Pickups: P-90 versus Fender Single Coils

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Pickups: P-90 versus Fender Single Coils

Beitrag von Pappenheim »

N´Abend,

gibt es eigentlich einen besonderen Grund warum viele E-Gitarristen betreffend Single-Coil-Pickups so sehr vom P-90 schwärmen? Was ist der große Unterscheid zu Fender Single-Coils, wie sie z. B. in einer Telecaster AmStd verbaut werden?

Macht mich schlau... :wink:
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Re: Pickups: P-90 versus Fender Single Coils

Beitrag von Herigo »

Pappenheim hat geschrieben:N´Abend,

gibt es eigentlich einen besonderen Grund warum viele E-Gitarristen betreffend Single-Coil-Pickups so sehr vom P-90 schwärmen? Was ist der große Unterscheid zu Fender Single-Coils, wie sie z. B. in einer Telecaster AmStd verbaut werden?

Macht mich schlau... :wink:
ein unterschied liegt schon mal im den magneten, während p90 einen stabmagneten unterhalb der spule hat und die schrauben praktisch magnetisiert werden sind beim original fender SC die polepieces selbst die magneten, also 6 je spule. wir haben also schon verschiedene magnetfelder. außerdem wird die resonanzfrequenz von wicklungszahl und durchmesser des drahtes beeinflusst. technisch gesehen ist der p90 ein halber humbucker dem die gegenphasige umgepolte zweite spule fehlt. klangmäßig zeigt sich das durch einen fetteren und auch wärmeren ton aus. der sogenannte original fender SC hat weniger ausgangsspannung und klingt daher etwas klarer/reiner und knackiger als ein p90. der eine mag die größere transparenz der andere den fetteren ton. das ist eine reine geschmacks- und keine glaubensfrage. beides ist gut. schlecht bei beiden ist die brummanfälligkeit. auch deshalb eignen sich humbucker besser für stark verzerrte klänge, nicht nur wegen der höheren ausgangsleistung. wobei diese nicht höher als bei einem p90 sein muß, wenn es sich dabei nicht um einen heißgemachten HB handelt. heißmachen kann man SCs jedoch genau so. man kann stärkere magnete nehmen, was aber das sustain der saiten bremst, oder wie meist die wicklungszahl des eventuell auch noch dünneren drahtes erhöhen. damit steigt die ausgangsspannung, da aber damit auch der widerstand steigt sinkt die resonanzfrequenz. mit anderen worten der ton wird, fetter, mittiger und verliert an tranzparenz. das ist z.b. der unterschied zu dem standard SCs und den Texas-Specials.
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
Orange
Beiträge: 5944
Registriert: So Dez 12, 2010 5:56 pm
Wohnort: Orange County
Kontaktdaten:

Re: Pickups: P-90 versus Fender Single Coils

Beitrag von Orange »

Herigo hat geschrieben: ... der unterschied zu dem standard SCs und den Texas-Specials.
Ich habe in meiner Mexico Tele ja die Texas Specials verbauen lassen und der Unterschied ist wie Tag und Nacht.
Die Gitarre klingt um Längen besser, fetter, klarer, ... war eine sehr gute Entscheidung.

@Herigo: Danke für die die Ausführungen aus Sicht eines Elektrikers, immer sehr interessant. :P

@Pappe: Da du ja auf den Sound von "Keef" stehst dann wäre die Fender Vintage Hot Rod 50s Telecaster in Butterscotch Blonde ODER
wahlweise auch die Fender Vintage Hot Rod 50s Telecaster in schwarz genau deine Telecaster. Zwecks Humbucker in der Neck-Position meine ich. :wink:

Und jetzt mal ganz ernst und ohne Smileys: Wenn du deine US-Standard (ich glaube in Jade Pearl Metallic
und Maple Neck wenn ich mich recht erinnere) veräußern willst, dann mache mir ein Angebot dass ich nicht ausschlagen kann.
Und das meine ich wirklich so ... !

