Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10668
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Holger Hendel »

Oh, ein Dual Terror ist´s geworden. Herzlichen Glückwunsch, der tut für mich seit gut drei Jahren verlässliche Dienste. Schönes Gerät, gerade für on the road absolut praktisch.
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

Holger Hendel hat geschrieben:Oh, ein Dual Terror ist´s geworden. Herzlichen Glückwunsch, der tut für mich seit gut drei Jahren verlässliche Dienste. Schönes Gerät, gerade für on the road absolut praktisch.
Wie bist du zufrieden damit? Für welche Stilistiken setzt du ihn ein? Welchen Kanal nimmst du für was? Hab aktuell den Clean Sound im FAT Channel eingestellt, bin mir aber nicht sicher, ob ich das so belassen werde...
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10668
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Holger Hendel »

Ich spiele über das Gerät hauptsächlich Hardrock / Metal, helfe bei Bedarf in einer Oldie-Rock Coverband aus (aber nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt). ;) Derzeit steht er im Proberaum einiger Schüler, die setzen den head auch glaubhaft für metalcore-sounds ein. Bislang war jeder hellauf begeistert, außer einem Kollegen; dem fehlte gain... (?) however.

Der fat-channel ist mein clean channel, der andere für die Zerre. Es ist aber schon länger her, dass ich mich damit intensiver auseinandergesetzt habe. Es mag auch anders sehr gut klappen.

Unterwegs ist es halt superschnell auf- und abgebaut, kein fieses Geschleppe...die Toastergröße ist schon genial.
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von woodder »

Jo Glückwunsch, obwohl ich ehrlich gesagt enttäuscht bin, daß Du den Laney nicht testen konntest...
Nicht, daß Du einen Fehler begangen hast :whistler:
Aber egal, alea jacta est, wie der Römer zu sagen pflegt ;) Der Größenvergleich ist echt heftig btw.
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

woodder hat geschrieben:Jo Glückwunsch, obwohl ich ehrlich gesagt enttäuscht bin, daß Du den Laney nicht testen konntest...
Nicht, daß Du einen Fehler begangen hast :whistler:
Aber egal, alea jacta est, wie der Römer zu sagen pflegt ;) Der Größenvergleich ist echt heftig btw.
Nö, ich glaube ich hab das schon komplett richtig gemacht. Wie schon gesagt: es wird immer irgendwo einen besseren Amp geben, aber wozu weitersuchen, wenn der Orange genau das erfüllt was ich gesucht habe und das noch zu einem fairen Preis?

Ich werde den Laney rein interessenhalber trotzdem testen sofern er beim lokalen Gitarrendealer lagernd ist, ich hab allerdings schon meine Strohmänner beim Music Store ausschwärmen lassen, hier das Fazit von Björn:
Björn vom Music Store hat geschrieben:Hi Daniel,

ja, ich hab ihn getestet und muss Dich leider enttäuschen.

Er klingt gut, aber das Problem ist, dass der Amp keinen Clean Kanal hat

Es handelt sich um einen Crunch und ein Lead Kanal.

Der Crunch klingt wirklich gut, der Lead für meinen Geschmack nicht so.

Ich hoffe das hilft Dir was weiter.
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von woodder »

War auch absolut nicht böse gemeint, aber so ein Direktvergleich auch noch zu Hause hätte was gehabt-sollte halt nicht sein.
Ich habe die Orange Amps irgendwie so gar nicht auf dem Schirm, schon allein der Farbe wegen, sorry Orange, aber wenns gut klingt, ist doch alles in Butter, der
Terror in der Namensgebung scheint dann tatsächlich etwas irreführend zu sein.
Gruß, Thomas
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

woodder hat geschrieben:War auch absolut nicht böse gemeint, aber so ein Direktvergleich auch noch zu Hause hätte was gehabt-sollte halt nicht sein.
Ich habe die Orange Amps irgendwie so gar nicht auf dem Schirm, schon allein der Farbe wegen, sorry Orange, aber wenns gut klingt, ist doch alles in Butter, der
Terror in der Namensgebung scheint dann tatsächlich etwas irreführend zu sein.
Gruß, Thomas
Hab ich auch nicht so aufgefasst ;-)

Hätte mich ja grundsätzlich auch darauf gefreut, hab aber mittlerweile auch einen Lionheart angetestet und die Zerre von Laney ist schon etwas gewöhnungsbedürftig.

