BOSS Katana Verstärker

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
enerener15
Beiträge: 3
Registriert: Sa Nov 26, 2016 10:57 am
Kontaktdaten:

BOSS Katana Verstärker

Beitrag von enerener15 »

Hey Leute!
Ich schaue mich nach einem neuen Gitarrenverstärker um und da fiel mir die neue Serie von BOSS ins Auge. Meint ihr die Dinger taugen was? Oder wüsstet ihr gute Alternativen in der Preisklasse? Ich würde den zu Hause und im Proberaum nutzen wollen, daher käme mir der eingebaute Powerswitch sehr gelegen, mit dem man die Leistung regeln kann. In Reviews auf youtube macht er einen super Eindruck. Hat hier vielleicht schon jemand Erfahrung damit gemacht?

:pro: :contra:
tbrenner
Beiträge: 3397
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von tbrenner »

Den Boss Katana kenne ich nicht und würde mich allenfalls wundern, daß er angesichts des niedrigen Preises so ein Alleskönner sein sollte ?

Alternativen ? http://www.koch-amps.com/jupiter-212.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Den Koch Jupiter konnte ich mal im Laden etwas eingehender testen. Fazit: wenn ich zuküftig mal meine geliebten Röhrenamps nicht mehr schleppen möchte, dürfte es genau der sein. Klingt imho "absolut oberamtlich" + ist bekannte holländische Wertarbeit. Superflexibel designt obendrein. Kostet aber mal so ca. 2 Hunderter mehr als der Boss.Amp.

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
LaFaro
Beiträge: 2671
Registriert: So Dez 19, 2010 11:03 am

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von LaFaro »

der Jupiter wäre auch meine Wahl, wenn ich einen bezahl- und tragbaren Gitarrenversärker suchen würde...
Lakewood M 32 Custom
Loef Tera
Voss Da Vinci
Voss Miss Maple


"Lieber politisch korrekt als moralisch infantil" (Carolin Emcke)
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2894
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von bookwood »

Thomas, du hast auf den 212er verlinkt, der wiegt stolze 31 kg. :shock: Wenn du den 45c meinst, stimme ich dir zu, gewichtsmäßig und auch was Klang/Ausstattung und Verarbeitung betrifft. Aber mit über 600 € ist das eine andere Liga, den kleinsten Katana 50W gibt es für 199 €. Die Zielgruppe für so einen All in One-Modeler wird vermutlich kaum auf den Koch Tube Hybrid anspringen.
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von docsteve »

Kann es sein, dass die Katana-Vertärker die Nachfolger der geschätzten Roland Cube-Serie sind, welche nämlich sang- und klanglos eingestellt wurde? Wenn ja, sind sie einen Test auf jeden Fall wert.

Sollte ich irgendwann mal wieder Zeit für so was haben, werde ich sie mir auch mal näher ansehen. Bis dahin bin ich auf Meinungen gespannt. (Nichts gegen den Verweis auf andere Amps, aber das wäre ein anderes Thema.)

Viele Grüße, Stephan
enerener15
Beiträge: 3
Registriert: Sa Nov 26, 2016 10:57 am
Kontaktdaten:

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von enerener15 »

Der Koch sieht wirklich nicht schlecht aus und scheint auch eine gute Wahl zu sein. Leider sieht es aber schlecht bei mir und dem nötigen Kleingeld aus. Genau, die Serie ist der Nachfolger der Cubes von Roland. In bisherigen Bewertungen hat er durchweg postitiv abgeschnitten. Ich werde den Katana mal testen und mir selber mal ein Bild davon machen. Falls sich hier noch jemand findet, der mehr darüber weiß, immer her mit den Infos :D Ich kann ja mal berichten was ich davon halte, wenn ich ihn ausreichend mit meiner neuen E-Gitarre getestet habe. :)
Zuletzt geändert von enerener15 am Mi Jan 25, 2017 4:19 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von docsteve »

Ich konnte den 50W-Katana heute gegen eine Roland Cube anspielen.

Das Konzept ist schon unterschiedlich. Der Cube ist ein Modelling-Verstärker, der auf klassische Sounds abhebt. Der Katana hat seinen eigenen Sound in fünf verschiedenen Zerrstufen. Der Clean-Kanal klingt (leider) nicht nach Jazz Chorus, sondern liefert einen schönen neutralen Cleansound. Dreht man den Regler weiter, ändert sich zwar der Zerrgrad, aber nicht der Grundsound. Der Sound und die Verzerrung sind dabei immer sehr brauchbar und gut über Anschlag und Volumenregler zu dosieren.

Der Cube hat eine Akustik-Simulation, die eine Tele fast wie eine Piezo-verstärkte Akustisch klingen lässt. Der Akustik-Kanal am Katana lässt die Tele wie eine Tele klingen, dh sie unterscheidet sich nicht wesentlich vom Clean-Kanal. Eine echte Akustikgitarre hatte ich leider nicht zur Verfügung.

Die Auswahl zwischen drei Leistungsstufen ist auch gut gelungen. 25 W fand ich okay, auch bei niedrig aufgedrehtem Master. Eine Drosselung 0,5 Watt verlangt schon, den Master an den Anschlag zu bringen, damit der Speaker was zu tun hat. 50 W sind für die Soundkabine zu viel.

Den Grundsound des Katana fand ich persönlich sehr brauchbar. Hätte ich die Entscheidung zwischen ihm und dem Cube, nähme ich wahrscheinlich den Katana, zumal er echt besser aussieht (welcher Blinde hat die Cubes eigentlich designt)?

Wie es im Vergleich mit einem Röhrenverstärker aussieht, möchte ich hier nicht beurteilen. In der Preisklasse gibt es keinen mit ähnlicher Leistung und Ausstattung. Ich gebe allerdings zu, dass dieser kleine 5W-Röhrenamp, der daneben stand, zwar im Vergleich ein One-trick Pony ist (und ein bisschen leise?), mir aber das Lächeln in Gesicht gezaubert hat, das Cube und Katana nicht so recht zum Leuchten bringen wollten...

Viele Grüße, Stephan
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2894
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: BOSS Katana Verstärker

Beitrag von bookwood »

Danke Stephan für den Bericht.

Übrigens: Wer einen der oben genannten Koch JU45-C zum günstigen Kurs sucht und im Raum Aachen selbst abholen kann, für den wär das hier doch etwas:
Gebrauchter Koch aus dem Musiker Board-Flohmarkt.
Gruß
von
Ralf
Antworten