Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
LaFaro
Beiträge: 2671
Registriert: So Dez 19, 2010 11:03 am

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von LaFaro »

naja es geht ja auch ums Testen...:)

sonst mach doch einfach einen Ausflug zu Thomann oder an den Bodensee...:) 8)
Lakewood M 32 Custom
Loef Tera
Voss Da Vinci
Voss Miss Maple


"Lieber politisch korrekt als moralisch infantil" (Carolin Emcke)
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Rumble »

Ich habe mir gerade nochmal so den Verlauf Deiner Suche durchgelesen...

Hier nochmal die Kriterien:

Folgende Voraussetzungen:
- Vollröhrenbauweise
- Mindestens 30 Watt für viel cleanen Headroom
- Preisobergrenze: 2000 Euro (die Box wird höchstwahrscheinlich eine Orange PPC212, verbleiben also ca. 1300 für den Head), bei Bedarf bin ich aber evtl. nach oben noch flexibel
- Einfache Bedienung
- Fußschaltbare Kanäle
- Topteil und Box, keinen Combo
- Schöner Cleansound, daher scheidet Marshall aus...
- Musikrichtung: Rock & Roll ala Chuck Berry, Rock ala Status Quo und AC/DC, Blues ala Rory Gallagher und SRV und evtl. noch bissi mehr Dreck für "sanften Metal".

Mach Dir doch mal den Spaß und teste vielleicht doch mal irgendwo so einen Grandmeister36. Der deckt doch alles ab was Du so suchst. (Und noch viel mehr!)
Der hat ordentlich Headroom, hat einen fx, hat 4 Kanäle, hat einen mehrstufigen Powersoak, integrierte Redbox und sogar noch die Möglichkeit jeden beliebigen Sound abzuspeichern und via´Midileiste abzurufen. Das Ganze auch auch noch supereinfach. Das integrierte Delay und auch das Reverb klingen wirklich gut. Wenn ich so auf die Musikrichtung schaue, dann passt der doch wie die Faust aufs Auge?

https://www.youtube.com/watch?v=g9T90Ywe1QQ" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Falls Du doch mal einen ausprobieren solltest und danach mit einem breiten Grinsen aus dem Laden gehst, dann melde dich und ich schicke Dir den Kleinen in OVP nach Wien. Der Amp ist in einem neuwertigen Zustand. Du kannst ihn in Ruhe ausprobieren und falls Du doch !technisch! etwas zu beanstanden hast (was nicht sein wird), dann schickst Du ihn mir einfach binnen 14 Tage zurück. No Risk!

Hughes & Kettner Grandmeister 36 (Head) für 790,00 EUR (NP: 1.125,00)
Hughes & Kettner Midi-Controller für den Grandmeister für 110,00 EUR (NP: 165,00)
Gigbag gibt es gratis auch dazu.

Bei mir lief der Amp über eine preiswerte 2x12er mit Celestion Vintage. (Hausmarke vom Musicstore/Köln) Das klang sehr gefällig! ;-)
Mehr braucht es echt nicht. So eine Box bekommst Du neu für kleines Geld. (222,00 EUR)

Dann bist Du insgesamt bei 1.122, 00 EUR und bestens versorgt.

LG Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Nothing Man »

Rumble hat geschrieben:Mach Dir doch mal den Spaß und teste vielleicht doch mal irgendwo so einen Grandmeister36.
Den Grandmeister hatte ich tatsächlich schon im Auge. Grundsätzlich ein tolles Konzept und intelligente und praxistaugliche Lösungen. Was mich hier abschreckt:

- Zu viele Knöpfe. Ich mags gern einfach, einen guten Sound will ich nicht suchen müssen, den will ich einfach einstellen (siehe Dual Terror, genial!!!)
- Meinungen: Jeder mit dem ich geredet habe, hat mir erzählt, dass das Konzept zwar gut ist, der Sound aber einfach keine Seele hat.
- Wartung: Die Dinger sind so vollgepackt, dass man einfache Wartungsarbeiten (Röhren) nicht ohne mehrstündige Zerlegereien bewerkstelligen kann.

Ich werde bei meinem nächsten Besuch in der Klangfarbe aber trotzdem einen Test wagen. Wie gesagt: Das Konzept taugt mir grundsätzlich!