Mich hat beim DT auch anfangs der Name und die Assoziation mit Metal abgeschreckt, aber der Amp kann echt alles! Antesten lohnt sich!
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
Orange
Beiträge: 5945
Registriert: So Dez 12, 2010 5:56 pm
Wohnort: Orange County
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Orange »

woodder hat geschrieben:Ich habe die Orange Amps irgendwie so gar nicht auf dem Schirm, schon allein der Farbe wegen,
sorry Orange, aber wenns gut klingt, ist doch alles in Butter, ...
Gerade die Farbe ist ja das ge*le dran ! :mrgreen:

Ansonsten, ist "Orange" auch immer ein bisserl Metall-belastet, dem ist aber gar nicht so, und die Namensgebungen
Thunder und Terror sind auch gewöhnungsbedürftig, aber die Orange-Amps sind halt sehr flexibel.
Sind vielfältiger als man denken mag, geht von sauberen Clean bis in den schweren High-Gain Bereich alles.
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von woodder »

Beim DT ist die Farbgebung ja dezent, und diese Lunchbox-Dinger haben ja schon was für sich...
Also warte ich mal ab, wie sich der bei Nothing Man bewährt, das Konzept ist schon nicht schlecht.
Btw ist das wirklich ein lupenreiner Röhrenverstärker, oder hat der noch irgendwo böse Transistoren?
Nicht, daß ich Ahnung davon hätte, aber wenn schon, den Rest kennt ihr ja :wink:
Für mich ist das vergleichbar mit der irrationalen Vorraussetzung, daß eine ordentliche Gitarre vollmassiv zu sein hat..also da würde ich im Moment höchstens eine Ausnahme bei einer 335 machen :whistler:
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

woodder hat geschrieben:Beim DT ist die Farbgebung ja dezent, und diese Lunchbox-Dinger haben ja schon was für sich...
Also warte ich mal ab, wie sich der bei Nothing Man bewährt, das Konzept ist schon nicht schlecht.
Btw ist das wirklich ein lupenreiner Röhrenverstärker, oder hat der noch irgendwo böse Transistoren?
Nicht, daß ich Ahnung davon hätte, aber wenn schon, den Rest kennt ihr ja :wink:
Für mich ist das vergleichbar mit der irrationalen Vorraussetzung, daß eine ordentliche Gitarre vollmassiv zu sein hat..also da würde ich im Moment höchstens eine Ausnahme bei einer 335 machen :whistler:
Hier handelt es sich um einen lupenreinen Class A Vollröhrenverstärker ohne Transistoren. Durch das einfache Bedienkonzept ohne 3-Band-EQ hat er zudem einen extrem kurzen Signalweg. Antesten!
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

Hier noch ein paar Soundbeispiele was das Ding alles kann. Es handelt sich hier zwar teilweise um Videos mit dem Tiny Terror, dieser Sound lässt sich aber 1:1 mit dem Dual Terror reproduzieren indem man 2 der Endstufenröhre mittels Kippschalter deaktiviert und somit die 15 Watt des Tiny Terrors hat:

SRV: https://www.youtube.com/watch?v=KcfBtzjVxcw" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Hendrix: https://www.youtube.com/watch?v=sqtw9mh996I" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Chili Peppers: https://www.youtube.com/watch?v=dzJ0KzAEWqo" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Andy vom ProGuitarShop: https://www.youtube.com/watch?v=djThQPKG5lg" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

und die ganze Bandbreite: https://www.youtube.com/watch?v=OteulCu5u-A" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von woodder »