Aber zum Thema: P90 ist also nicht Fisch nicht Fleisch, das einzige was mich bei den P90
wirklich stört ist die Optik. Die sehen aber immer nach sowas von Plastik aus, schrecklich ! Just my 2 Cents. :)
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

Hm, danke erstmal für die Infos, ich muss den Gedanken erstmal reifen lassen. Ich mag ja meine Tele, aber eine Les Paul mit P-90ern wäre mir dann eher doch lieber. Die Gibson-Hälse liegen mir einfach besser. Momentan gibt es aber auf dem Markt nichts Adäquates was mir gefallen würde. So eine Melody-Maker mag ich eher nicht, wenn dann schon eine richtige Paula, eine Ordentliche. Sowas wie die hier, aber die ist halt nicht erhältlich momentan.

Aber ich will da jetzt auch nichts überstürzen, das muss wie immer über einen längeren Zeitraum reifen. Schaumermal. Schön wäre es, wenn ich mal eine P-90 Paula antesten könnte und direkt mit der Tele vergleichen könnte.
Der Papa
Beiträge: 328
Registriert: Mo Feb 06, 2012 1:34 pm
Wohnort: Finsdorf

Beitrag von Der Papa »

Grundsätzlich gibts Herigos Ausführungen nix hinzuzufügen.

Ich finde aber auch es kommt hauptsächlich auf den Geschmack an
und vor allem welche Amp Kombination man spielt .

Ich steh seit ich denken kann persönlich mehr auf Les Pauls
was das eigene Spiel angeht und konnte mit Strats nie so recht was anfangen . Ich höre den Sound sehr gerne , aber irgendwie kamen sie meinem Spiel nie entgegen.
Auch wenn Hendrix mit ner Strat über einen Marshall unerreicht klang, ich fand den Sound bei mir damit harsch und schreiend, auch Mr. Blackmoore war soundmäßig bei aller Genialität nie mein Fall.
Ein Mark knopfler mit Strat und Fender Amp bewaffnet ...aahhh wunderbar.

Mein Sohn kaufte sich nun neben seinem ENGL Halfstack einen Realtone Boutique Amp . Seit er den hat , lege ich die Strat an diesem Amp nicht mehr aus der Hand . Plötzlich klingt auch ne Strat mit stinknormalen Singlecoils richtig fett , sehr differenziert , warm glockig ...einfach nur zum Niederknieen.


Für mein persönliches Empfinden ist der Klang einesw P 90 die optimale Mischung aus klarem, glockigem Fender Single Coil Sound und fettem aber etwas undifferenzierterem Les Paul PAF Sound .

Am besten man hat von allem was im Musikzimmer .
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

Der Papa hat geschrieben:Für mein persönliches Empfinden ist der Klang einesw P 90 die optimale Mischung aus klarem, glockigem Fender Single Coil Sound und fettem aber etwas undifferenzierterem Les Paul PAF Sound .
Hmtja, das wäre dann wohl genau das, was ich suche.
Der Papa hat geschrieben:Am besten man hat von allem was im Musikzimmer .
:shock: ... :lol: ... wenn das meine Prämisse wäre, müsste ich an die 20 Gitarren und 10 Amps bei mir herumstehen haben. So durchgeknallt bin ich aber nu auch wieder nicht... :heul2:

:wink:
Der Papa
Beiträge: 328
Registriert: Mo Feb 06, 2012 1:34 pm
Wohnort: Finsdorf

Beitrag von Der Papa »

Hi Pappe ,

ich komme ja nun von der E-Gitarre . Spiele seit meinem 12. Lebensjahr , früher in Bands , beruflich bedingt aber seit 20 Jahren nicht mehr .

Seit ca 10 Jahren bin ich fast ausschliesslich auf der klassischen unterwegs und da brauch ich wirklich nur eine Gitarre als Hobbyist.