Danke auch für dein Angebot den Amp nach Wien zu versenden! :-)
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
LaFaro
Beiträge: 2671
Registriert: So Dez 19, 2010 11:03 am

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von LaFaro »

ich dachte, Du willst einen Amp und keinen Computer?!?!? :twisted: :mrgreen: :wink:
Lakewood M 32 Custom
Loef Tera
Voss Da Vinci
Voss Miss Maple


"Lieber politisch korrekt als moralisch infantil" (Carolin Emcke)
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Rumble »

Nothing Man hat geschrieben:
Rumble hat geschrieben:Mach Dir doch mal den Spaß und teste vielleicht doch mal irgendwo so einen Grandmeister36.
Den Grandmeister hatte ich tatsächlich schon im Auge. Grundsätzlich ein tolles Konzept und intelligente und praxistaugliche Lösungen. Was mich hier abschreckt:

- Zu viele Knöpfe. Ich mags gern einfach, einen guten Sound will ich nicht suchen müssen, den will ich einfach einstellen (siehe Dual Terror, genial!!!)
- Meinungen: Jeder mit dem ich geredet habe, hat mir erzählt, dass das Konzept zwar gut ist, der Sound aber einfach keine Seele hat.
- Wartung: Die Dinger sind so vollgepackt, dass man einfache Wartungsarbeiten (Röhren) nicht ohne mehrstündige Zerlegereien bewerkstelligen kann.

Ich werde bei meinem nächsten Besuch in der Klangfarbe aber trotzdem einen Test wagen. Wie gesagt: Das Konzept taugt mir grundsätzlich!

Danke auch für dein Angebot den Amp nach Wien zu versenden! :-)
Keine Ursache!
Schau Dir aber erst mal in Ruhe alles an, was Du so im Auge hast. ;-)


Der Grandmeister lässt sich sehr intuitiv bedienen. Keine Sorge, dass Bedienkonzept ist wirklich simpel und im Grunde nicht anders, als bei allen anderen Amps. Nach 15 Minuten (ohne Handbuch) ist alles klar. Kanal wählen, an den üblichen Knöppen drehen, Store-Taster zwei Sekunden drücken. Fertig!
Natürlich kann man jederzeit wieder manuell eingreifen, aber der Grundsound (den Du gespeichert hast) bleibt erhalten, bis Du ihnen wieder änderst.

Der Sound? Nun ja...wie immer Geschmacksache. Natürlich muss der gefallen, sonst macht das natürlich alles keinen Sinn.
Aber ich habe das Ding auch schon auf der Bühne bei einer Blues/Rock Kapelle gehört und habe da nichts "seelenloses" entdecken können. ;-) Die "Seele" steht ja in der Regel auch vor dem Amp. :-) Davon abgesehen ist die Box auch ganz entscheidend mit für den Sound verantwortlich. Nimm unterschiedliche Boxen und Du glaubst manchmal gar nicht, dass es wirklich noch der gleiche Amp ist.

Wartung?
Da muss ich deutlich widersprechen! Das Gegenteil ist der Fall. Der Deckel ist ganz fix ab und ein Röhrenwechsel ist supereinfach.
Das schaffe selbst ich in wenigen Minuten. ;-) Schau mal in der Bedienungsanleitung unter TSC (Tube Saftey Control). Schon ganz cool gemacht.

Womit man vielleicht etwas vorsichtig sein sollte, das ist die Wärmeentwicklung. Der Amp sollte frei stehen. Er wird oben sehr heiß. Das ist aber völlig normal und für den Amp auch kein Problem.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von woodder »

Wollte nur erwähnt haben, daß zur Namm was schickes von Laney kommt, neues Schaltungslayout mit Endstufenzerre(oh ja, die vielbeschworene) ohne Powersoak...hmm 8)
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Nothing Man »

woodder hat geschrieben:Wollte nur erwähnt haben, daß zur Namm was schickes von Laney kommt, neues Schaltungslayout mit Endstufenzerre(oh ja, die vielbeschworene) ohne Powersoak...hmm 8)
GH50R, schon gesehen... :-)
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Nothing Man »

Wie steht zu Open Back vs. Closed Back Amp Cabs?
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von tbrenner »

Hängt davon ab, was Dir taugt.

