WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Alles, was mit akustischer Gitarrenmusik zu tun hat und sonst nirgends hineinpaßt

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 997
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von fingerstricker »

Hallo ihr Lieben,
ich bin etwas verwirrt und frage mal ganz frech in die Runde bevor ich mich jetzt stundenlang im WWW schlau mache.
In meinem Keller werkelt ein Kabel-Modem/ WLAN Router. Leider hilft mir das WLAN im Keller nur bedingt - denn die Family und ich sitzen meist eine oder zwei Ebenen weiter oben in der Wohnung ;-)
Ich habe jeweils eine LAN-Dose im EG und im OG, die direkt am Router im Keller hängen.
Im OG steht im Moment ein alter Netgear Wireless Router WGR614- dem ich die eigentlich DHCP Funktion deaktiviert habe und ihn jetzt nur als WLAN Router ohne IP Vergabe nutze - denn das macht ja mein Router im Keller. Das ganze funktioniert soweit auch, - aber mit zunehmendem HomeOffice und älter werdenden YouTube Junkies im Haus, entspricht das nicht mehr so ganz dem Stand der Technik, daher die Frage - was kauft fingerstricker da am besten ?

Idealerweise ein Teil, das kräftig genug ist EG und OG zu versorgen (ich habe ein offenes Treppenhaus) ?
Oder irgendeine zweigeteilte Lösung, bei dem die beiden Stationen das miteinander auskaspern damit man überall schönen Empfang hat ohne sich in verschiedenen WLAN-Netzwerke händisch einwählen zu müssen, wenn man mit dem Tablet mal von oben nach unten wandert.... - stecke ich die dann beide jeweils ins LAN ?

Wer hat hier den Durchblick ?

Gruß
fingerstricker
Zuletzt geändert von fingerstricker am So Nov 22, 2020 9:53 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 657
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von docsteve »

Ich habe gute Erfahrungen mit Powerline gemacht. Dabei läuft das Signal vom Router aus über die Stromleitung an Sender, die im Haus verteilt sind. Gibts zB in Telekom Shop, was den Vorteil hatte, dass wir kompetente Unterstützung bei der Einrichtung hatten.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2732
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von bookwood »

Damit sich mobile Geräte immer mit der besten Station verbinden, darf überall nur ein identisches WLAN-Netzwerk verfügbar sein. Ich habe dazu in der zentralen Fritz!Box ein Mesh-Heimnetz angelegt und über Fritz WLAN Repeater 1750e verteilt, die als LAN-Brücken in den einzelnen Wandanschlüssen stecken. Das funktioniert sehr gut, auch wenn einige Geräte manchmal ein bisschen Bedenkzeit benötigen, bevor sie auf die stärkste Verbindung wechseln. Ins Mesh integriert sind außerdem Telefongeräte, ein Dect-Repeater und ein TV-Gerät. Allen Geräten im Netz habe ich feste IP-Adressen zugeteilt, so behalte ich bei Strubbeleien besser die Übersicht.
Zuletzt geändert von bookwood am Sa Nov 21, 2020 5:01 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
von
Ralf
Es335
Beiträge: 648
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von Es335 »

Das Zauberwort heißt Mesh und bezeichnet einen Netzwerkmodus, bei dem ein (Haupt-)Router mit allen weiteren Netzwerkomponenten wie WLAN- oder LAN-Repeater aber auch PowerLine sich selbst organisiert, so dass es nach außen wie ein großes, uniformes Netzwerk erscheint, in dem die jeweiligen Endgeräte beliebig ihre Position wechseln können, ohne dass der Empfang dadurch beeinträchtigt wird.

Die Fritz!Boxen können das sehr gut, andere Hersteller aber natürlich auch. Sie müßten halt nur etwas neueren Datums sein. Einstecken, anmelden und fertig!

