Brunetti Singleman..

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

tbrenner
Beiträge: 3397
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Brunetti Singleman..

Beitrag von tbrenner »

Mehr aus der Überlegung heraus, daß hier endlich mal wieder was Neues drinsteht:

Meine Neuwerwerbung zum Jahresbeginn ist ein schönes 1 1/2-Trick-Pony : ein Brunetti Singleman 50- Top
http://www.liberty-music.de/amplifiers- ... -head.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Wunderbare und sehr feine, je nach Gitarrentyp veränderbare Cleansounds , schöner interner Hall + wichtig: sehr nebengeräuscharm !
(Das hat mich z.B. davon abgehalten einen Fender Vibrolux RI zu erwerben, der sonst von der Charakteristik auch gut gepasst hätte)
Die Schaltung erlaubt ein 2 / 15 / 50 Watt-Modus - sehr gut überlegt.
Zusammen mit einer schon vorhandenen 2x12"-TT-box mit Celestion G12 H30 Anniversary eine mich gerade sehr beglückende Kombi; den Rest mache ich mit einem überschaubaren Pedalboard resp. dem Volumenpoti der Gitarre.

(Schön zu sehen, daß aus dem "Krisenstaat" Italien nach wie vor so gut gemachte Preziosen kommen können... :roll: )

Grüssle,
tbrenner

P.S. Habe u.a. aus diesem Grund noch einen bestens erhaltenen Koch Jupiter Combo, eine G+L Telecaster + eine seltene englische Gordon Smith Gypsy Thinline in die Equipment-Umlaufbahn zu schießen - wer an sowas Intersse hätte , schaut bei ebay-Kleinanzeigen oder pn an mich!
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Rumble »

Glückwunsch!
Ein wirklich sehr feines Teil.

Viel Spaß damit!


Ich habe erst gestern meinen Singleman (Combo) nach einen kleinen Umbau zurück bekommen.
Es ist der einzige Röhrenamp, der noch bei mir geblieben ist.
Da Brunetti eine Schaltbuchse für den Speaker besitzt, ich jedoch einen kleinen Attenuator verwenden möchte, musste das ein bisschen geändert werden.
So genial habe ich den Kleinen noch nie gehört.

Tip für kleines Geld: Bugera PS1 für 79,00 EUR
Die Luxus-Lösung: OX (Universal Audio "Amp Top Box") für 1.199,00 EUR
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2894
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von bookwood »

Thomas, du darfst sowas hier nicht zeigen/schreiben...das darfst du einfach nicht. Denk doch an uns Anfällige. :? :wink: :whistler:

@Michael: Gut, dass du mich an den PS1 erinnerst. Der hing jetzt schon 'ne ganze Zeit beim T. in der Warteschleife und wie ich aus gegebenem Anlass nun gerade sah, ist er endlich lieferbar. Ich muss mal eben...ganz schnell...bestell, bestell... 8)
Bin gespannt, ob der in meiner Amp-Landschaft brauchbar ist. Mit einem Weber Mini Mass bin ich seinerzeit nicht ganz zufrieden gewesen. Und ja, das/die/der OX muss ein Hammergerät sein.
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Rumble »

bookwood hat geschrieben:Thomas, du darfst sowas hier nicht zeigen/schreiben...das darfst du einfach nicht. Denk doch an uns Anfällige. :? :wink: :whistler:

@Michael: Gut, dass du mich an den PS1 erinnerst. Der hing jetzt schon 'ne ganze Zeit beim T. in der Warteschleife und wie ich aus gegebenem Anlass nun gerade sah, ist er endlich lieferbar. Ich muss mal eben...ganz schnell...bestell, bestell... 8)
Bin gespannt, ob der in meiner Amp-Landschaft brauchbar ist. Mit einem Weber Mini Mass bin ich seinerzeit nicht ganz zufrieden gewesen. Und ja, das/die/der OX muss ein Hammergerät sein.

