Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
Benutzeravatar
Fidelio
Beiträge: 1229
Registriert: Mo Sep 17, 2007 5:14 pm

Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von Fidelio »

Hi,

hat jemand min. 2 von diesen Modellen gespielt und kann kurz die Unterschiede aufzeigen?

Fidel I.O
so viele Gitarren... so wenig Talent :(
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 5502
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von Rolli »

Hallo mein lieber, ich habe alle drei Modelle besessen und gespielt und kann für mich sagen, dass da tendenziell kein großer Unterschied vorhanden ist. Die chinesischen Modelle stehen in meiner Meinung nach den japanischen in nichts nach. Sehr hochwertig gefertigt. Ich war wirklich geschockt als ich meine as105 mit der as200 eines Freundes verglichen habe, allerdings habe ich den Hals eineR as200 aus den späten 70er Jahren als etwas dünner empfunden. Ach ja, die Schaltung bzgl. SC Split ist unterschiedlich, meine ich mich zu erinnern.
Schöne Grüße, Rolli
Bild
Benutzeravatar
Fidelio
Beiträge: 1229
Registriert: Mo Sep 17, 2007 5:14 pm

Re: Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von Fidelio »

Danke Rolli.
Ich unterstelle, deine Einschätzung umfasst auch klanglichen Aspekte aller 3 Gitarren.
Der Punkt ist, dass ich eine used AS93 (aus der Anfangsserie) seit ca. 1 Jahr besitze und sehr zufrieden mit ihr bin. Vielleicht ausser dem Gewicht...... und würde einen 44mm Hals dem gegebenen 43mm vorziehen - obwoh ich keine Wurstfinger habe.
Ich war eben neugierig, da schon meine as93 sehr gut für meine Ohren klingt und der Hals bis auf die Nutbreite sehr komfortabel ist. Ich dachte mir- wie sind dann im Vergleich as105 und as200 dazu.
Ich behalte also meine as93 mit dem Blitz auf der Kopfplatte und übe fleißig weiter :guitar1:

Gruß
Fi. De Li. O
so viele Gitarren... so wenig Talent :(
tbrenner
Beiträge: 3583
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von tbrenner »

Hi Fidelio,

ich hatte längere Zeit die alte AS 200 MIJ (1980-er Jahre)+ war damit vollends glücklich - bis mir meine jetzt Langzeitbegleiterin Yamaha SA 2200 in den Gitarrenhafen segelte.... :roll:

Zur Qualität der Made in China-Ibaneze kann ich Rolli nur beipflichten - bei mir wohnte eine Zeitlang das George Benson-Model /Made in China + da gab es eigentlcih nicht wirklich was zu meckern. Sehr sauber gefertigt,H ardware und PU´s absolut i.O. https://www.youtube.com/watch?v=w8H7KS7va_g

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Fidelio
Beiträge: 1229
Registriert: Mo Sep 17, 2007 5:14 pm

Re: Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von Fidelio »

Moin Thomas,

Super cool gespielt :bide:
Was hat Yamaha mehr, was die Ibanez nicht hatte?

Schönen Sonntag

fideLIO
so viele Gitarren... so wenig Talent :(
tbrenner
Beiträge: 3583
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von tbrenner »

Hi fidelio,

das Lob für das coole Gespiele geht hier natürlich an Eric Lugosch - der mal vor Jahren die Ibanez LGB an meinem Esszimmertisch ausprobiert hatte. Ich versuch mich seither auch dann und wann an dem Song - kriege es aber noch nicht so richtig zum Laufen... :roll:

Wg. der Semiacoustics; ich hatte schon etliche: Gibson 335 Dot, Custom 335 von Blazer/Tübingen, Hoyer, Washburn, eine oder zwei die ich gar nicht mehr erinnere, die besagte Ibanez AS 200 (MIJ) und jetzt seit bestimmt 15 Jahren die Yamaha SA 2200. Es ist ja immer ziemlich subjektiv: das abgeflachte D-Halsprofil u. die Art der Frets haben mich sofort angesprochen + brauchte nicht viel Gewöhnungszeit, um wirklich gut damit zurechtzukommen. Die Gitarre ist extrem penibel gefertigt und mir taugen auch die (splitbaren) Alnico-Humbucker sehr. Für´s Live-Spielen gefällt mir außerdem die richtig gute Stimmstabilität der SA 2200 - ich kann es nicht ab, wenn man nach jedem Song nachstimmen muß....

Aber wie schon geschrieben: diese div. Ibanezze sind i.d.R. wirklich gute Instrumente + das zu einem deutlich schlankeren Kurs als das große US-Vorbild.

Grüssle,

tbrenner :wink:
Zuletzt geändert von tbrenner am Di Nov 22, 2022 12:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1328
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Ibanez AS93 - AS105 - AS200

Beitrag von fingerstricker »

Ahoi,
als ich habe hier eine AS200 aus dem Jahre 81 stehen. Die hab ich vor vielen Jahren mal gekauft, weil der Scofield genau eine solche auch spielt. Bei mir klingt das leider nicht ganz so, - aber trotzdem wäre diese Gitarre eine der letzen die ich verkaufen würde, wenn ich denn verkaufen müsste.
Das hilft dir jetzt auch nicht groß weiter, aber ich wollts halt gesagt haben :whistler:
Gruß
Stoffel
Antworten