Ob sich dadurch die Performance grundsätzlich verbessert hängt aber auch davon ab, welche Kapazität eure Datenleitung hat, wieviel WLAN-"Störer" es bei euch in der Nachbarschaft gibt und natürlich auch der aktuellen Auslastung des Internets. Ich hänge hier z.B. an einem relativ dicken 300Mbps Anschluß mit garantierter Übertragungsleistung (!), aber Samstags abends hakt es auch da manchmal, weil dann halt sehr, sehr viele andere Nutzer zur gleichen Zeit auf YT oder ähnliches zugreifen. Die Kapazität ist auch da halt nicht unbegrenzt! :wink: :D
Benutzeravatar
Dylan
Beiträge: 1371
Registriert: Sa Okt 14, 2006 9:05 pm
Wohnort: Black Forest

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von Dylan »

Ich benutze Orbi von Netgear. Auf 3 Etagen im Haus. 4 TV Geräte mit Netflix ect., 6 Smartphones und 3 PC. Das ist ein Netzwerk für alle im Haus. Und kostet nicht viel.

Gruss Ludwig
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 997
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von fingerstricker »

Hallo beisammen,
super - vielen Dank für Eure Tips,.. so langsam lichtet sich der Nebel.

@docsteve
jep, die Dinger kenne ich, da ich aber bereits ein paar LAN-Strippen zu den neuralgischen Punkten in OG und EG gelegt habe, möchte ich ungern das Stromnetz dafür verwenden - frag mich nicht warum, aber ich habe gerne Daten und Strom getrennt :wink:

@ES335
@Bookwood
Ich überlege mir gerade folgendes Szenario:
- das WLAN des Kabel-Routers im Keller deaktivieren
- Ins OG stelle ich so ein Ding hier (click)
Da schalte ich dann den DHCP Dienst aus, dann macht das schonmal schönes WLAN, - wie weit das reicht wird man sehen.
Die DockingStation meines MacBooks kann ich direkt mit der FritzBox ans LAN hängen, das ist performant und reduziert den WLAN Trafic
Dann hänge ich da noch ne kleine USB Platte mit dran, dann hat man bequem die Möglichkeit mal ein paar Daten von Rechner zu Rechner auszutauschen ohne mit Memorysticks herumhampeln zu müssen. Auch kann da meine Family etwas Backup machen...

Wenn das WLAN nicht für OG und EG reicht, erweitere ich das um besagten Mesh-fähigen Repeater (click), den ich dann im EG an die LAN Dose hänge.

Sollte gehen oder ?
Es335
Beiträge: 648
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von Es335 »

Im Prinzip könnte das gehen, nur wirst du damit kein Mesh-Netzwerk aufziehen können, denn dazu müssen alle Komponenten Mesh-fähig sein. Welcher Router werkelt denn bei dir im Keller?

Nur mal zum Vergleich, bei mir deckt eine Fritz!Box 6591 bis auf eine (Raum-) Ausnahme alle drei Etagen unseres Hauses ab. Die einzigen Ausnahme sind durch satte Störer quasi im Nebenraum beim Nachbarn bedingt, weshalb dort ein (!) Repeater die Performance verbessert!

Was den MEDIAServer betrifft, funktioniert das mit der FritzBox ganz ordentlich nur in Bezug auf Backups müßte ich deine Euphorie zumindest in Bezug auf deinen Mac dämpfen, denn MacOS Time Machine wird von FritzOS nicht unterstützt! :wink:
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 997
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von fingerstricker »

Es335 hat geschrieben:
Sa Nov 21, 2020 7:08 pm
Im Prinzip könnte das gehen, nur wirst du damit kein Mesh-Netzwerk aufziehen können, denn dazu müssen alle Komponenten Mesh-fähig sein. Welcher Router werkelt denn bei dir im Keller?

Nur mal zum Vergleich, bei mir deckt eine Fritz!Box 6591 bis auf eine (Raum-) Ausnahme alle drei Etagen unseres Hauses ab. Die einzigen Ausnahme sind durch satte Störer quasi im Nebenraum beim Nachbarn bedingt, weshalb dort ein (!) Repeater die Performance verbessert!

