
Di Mai 19, 2020 3:06 pm
:rotfl:
Was gibt's denn da zu lachen bzw. was ist so abwegig daran, zu glauben, dass ein Gitarrenkabel zur Gitarre dazu ist? Ohne Kabel nützt das Ding ja nicht viel. Wenn ich ein Keyboard bestelle, kommt das auch nicht ohne Netzteil.

Wie auch immer, ich habe jetzt bestellt, alles lieferbar, vermutlich kommt es diesen Samstag :D
Jetzt heißt es, geduldig warten. Komme mir vor wie ein Fünfjähriger drei Tage vor Weihnachten :bide:
Antworten