Volume-Pedal

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Volume-Pedal

Beitrag von Nothing Man »

Werte Gemeinde!

Für das Umschalten zwischen Rhythm- und Lead-Tone benötige ich ein Volume-Pedal. Der Booster schafft das leider nicht, da der Amp dadurch nur mehr verzerrt aber nicht lauter wird. Ich hätte gerne eines, wo man eine Minimallautstärke einstellen kann, damit die Gitarre nicht ganz stumm, sondern nur auf Rhythmus-Lautstärke zurückgefahren wird.

Thomann hat mir das Artec empfohlen, ich hätte eher mein Auge Richtung HoTone Vow Press geworfen, dieses hätte zusätzlich noch ein Wah an Bord...

Was habt ihr für Erfahrungen auf diesem Gebiet? Könnt ihr Modelle empfehlen?

Von vielen Volume-Pedalen wird ja berichtet, dass sie gleichzeitig mit der Lautstärke auch die Höhen massiv absenken, das ist natürlich nicht gewünscht.
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
H-bone
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Feb 09, 2005 4:02 pm
Wohnort: Engelthal bei Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von H-bone »

Unter Pedalsteelern ist das Ernie Ball VP jr. sehr beliebt...
Benutzeravatar
OldBlues
Beiträge: 1470
Registriert: Do Mär 17, 2011 5:45 pm
Wohnort: 88250 - Near Lake Constance

Re: Volume-Pedal

Beitrag von OldBlues »

...zwar etwas teuer, aber dafür vom Feinsten... Lehle Mono Volume
„simple music is the hardest music to play, and blues is simple music“ ... Albert Collins

Akustik-Blues, Folk, Country & Bluegrass
Benutzeravatar
jay-cy
Beiträge: 1633
Registriert: Do Jan 27, 2011 12:20 pm

Re: Volume-Pedal

Beitrag von jay-cy »

+1 für die Empfehlung von der Hirschbrücke...
wuchris
Beiträge: 3592
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Volume-Pedal

Beitrag von wuchris »

Das Ganze ist m.E. stark von der verwendeten Gitarre bzw. deren Pickups abhängig.
Passive oder aktive, Humbucker oder Single-Coils,..., reagieren alle anders auf ein Pedal, dessen Impedanz und die gegen die Höhenabsenkung teilweise parallel zum Poti geschaltenen - ich glaub es sind - Kondensatoren.
Mit meiner Metal-Axt mit EMG 81 war es kein Problem mittels eines BOSS-Volume-Pedals, das ganze cleaner zu kriegen. Mit einer Paula dagegen wars alles dumpf und mulmig. Das Schlimme daran: man gewöht sich an den Mulm und merkt den Unterschied erst wieder, wenn man das Ding mal weglässt.
Also: mehrere ausprobieren.
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1394
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von pfunk »

H-bone hat geschrieben:Unter Pedalsteelern ist das Ernie Ball VP jr. sehr beliebt...
Bei mir tut's auch schon ein paar Jahre klaglos seinen Dienst ...
Benutzeravatar
LaFaro
Beiträge: 2671
Registriert: So Dez 19, 2010 11:03 am

Re: Volume-Pedal

Beitrag von LaFaro »

mir gefällt das Lehle auch mit Abstand am besten.. auch im Vergleich mit meinem Ernie Ball
Lakewood M 32 Custom
Loef Tera
Voss Da Vinci
Voss Miss Maple


"Lieber politisch korrekt als moralisch infantil" (Carolin Emcke)
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Nothing Man »

Habe mir das Hotone Vow Press zugelegt. Ist gleichzeitig ein Wah Pedal in kompaktem Format. Bin überaus zufrieden damit! Nahezu kein Höhenverlust beim Absenken der Lautstärke, Wah funktioniert auch wie es soll. Freitag spiel ich den 1. Gig damit.
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
woodder
Beiträge: 456
Registriert: Fr Nov 25, 2011 7:47 pm
Wohnort: Noh bei Kölle

Re: Volume-Pedal

Beitrag von woodder »

Interessante Alternative zu meinem, vor allem kompakter/kleiner, das Morley ist ja ein ziemlicher Klotz.
Magst du mal ein Bild posten, wo man die Größenverhältnisse besser beurteilen kann?
Viel Spaß damit und beim Gig!
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Nothing Man »

woodder hat geschrieben:Interessante Alternative zu meinem, vor allem kompakter/kleiner, das Morley ist ja ein ziemlicher Klotz.
Magst du mal ein Bild posten, wo man die Größenverhältnisse besser beurteilen kann?
Viel Spaß damit und beim Gig!
Here we go... mein neues kleines Pedalboard, ausreichend für 90 % meiner Gigs...