Was den MEDIAServer betrifft, funktioniert das mit der FritzBox ganz ordentlich nur in Bezug auf Backups müßte ich deine Euphorie zumindest in Bezug auf deinen Mac dämpfen, denn MacOS Time Machine wird von FritzOS nicht unterstützt! :wink:
Ahoi,
dank dir. Meine Hoffnung ist auch dass die 4040FritzBox bereits reicht, zumal ich ein offenes Treppenhaus habe. Und für den Fall back, hatte ich rausgelesen, dass die beiden AVM-Fritz-Dinger Mesh-fähig sind - oder meinstes du Mesh in Verbindung mit dem Router im Keller ?
Wenn ja, dann wäre mir das egal - das Ding im Keller stört mich nicht weiter, da habe ich vorher sowieso das WLAN komplett deaktiviert, denn der Musikraum im Keller hängt eh am LAN.
Und für TimeMachine habe ich eh jeweils eine externe USB-Platte, - d.h. der MediaSerer wäre eher Kür und weniger Pflicht.
Es335
Beiträge: 648
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von Es335 »

Wenn ich mich nicht verlesen habe, beherrscht die FRITZ!Box 4040 kein Mesh. Ansonsten kann man das aber durchaus erst mal so ausprobieren. Versuch macht kluch, sagt man doch so schön und ansonsten gibt‘s ja den Umtausch. :wink:
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 997
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von fingerstricker »

Es335 hat geschrieben:
Sa Nov 21, 2020 8:31 pm
Wenn ich mich nicht verlesen habe, beherrscht die FRITZ!Box 4040 kein Mesh. Ansonsten kann man das aber durchaus erst mal so ausprobieren. Versuch macht kluch, sagt man doch so schön und ansonsten gibt‘s ja den Umtausch. :wink:
So, Thema erledigt, - das Ding ist bestellt ... Dank Euch allen für Eure Hilfe !!
P.S. Hab nochmal gekuckt - das Ding ist Mesh-fähig (Übersicht)
Schönes Restwochenende wünscht
fingerstricker
Benutzeravatar
Stahlstadt-Angler
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 20, 2020 7:46 pm
Wohnort: Linz
Kontaktdaten:

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von Stahlstadt-Angler »

Hallo die günstigste Lösung ist ein Power LAN (empfehle hie die Marke Devolo).

Wenn es wirklich professionell sein soll dann ein Mash Netzwerk von Ubiquity. So haben wir bei meinem Kompagnon das Haus versorgt 700m2 auf 3 Stockwerke.

Vorteil, hier bleibst du in einem WLAN und durch das Mash kann man seamless Handover einstellen.
Mit musikalischen Grüßen

Franz

Artgerechte Tiernahrung gesucht? https://artgerechtes-hundefutter.at
Benutzeravatar
Captain Harry
Beiträge: 588
Registriert: Fr Jun 11, 2010 9:04 am
Wohnort: Berlin

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von Captain Harry »

Warum PowerLan, wenn die Leitungen ohnehin liegen? Dem Rest stimme ich zu.
Seagull maritime SWS
Adolf Meinel Konzertgitarre
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 997
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

ERLEDIGT: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von fingerstricker »

Ahoi,
nochmals Danke für Eure Tips, - aber wie bereits geschrieben, das Thema ist bereits geklärt - ich mach da nicht so lange rum, das hält nur vom Gitarre spielen ab ... der Router ist längst bestellt.
:guitar1: :guitar1: :guitar1:
Grüße
fingerstricker
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 997
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: WLAN Router ? AccesPoint ? Repeater ...

Beitrag von fingerstricker »

Ich schreib zwar, dass das Thema erledigt sei, - aber der Vollständigkeit halber ein kleines Update:
Der Router ist Vorgestern gekommen, die Installation war relativ easy, allerdings etwas nervig, da er sich während der Umkonfiguration ein paar aufgehangen hat. Ausserdem sind prinzipbedingt ein paar Restarts notwendig da es natürlich schon einen Unterschied macht ob man ihn als DHCP-Router oder als "Client" in die Infrastruktur hängt. Da er bei mir als Client (ohne feste IP) drin hängt muss man erst auf dem "Hauptrouter" die IP der Box ermitteln um dann auf die Kiste wieder zugreifen zu können ... egal.

Die FritzBox ist nun wie geplant im OG installiert. Mein Mac hängt parallel an einer der LAN Buchse und das EG wird auch ausreichend per WLAN abgedeckt, d.h. vorerst habe ich keinen Bedarf an einem Mesa-Zusatzrepeater.

Danke nochmal für Eure Unterstützung !
Gruß
fingerstricker
Antworten