Mein Sohn fing jetzt vor 2 Jahren an E-Gitarre zu spielen und da ich selber mit damals relativ miesem Equipment anfing was ich mir in ferienjobs erarbeitet habe weil man Vater die Begeisterung für E-Gitarre nicht teilte , dachte ich mein Junge solls besser haben . Ich riet ihm also bevor er sich Billigmüll kauft soll er sich gleich richtig ordentliche Sachen kaufen .
Dank sparen und 4 Großeltern und -tanten war das auch möglich.

Seit er also nun auch aktiv und sogar sehr gut in einer Band aktiv ist hat auch mich das alte Fieber wieder gepackt und ich unterstütze ihn (natürlich nicht ganz uneigennützig :lol: ) bei seinen Käufen.

Im E- Gitarrenbereich kommt man glaube ich nicht um eine Les Paul , eine Strat und eine Powerstrat sowie 2 Verstärkertypen je nach Musikgeschmack rum wenn man das ganze wie er mittlerweile recht ernsthaft betreibt .

Bei mir Klassiker war das umgekehrt , zumm teil hatte ich 3 Klassikas da stehen , spielte aber die in meinen Ohren immer nur beste davon und habe mich dann irgendwann von den anderen getrennt .


Ums nicht zu Offtopic vom ursprünglichen Thema zu halten . Die P 90
klingen fett, schön differenziert glockig aber nie harsch und drahtig wie so mancher reine Singlecoil gerade in der Steg position ... Sehr gute Pickups ...wie gesagt aber auch abhängig vom Amp , wie oben beschrieben ...
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

Was zum Geier ist denn eine Powerstrat???
Benutzeravatar
Orange
Beiträge: 5944
Registriert: So Dez 12, 2010 5:56 pm
Wohnort: Orange County
Kontaktdaten:

Beitrag von Orange »

Pappenheim hat geschrieben:Was zum Geier ist denn eine Powerstrat???
So eine Metal-Axt wie >>> diese hier <<< meiner Meinung nach, mit Floyd Rose, vorzugsweise EMG-PU´s und dem ganzen Programm ... ! :guitar1:
Der Papa
Beiträge: 328
Registriert: Mo Feb 06, 2012 1:34 pm
Wohnort: Finsdorf

Beitrag von Der Papa »

Sowas in der Art halt , für die härteren Sachen

Der Arnold unter den Gitarren , also nix fürs Feingeistige ,
mehr so VOLL AUF DIE 12

Highoutput Humbucker
Floyd Rose



Bild
Bild
Bild :lol:
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

Also bitte, wenn schon, denn schon:

Bild

:mrgreen:

oder sowas:

Bild

Denn wenn mich eines an der Strat abschreckt: Mir sagt die Form einfach nicht zu. Isnumalso.
Benutzeravatar
Gitarrenspieler
Beiträge: 7978
Registriert: Mi Feb 25, 2009 7:46 am
Wohnort: North German Lowland
Kontaktdaten:

Beitrag von Gitarrenspieler »

Ich hatte auf meiner Gibson SG P-90er, in Verbindung mit dem VOX AC30 gab das einen schönen sahnigen Ton. Du hast doch deine SG noch oder? Doppelspuler hab ich noch nie gebraucht.
Gruß Wolfgang Hemd aus der Hose macht noch keinen Varoufakis
https://www.taaken.net
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

Nö nö, die SG ist schon in Ordnung, wie sie ist. Da hab ich ja extra den Angus-Young-Humbucker einbauen lassen. Die rotzt wie Sau, und so soll es auch sein. Die bleibt so... :wink:
Benutzeravatar
Orange
Beiträge: 5944
Registriert: So Dez 12, 2010 5:56 pm
Wohnort: Orange County
Kontaktdaten:

Beitrag von Orange »

Also auf gut Deutsch du suchst >>> SOWAS <<< nur ohne Bigsby ! 8)
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

Ja, in die Richtung gehts. Aber sie muss - natürlich - schwarz sein.
Antworten