@Ralf
Ach, diesen ganzen kleinen Billigdinger scheinen überwiegend aus den gleichen chinesischen Produktionen zu kommen. Wobei es schon leichte Unterschiede gib. Den PS1 würde ich z.B. nicht an einen 100 Watt Amp hängen. Für so einen kleinen Brunetti ist das aber vollig ok und funktioniert recht ordentlich. Ein kleiner Verlust in den Höhen ist festzustellen, lässt sich aber über die Klangregelung problemlos ausgleichen. Ist schon etwas ganz Anderes, wenn die Endstufe so richtig arbeitet. :-)
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2894
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von bookwood »

Ja, das eigentliche Problem ist, dass die Lautsprecher bei Bedroom-Level einfach nicht genügend Luft bewegen und damit der Gesamtklang immer in die Knie geht. Am besten funktionieren die Teile, wenn man Bühnenlautstärke von Ohrenbluten auf seichtes Hosenbeinflattern reduziert. :mrgreen: Aber ich werde trotzdem mal probieren, wie sich der PS1 an meinen kleinen Amps (5 - max. 20 W) verhält, die zudem teils schaltbare Leistungsreduzierungen bekommen haben.
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Niels Cremer »

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Brunetti, wahrscheinlich hands-down einfach die besten Röhren-Amps wenn man sich keinen Dumble leisten kann ...
Rumble hat geschrieben:Tip für kleines Geld: Bugera PS1 für 79,00 EUR. Die Luxus-Lösung: OX (Universal Audio "Amp Top Box") für 1.199,00 EUR
Frage: macht so ein power soak auch Sinn bei Röhren-Amps ohne getrennte vor- und Endstufenregelung?

Danke & LG,
Niels
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Rumble »

Hi Niels,

ich bin nicht ganz sicher wie Du das jetzt genau meinst?
So ein Power-Soak/Attenuator hängt ja zwischen Endstufe und Speaker.


LG
Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
tbrenner
Beiträge: 3397
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von tbrenner »

@niels: Danke. Nö; mit Dumble-artigen Amps hat der eigentlich nicht viel zu tun - eigentlich das pure Fender -Concept mit ein paar sinnvollen Features nach 2019 übertragen und wie´s ausschaut, aus guten Komponenten aufgebaut. Dazu mein Gull-Wahpedal, BlueNote- Overdrive(Rockett) + Roland Bandecho (Simulation) + Dunlop Vol-Pedal. Mehr brauche ich echt nicht.... :roll: Man wird ja so bescheiden.Echt jezze.

Von diesen Zwei/Drei- Kanalern hatte ich schon allerhand über die Jahrzehnte: Bekanntes ( Mesa Boogie, Marshall, Acoustic 164) bis hin zu exotischeren wie Sundown, Fuchs, Groove Tubes, Vintage PCL, Palmer, Reußenzehn,Roland Bolt, zuletzt Cornford und noch einige mehr , die mir jetzt entfallen sind.

Der einzige der mir davon geblieben ist + standfest mehr als 100 Gigs mitgemacht hat ist mein KOCH Multitone Combo ( 50 W; 2 x 12" Greenbacks) -
den werde ich wohl auch weiter hegen, pflegen und benutzen - ein super workhorse für überschaubares Geld.

(Für Sessions + sonstige Anlässe , wo ich nicht viel schleppen wil: Musicman RD 65-Combo oder meine olle Sessionette 75 (beides 80-er Jahre-Schätzchen))

Und zum Üben im Esszimmer: nach wie vor Yamaha THR 10 meine erste Wahl.

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Rumble »

Die ersten "Dumble" waren auch nur modifizierte Fender Amps. ;-)
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Niels Cremer »

Rumble hat geschrieben:Die ersten "Dumble" waren auch nur modifizierte Fender Amps. ;-)
Eben, der Brunetti doch im Grunde auch, oder bin ich da fehlinformiert? Lerne gerne! :-)
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6312
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Niels Cremer »

Rumble hat geschrieben:Hi Niels,

ich bin nicht ganz sicher wie Du das jetzt genau meinst?
So ein Power-Soak/Attenuator hängt ja zwischen Endstufe und Speaker.


