Anfängerfrage zu Minimixer

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Anfängerfrage zu Minimixer

Beitrag von Niels Cremer »

scifi hat geschrieben:Liegt nicht an dir. Die Bedienung IST unterirdisch...
Ah danke, das baut auf am frühen Morgen! :-)

LG,
Niels
jpick
Beiträge: 1861
Registriert: Sa Aug 13, 2011 7:41 am

Re: Anfängerfrage zu Minimixer

Beitrag von jpick »

... gute Wahl. Zur Bedienung kann ich nur empfehlen: mal einen Abend hinsetzen und üben und das nach zwei Tagen wiederholen. Ich nutze ausschließlich das Ding seit dem Kauf, auch für meine (Jazz-)E-Gitarre. Einmal die Presets eingestellt und das läuft. Man sollte nicht immer davon ausgehen, dass die wirklich vielfältigen Funktionen alle oberflächlich-interaktiv sofort erschließbar sind.

btw: habe bei meinem neu erstandenen Zoom G3xn auch eine Lernphase gebraucht, dreimal versuchte ich im Probenraum zum Leidwesen meiner Mitmukker die Preset-Lautstärken an meinen Amp anzupassen, ohne jeden Erfolg. Dabei ist es wirklich einfach* Nachdem ich mir mal wirklich Zeit genommen - und auch mal die Anleitung gelesen hatte - hatte, war die Bedienung irgendwann auch mal klar und in sich logisch.

* erinnert an den Witz mit dem Matheprofessor ...
----------------------------------------------------------------------------------
es hilft sowieso nur üben
Antworten