Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
Orange
Beiträge: 5944
Registriert: So Dez 12, 2010 5:56 pm
Wohnort: Orange County
Kontaktdaten:

Re: Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Beitrag von Orange »

Danke Uwe, jetzt hamma ja schon 2016 ... erster Post somit vom Orange ! 8)

Eben, der Cube ist ja dort schon praxiserprobt, somit passt das. Und sonst wie
du schreibst, Micro davor und ab in die vorhandene PA.

Frohes neues Jahr allerseits ... !
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Beitrag von woodder »

Frohes Neues miteinander, da hast Du doch echt einen Schnapper gemacht, vielseitig einsetzbar kann man immer gebrauchen, man hört nur gutes uber die Dinger.
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Beitrag von woodder »

fingerstricker hat geschrieben: kann man durchaus im Laden aus 4 verschiedenen Deluxe Reverbs einen aussuchen :wink:
Wenn Du die Tage nochmal Muße hast, mach doch mal ein kleines Youtube-Rewiew :whistler:
Benutzeravatar
Orange
Beiträge: 5944
Registriert: So Dez 12, 2010 5:56 pm
Wohnort: Orange County
Kontaktdaten:

Re: Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Beitrag von Orange »

woodder hat geschrieben:Frohes Neues miteinander, da hast Du doch echt einen Schnapper gemacht, vielseitig einsetzbar kann man immer gebrauchen, man hört nur gutes uber die Dinger.
Yep - da habe ich selbst nicht schlecht gestaunt. Am Montag wird er versandt und mit viel Glück kommt er am
Dienstag (vor dem Feiertag) noch hier an. Der ist wirklich ein Schnapper zu dem Preis, da die meistens gebraucht
so um die 120 - 150 weg gehen was ich auch bezahlt hätte. :D
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Beitrag von fingerstricker »

woodder hat geschrieben:Wenn Du die Tage nochmal Muße hast, mach doch mal ein kleines Youtube-Rewiew :whistler:
Moin,
ups, diesen Wunsch hatte ich überlesen ...
Leider wohnt der kleine Deluxe Reverb nicht bei mir sondern bei einem befreundeten Jazz Gitarristen, der den Amp als Ergänzung für seine L5 für kleine Club-Gigs und fürs Musikzimmer gesucht hat.
Er hat mir allerdings gestern gesagt: "Da muss man nun so alt werden um endlich zu realisieren, dass ein kleiner 22W Röhrenamp genau das bringt was man immer gesucht hat ..." - ich denke das ist Review genug :whistler:
Es wurde übrigens ein Black Face RI.
Gruß
fingerstricker
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Röhre vs. Transistor vs. Modeling (Amp-Thread)

Beitrag von fingerstricker »

H-bone hat geschrieben:
fingerstricker hat geschrieben: Ich werde meinen Urlaub nutzen und noch ein bisschen mit verschiedenen Röhren herumprobieren, ich Moment wünsche ich ihn mir ein klein wenig "geschmeidiger" und etwas weniger hart in den "oberen Mitten"... mal sehen.
Ich hab' den BandMaster zwischenzeitlich von 2x 10" Eminence Blue Alnico auf 1x 12" Jupiter LC12 umgerüstet... die 2x10-Bestückung kommt recht hart und direkt... 1x12 ist smoother und musikalischer... das könnte auch helfen.
Die Jupiters sind übrigens IMHO die ultimative Alternative zu alten Jensens... a Draaam... gibt's bei Tube Town...
Moin,
da es ja nun eine extra Foren-Rubrik für Stromer und Gearheads gibt und ich heute noch etwas Zeit habe, wollte noch schnell das Ergebnis meiner durchgeführten Röhrenexperimente kund tun.

Hier meine Änderungen:
- V1 rausgenommen, - den Normalkanal nutze ich eh nicht. Dadurch verschiebt sich den Arbeitspunkt der V2 etwas (gemeinsame Kathoden C und R)
- Als V2 habe ich eine SOVTEK ECC83WA reingesteckt
- die ehemalige V1 habe ich für den PI verwendet d.h. eine ECC83s anstelle einer 12AT7
Abschließend - und ich denke das hat den größten Effekt gebracht habe ich 2 alte RCA 6L6 geschenkt bekommen, die nun im VIBROLUX werkeln.

Die olle Kiste klingt nun deutlich gediegener, weniger giftig in den oberen Mitten - einfach gefälliger.
Jetzt macht auch meine Maple-Neck Strat mit einem XOTIC BB plötzlich Spaß ;D

Gruß
fingersticker
Antworten