Bild

v.r.n.l. (Signalrichtung): Guitar -> TC Electronics Polytune -> Hotone Vow Press -> Xotic EP Booster (inkl. Voltage Doubler für 18 V Betrieb) -> MXR Analog Chorus -> MXR Carbon Copy Delay -> Amp

Das Pedal ist nicht viel größer wie Standard Effektpedale. Klar, für feinfühlige Lautstärkeanpassungen ist es wohl etwas zu klein, für das Aktivieren einer Sololautstärke oder für einen kleinen Lautstärkesprung ist es aber allemal groß genug.

Angegbracht ist das Ganze auf den von mir hochgeschätzten Pedaltrain nano+, Stromversorgung über Akku an der Unterseite: Rockboard LT XL. Bietet 6600 mA an Ladung und sollte auf jeden Fall für den Gig reichen, im Notfall auch Netzbetrieb möglich, ansonsten komplett brummfreier (da ja kein Netzanschluss notwendig ist) Betrieb und keine Gefahr von Einstreuungen zumindest aus dieser Richtung.
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Niels Cremer »

Sehr süß! :-) Ich hab die Effekt-Diskussion nicht mehr so richtig verfolgt, aber demnach arbeitest du nur mit der Röhrenverzerrung deines Amps und "bläst" ihn mit dem booster (und mit Volumen-Pedal) an? Lass' doch mal was hören! :-)

Danke & LG,
Niels
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Nothing Man »

Niels Cremer hat geschrieben:Sehr süß! :-) Ich hab die Effekt-Diskussion nicht mehr so richtig verfolgt, aber demnach arbeitest du nur mit der Röhrenverzerrung deines Amps und "bläst" ihn mit dem booster (und mit Volumen-Pedal) an? Lass' doch mal was hören! :-)

Danke & LG,
Niels
Jop, habe seit der Anschaffung des Orange Amps nie wieder Bedarf für ein Verzerrpedal verspürt ;-)
Booster verwende ich eigentlich als allgemeinen Klangverbesserer, weil der EP irgendwas dem Sound hinzufügt, was ihn geil macht. Ich kanns nicht genau beschreiben was, aber irgendwas bei den unteren Mitten damit der Sound mehr "Fleisch" hat.
Das Volume nehm ich zur Absenkung der Lautstärke für den Rhythmus-Sound, bei Lead-Lines drück ichs durch und bin dann lauter ohne den Amp noch mehr in die Endstufe zu fahren.

Hier ein Soundprobe: http://picosong.com/zCHb" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Tele + Orange. Ich spiel hier das "Main Theme" und in weiterer Folge den Rhythmus. Solos spielt mein Kollege mit SG und AC 30.
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Niels Cremer »

Danke! :-) Klingt klasse, fett, nach vorne aber doch kontrolliert. Das kleine "Plus" an Sound hängt sicher auch mit den internen EQ Möglichkeiten zusammen die der EP ja hat, wie hast du da die settings gewählt?

LG,
Niels
Nothing Man
Beiträge: 370
Registriert: Mi Feb 01, 2012 9:04 am
Wohnort: Wien, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Nothing Man »

Niels Cremer hat geschrieben:Danke! :-) Klingt klasse, fett, nach vorne aber doch kontrolliert. Das kleine "Plus" an Sound hängt sicher auch mit den internen EQ Möglichkeiten zusammen die der EP ja hat, wie hast du da die settings gewählt?

LG,
Niels
Ich hab nach einigem Herumprobieren das Modern Setting gewählt (Bright Switch On sonst wars mir zu dumpf, entspricht aber einem Flat EQ und Bass Boost Switch Off weil meine Tele eh mehr als genug Bass hat). Zu den Aufnahmen ist noch zu sagen, dass die etwas bearbeitet wurden. Bei meiner Gitarre wurden die Bässe etwas rausgenommen, die Snare wurde leider komplett verunstaltet.
-Taylor 414CE
-Taylor 150e
-Art&Lutherie Ami
-Fender CP Baja Tele
-Squier Cabronita Tele
-Fender Std Strat Tex Mex
-Orange Dual T.
-Fender Bassman
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Volume-Pedal

Beitrag von Niels Cremer »

Danke, du hast da einen echt klasse Rhythmus-Sound, das rumprobieren hat sich gelohnt! :-)

LG,
Niels
Antworten