LG
Michael
Das ist klar, ich hatte mich nur gefragt ob man dazu sinnvollerweise Pre- und Master braucht oder ob das auch funzt und Sinn macht wenn nur ein Vol-Poti hat soz ... ?

Danke! :-)
Niels
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Rumble »

@Niels: Das funktioniert gut. Es geht ja nur darum die Endstufe ordentlich in Wallung zu bringen.

Der Brunetti geht klanglich schon in die Richtung eines Fender, oder ähnlicher (eher puristischer) "Clean-Amps".
Ich mag das. Auf meinem Kemper habe ich auch einige ähnliche Sounds. (Two-Rock, Fuchs, Fender, Morgan, etc.)
Irgendwann hat wohl mal ein Journalist den Brunetti als "Dumble für Arme" bezeichnet. Das sollte man aber sicher nicht ganz so ernst nehmen.
Davon abgesehen, wer hat denn wirklich schon mal einen alten Dumble live gehört, gespielt, oder gar besessen?
Und wenn/dann, dann wird der Klang sicher auch nicht jedem gefallen.
Ich glaube da ist immer eine Menge Voodoo im Spiel. ;-)
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
tbrenner
Beiträge: 3397
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von tbrenner »

Na - dieser Brunetti Singleman ist klassisch einkanalig, da kriegst Du max. leicht angecrunchte Känge raus.

Dumble (-Clones) sind dagegen schon mit Kanalumschaltung + definitiv auch für satte overdrive-Sounds ausgelegt.
Wer mal bei Robben Ford oder Larry Carlton live war, hat das evtl noch im Ohr.Das ist für mich der Trademark-Dumble-Sound.

Daß es im Ursprung heißgemachte Fenders waren, stimmt schon. Ebenso wie der Boogie Mk I.

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2330
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von Rumble »

Stimmt schon. Ein fetter Rocksound ist das bei Singleman noch lange nicht. Allerdings geht da bei Vollgas schon etwas. :-)
Gestern Abend habe ich das mal ausgiebig mit meiner Lieblings-"Strat" genosssen. Ich hätte schon viel früher so einen kleinen Attenuator dazwischen klemmen sollen.

Ich glaube ich muss doch mal wieder mein Stressbrett aus dem Keller holen. Wollte ich schon lange mal neu aufbauen und (ordentlich) verkabeln. :roll:
Vielelicht kann ich mir ja auch gleich mal eine Lösung für Akustik- und E-Gitatrre aufbauen. Im Keller liegt liegt noch so ein Morlay Tripler rum. ;-)

Dein Rockett BlueNote passt bestimmt super in das Setup.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2894
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Brunetti Singleman..

Beitrag von bookwood »

Kurzer Nachtrag zum Bugera PS1 Attenuator. Nach erstem Test habe ich beschlossen, dass er bleiben darf, obwohl das Teil nicht so flexibel ist, wie der (allerdings auch teurere) Weber Mini Mass. Kein Treble Boost und kein Bypass-Schalter. Letzeres ist nachteilig, weil der PS1 auch in Vollgasstellung schon zu einer unvermeidlichen deutlichen Leistungsreduzierung führt. Das stört bei gewünschter Heimbetriebslautstärke aber nicht unbedingt. Klanglich ist er dem Weber durchaus ebenbürtig. Zum Einsatz kommt er am Egnater Rebel 20, so dass man bei Highgain Sounds nun nicht mehr so vorsichtig am Mastervolume fummeln muss. Und am VOX AC 10, allerdings nur in Kombi mit externer Box, weil der Anschluss des eingebauten 10" Speakers hinter verschlossener Klappe liegt. Für den Princeton verwende ich den PS1 dagegen nicht. Dessen wunderbare Cleansounds werden von der Tonehunter-Schaltung ausreichend gezügelt.
Zuletzt geändert von bookwood am Mi Jan 23, 2019 11:20 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
von
Ralf
Antworten