Bist ja voll im Honeymoon, und so soll es ja auch sein :D
Auf jeden Fall ne interessante Kiste, obwohl man von Sounfiles (auch wenn Bilder dabei sind), wie eindrucksvoll von RB erwiesen wurde, wenig über den "live" Klang sagen kann. Habe ihn aber mal auf meine kleine Antestliste gestellt ;)
Aber ich fürchte, jetzt ist erst mal Auto dran, also Verschleissteile ersetzen.. :(
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

Befinde mich zwar wie du richtig festgestellt hast immer noch im Honeymoon-Modus und bin daher nicht wirklich objektiv, hatte heute aber den Dual Terror bei der Bandprobe mit: Das Ding ist soooo geil. Lautstärke ist überhaupt kein Thema. Hatte nicht mal 50 % aufgedreht, da kamen schon die Beschwerden dass er zu laut ist. Sound war genial, besonders in Bandlautstärke einfach nur geil. Nächste Herausforderung für den Kleinen: 1. Gig am 2.4. Bin gespannt! Bandkollegen waren übrigens auch komplett begeistert vom Sound. Unser Lead Gitarrist spielt gerade mit dem Gedanken seinen vor 3 Wochen erworbenen AC30 zu verscherbeln und sich einen Dual Terror zu holen. :-)
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von Nothing Man »

So, nun habe ich den Dual Terror fast 2 Monate in Betrieb und habe auch bereits den ersten Gig damit bestritten. Ich bin nach wie vor hellauf begeistert vom Klang dieses Amps! Ich liebe diesen wunderschönen britischen Crunch... das ist definitiv seine Paradedisziplin! Aber auch Clean ist der Amp mehr als nur brauchbar. Lautstärke steht jedenfalls genug zur Verfügung, dass man auch im Bandkontext hörbar ist und der Sound clean bleibt. Ich bin nach wie vor überglücklich mit dem Amp und habe seither meinen Bassman nicht mehr angefasst... zu viel Spaß macht mir der Orange... Im Juni stehen die nächsten beiden Gigs an, wovon einer professionell aufgezeichnet wird, dann kann ich brauchbare Soundbeispiele liefern. Freuts euch drauf ;-)

Eigentlich nur als Gag bzw. zum Spaß hab ich den Orange Micro Terror geordert (-> http://www.thomann.de/at/orange_micro_terror.htm" onclick="window.open(this.href);return false;). Röhrenvorstufe, Transistorendstufe, 20 Watt und das wohl putzigste Gehäuse, das man je gesehen hat. Auch dieses Teil macht Laune und versprüht geile Klänge, nicht auf dem Niveau des großen Bruders, aber zum Üben doch amtlich. An die 212er angeschlossen mehr als nur brauchbar. Nach der ersten Nutzung hatte ich sogar einen Tinitus zu beklagen! Also der kann auch wirklich wirklich laut. Als Übungsverstärker eigentlich perfekt, da er auch einen AUX-Eingang hat und somit Backing Tracks eingespielt werden können. Klein, lieb und laut! Try it...!
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Amp für die Bühne gesucht... und gefunden - ORANGE DUAL TERROR

Beitrag von woodder »

Hallo Nothingman, hab am Wochenende auch mal was angetestet, unter anderem einen USA Bassman, und muss schon sagen, der Sound ist schon vom Feinsten!
Ist halt nicht der Vielseitigste und teuer und schwer ;(
Dann hab ich mich mit dem Peavey Classic 30 beschäftigt, und den find ich jetzt echt sehr geil.
Ok, das Clean mag nicht an den Bassman rankommen, aber ob man das dann im Bandkontext so raushört...?
Vor allem ist er super vielseitig mit seinen 2 Kanälen, hat genug Power mit seinen 30 Watt, zumindest für meine Zwecke, und ist gebraucht auch noch erschwinglich.
Bei Bedarf könnte ich als Extension meine 112 er anschließen, Spring Reverb ist auch an Board, also der könnte mir schon gefallen ;)
Aber freut mich auch für dich, daß du so zufrieden mit deiner Neuanschaffung bist!
Grüße, Thomas
Antworten