Jazz-Ton

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Wolfo
Beiträge: 147
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Re: Jazz-Ton

Beitrag von Wolfo »

@berndwe, ja der Lüfter war in der Tat laut und der Amp allein hat auch keinen Jazzton gemacht. In Ermangelung einer richtigen Jazzgitarre habe ich den Amp verkauft. Der Käufer hat über eine alte Ibanez gespielt und das klang dann wundervoll. So ein Lüfter sollte sich doch auch tauschen lassen, soll auch nicht bei allen Geräten so sein, wobei hier die Toleranz subjektiv ist.

lg Wolfgang
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2287
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Jazz-Ton

Beitrag von Rumble »

Gute Besserung Fidelio!
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5558
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Jazz-Ton

Beitrag von berndwe »

@Wolfo: Danke für die Rückmeldung.

Ich hab mir zu dem Verstärker einige Besprechungen und Demos bei YouTube angeschaut. Da wird der Lüfter fast immer erwähnt, zum Teil als wahrnehmbar aber tolerabel, zum Teil als störend. Das hat vielleicht weniger was mit der Serienstreuung zu tun als mit persönlichen Maßstäben.

Davon abgesehen, seit ich mir die DV Mark - Videos angeschaut habe schlägt mir YouTube Videos zu den Neuausgaben vom Roland Jazz Chorus vor. Es gibt die 40W-Version (JC40) und eine kleinere (JC22), die dann preislich in der Nähe vom DV Mark liegt. In den Videos klingen diese Verstärker clean ganz famos. Ein Beispiel:

https://youtu.be/4B8RjJrrCnw
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 673
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Jazz-Ton

Beitrag von docsteve »

Das Lüfterproblem wird immer wieder diskutiert, ist aber laut Aussage von sehr vielen Anwendern schon seit Jahren behoben. Die Male, wo ich den Verstärker angespielt habe, habe ich nie einen Lüfter wahrgenommen. Und wenn, gibt es ein Rückgaberecht.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2287
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Jazz-Ton

Beitrag von Rumble »

Wenn man so etwas ganz kleines wie den DV Mark Jazz sucht, dann kann auch nach einem lüfterlosen Henriksen schielen. Vielleicht reicht ja auch der neue Bud (Head).

https://www.henriksenamplifiers.com/pro ... -bud-head/
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 673
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Jazz-Ton

Beitrag von docsteve »

Kostet nur mal eben das dreifache...
Wolfo
Beiträge: 147
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Re: Jazz-Ton

Beitrag von Wolfo »

Wenn der Roland ansatzweise so klingt wie im Video würd ich mich für den entscheiden. Der DV Mark scheint mir eher als reiner Jazzverstärker. Als reiner Clean oder Akustik Ersatz finde ich den Katana besser. Verzerrung mit Pedal ging so gar nicht, aber wie gesagt mit einer Jazzgitarre ein Traum. Und mit dem Roland hab ich jetzt wieder was zum Grübeln.......
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
tbrenner
Beiträge: 3377
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Jazz-Ton

Beitrag von tbrenner »

Apropos Roland Jazz Chorus: ich kenne die Dinger schon von früher her. Nur sind sie ganz entgegen ihrer Namensgebung fast immer in Rock & Pop-Zusammenhängen aufgetaucht + auch beim kurzen Reinklicken in dieses Demo höre ich diesen typischen "sphärischen" chorus-lastigen Sound den man von Police + ähnlichen Pop-acts gut zu kennen glaubt.
Wenn es jedoch um einen klassischen (Archtop-)Jazzsound á la Joe Pass, Montgomery, Jim Hall gehen soll - bitte mir mal die entspr. Stelle im Video nennen; mir ist beim schnellen Durchgang nix entspr. untergekommen und auch die Wahl der Instrumente war für mich nicht danach ?

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5558
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Jazz-Ton

Beitrag von berndwe »

Stimmt soweit, das Andertons-Video ist kein Demo für den „klassischen“ Jazzton aus dem Präkambrium. Wenn es etwas moderner klingen soll, dann sind diese Amps vielleicht gar nicht so übel, glaube ich. Hier ein anderes Beispiel:

https://youtu.be/3dP2oAzAVBI

Mit der entsprechenden Gitarre auf dem Hals-PU und etwas rausgedrehten Höhen...ich kann mir vorstellen dass man da einen runden Jazzton hinbekommt. Der Verstärker ist offenbar noch für ganz andere Sachen gut zu gebrauchen:

https://youtu.be/qjY78vCYyoI

Nein, ich will keine Werbung für Roland machen. Ich hab auch noch keinen angespielt. Aber in den Demo-Videos und Reviews die es dazu gibt klingen diese Verstärker für meinen Geschmack richtig klasse. Wenn ich nicht anderweitig versorgt wäre, würde ich mir die genauer ansehen.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5558
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Jazz-Ton

Beitrag von berndwe »

Halt, halt, halt, vielleicht laufen wir in die falsche Richtung, denn offenbar brauchen wir ganz andere Verstärker für den Jazz-Ton

https://youtu.be/Ly2eypjHyBc

(Das Video wurde mir eben von YouTube vorgeschlagen. Wenn das kein Fake ist, dann ist der Verstärker nicht das entscheidende Glied in der Signalkette.)
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1096
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Jazz-Ton

Beitrag von fingerstricker »

ich habe für solche Fälle einen "Dynacord Half-Stack" ... der kann alles ...
Oben eingesteckt klingts nach Bill Haley in der Eisdiele
Unten klingts nach Jazz - klar, steht ja auch drauf (sogar mit Strat) ... :whistler:
Bild

der hat auch nur zwei Jazz-Regler, - einen zum zu leise drehen und einen um die Höhen rauszunehmen ...
Bild
tbrenner
Beiträge: 3377
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Jazz-Ton

Beitrag von tbrenner »

@ Stoffel: einfach herrlisch ! :bide:

Grüssle nach Ostalbanien,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 673
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Jazz-Ton

Beitrag von docsteve »

berndwe hat geschrieben:
Di Dez 15, 2020 8:39 pm
Halt, halt, halt, vielleicht laufen wir in die falsche Richtung, denn offenbar brauchen wir ganz andere Verstärker für den Jazz-Ton

https://youtu.be/Ly2eypjHyBc

(Das Video wurde mir eben von YouTube vorgeschlagen. Wenn das kein Fake ist, dann ist der Verstärker nicht das entscheidende Glied in der Signalkette.)
Ist er auch nicht. Entscheidend sind immer die Ohren des Spielers, alles andere ergibt sich daraus.

Wobei ich auch nicht auf die Idee gekommen wäre, dieses klassische Zeuch über einen Mesa Boogie zu spielen, aber hey, warum nicht? Ist auch nur ein aufgebohrter Fender.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6104
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Jazz-Ton

Beitrag von Niels Cremer »

Schon witzig wie er da so beschlippst (nicht zu verwechseln mit beschwippst) vor'm half-stack sitzt und erst ganz brav groovt und jazzt und dann bricht's aus ihm heraus, klasse Spieler! :D

LG,
Niels
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5558
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Jazz-Ton

Beitrag von berndwe »

Ein Gitarrist zum mit der Zunge schnalzen. Was der für unterschiedliche Klänge aus diesem Koffer rausholt. (Mit „Koffer“ meine ich nicht den Amp).
Antworten