Ich habe dieses Tube Town-Cabinet: http://www.tube-town.net/ttstore/TTC-La ... :7389.html" onclick="window.open(this.href);return false; bestückt mit 2 x 12" Celestion G H 30 Heritage.
Das kann man sowohl geschlossen, als auch halboffen betreiben = max . Flexibilität.

Ich persönlich mag diesen luftigen, nicht ganz so bassbetonten Sound halboffener Boxen wesentlich lieber. Für derbe, tieftönige Metalmusik wäre es wohl nix.

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von woodder »

tbrenner hat geschrieben:Hängt davon ab, was Dir taugt.

Ich habe dieses Tube Town-Cabinet: http://www.tube-town.net/ttstore/TTC-La ... :7389.html" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false; bestückt mit 2 x 12" Celestion G H 30 Heritage.
Das kann man sowohl geschlossen, als auch halboffen betreiben = max . Flexibilität.

Ich persönlich mag diesen luftigen, nicht ganz so bassbetonten Sound halboffener Boxen wesentlich lieber. Für derbe, tieftönige Metalmusik wäre es wohl nix.

Grüssle,

tbrenner :wink:
Cooles Teil, die 212er 8)
Ich persöhnlich finde auch halboffene Boxen wesentlich schöner vom Klang, aber für die Bühne als z.B. Monitor könnte ich mir vorstellen, daß geschlossene Boxen auch Vorteile haben könnten.
Gruß
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Nothing Man »

woodder hat geschrieben:Wollte nur erwähnt haben, daß zur Namm was schickes von Laney kommt, neues Schaltungslayout mit Endstufenzerre(oh ja, die vielbeschworene) ohne Powersoak...hmm 8)
Nachdem ich dieses Video gesehen habe, hab ich mich entschlossen definitiv auf den Laney zu warten: https://www.youtube.com/watch?v=IrG5XaCi1KE" onclick="window.open(this.href);return false;

Coole Features, extrem geiler Klang (hört euch doch bitte die Tele an), cooles Design und intelligente Konstruktion! Anspielen wollen!!! :-)
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Nothing Man »

Nothing Man hat geschrieben:
woodder hat geschrieben:Wollte nur erwähnt haben, daß zur Namm was schickes von Laney kommt, neues Schaltungslayout mit Endstufenzerre(oh ja, die vielbeschworene) ohne Powersoak...hmm 8)
Nachdem ich dieses Video gesehen habe, hab ich mich entschlossen definitiv auf den Laney zu warten: https://www.youtube.com/watch?v=IrG5XaCi1KE" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Coole Features, extrem geiler Klang (hört euch doch bitte die Tele an), cooles Design und intelligente Konstruktion! Anspielen wollen!!! :-)
Verdammt... je mehr ich über die Laneys lese, umso mehr will ich die Dinger mal probieren! Die Lionheart Serie klingt herausragend den Reviews zu folge...

Hat hier jemand Erfahrungen mit Laney?
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
jay-cy
Beiträge: 1633
Registriert: Do Jan 27, 2011 12:20 pm

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von jay-cy »

Hmmm... ich such ja was (auch) für Zimmerlautstärke und hatte mich in den Bogner Panama verguckt... müsste der Laney das nicht auch hinkriegen? Vlt. wart ich ja doch noch...
Obwohl der Combo mi 1400 ja auch nicht grad billig kommt...
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von Nothing Man »

jay-cy hat geschrieben:Hmmm... ich such ja was (auch) für Zimmerlautstärke und hatte mich in den Bogner Panama verguckt... müsste der Laney das nicht auch hinkriegen? Vlt. wart ich ja doch noch...
Obwohl der Combo mi 1400 ja auch nicht grad billig kommt...
1400 ist schon eine ordentliche Hausnummer, obwohl... wenn man Fabrikate von Mesa Boogie oder Orange mal begutachtet klingt das ja fast noch günstig ;-)
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht...

Beitrag von woodder »

Kenne persönlich jetzt nur den Cub12 von Laney, die Günstigserie, nicht schlecht, aber kein wirkliches Clean und nur ein Kanal.
Der 20Watt Lionheart steht ganz oben auf meiner Anspielliste, das könnte MEIN Amp werden :wink:
Antworten