Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Alles, was mit akustischer Gitarrenmusik zu tun hat und sonst nirgends hineinpaßt

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Es335
Beiträge: 1170
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Blankenheim

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Es335 »

Niels Cremer hat geschrieben:
Sa Mai 25, 2024 6:27 pm
Danke für das Klangbeispiel, hm, muss mal überlegen ob mir das gefällt … :wink:
Pardon! Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass das Klangbeispiel mit Kuppe, also ohne Nagelanschlag, gespielt wurde, wie es bei Darmsaiten allgemein üblich ist. Die Ambras können bzw. werden i.a. mit Nagelanschlag gespielt, was dann etwas mehr in Richtung, aber immer noch deutlich anders als Nylon klingt. :wink:

VG es335
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8634
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Niels Cremer »

Danke, ja, macht Sinn. Würde von daher aktuell gut passen weil ich mir zum Bass-spielen die Nägel gekürzt hab! :wink:

LG,
Niels
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8634
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Niels Cremer »

Hier noch nachgereicht die wieder spielfertig gemachte Levin LG40. Viel war nicht zu tun an ihr, eigentlich nur säubern, Aufkleber entfernen, ölen, neue Saiten drauf (low tension Augustin). Hat eine Luxus-Saitenlage ohne Schnarren und lässt sich wunderbar einfach spielen. Hatte ganz vergessen wie ewig lang es dauert bis Nylonsaiten sich ausgedehnt haben! :lol:

So sieht sie jetzt aus:
IMG_1435.jpeg
IMG_1435.jpeg (125.54 KiB) 859 mal betrachtet
IMG_1438.jpeg
IMG_1438.jpeg (117.11 KiB) 859 mal betrachtet
IMG_1439.jpeg
IMG_1439.jpeg (126.98 KiB) 859 mal betrachtet
LG,
Niels
Es335
Beiträge: 1170
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Blankenheim

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Es335 »

Auch wenn ich mich wiederhole, ein tolles Instrument! Bin mal gespannt, wieviel Stahlsaiten-Pensum sie dir abspenstig macht. :D

VG
Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 1288
Registriert: Mi Mai 04, 2005 8:51 pm
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Jürgen »

Die ist ja richtig schön geworden :5:
Gruß

Jürgen

Meine Gitarren ------------------ Mein youtube-channel
Klar ist doch auch, daß die Beschränkung auf eine einzige Gitarre auf eine extreme Notsituation, im Grunde auf den Zusammenbruch der Zivilisation hinweist. (RB)
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8634
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Niels Cremer »

Danke euch! :D Wie gesagt, viel getan hab ich ja gar nicht daran, sobald die bunten Punkte vom Griffbrett gelöst waren sah sie gleich wieder "respektabel" aus!

Das mit der Konkurrenz zur steel-string kann ich natürlich noch nicht sagen, aber interessant für mich ist jetzt schon, wie anders man darauf spielt bzw. WAS man so spielt. Als ich sie das erste Mal in die Hand nahm um zu spielen nachdem die Saiten sich einigermassen gesetzt hatten hab ich ohne groß nachzudenken ein altes Stück von mir gespielt das ich sicherlich Jahre nicht mehr gespielt hab und an das ich auch ewig nicht mehr gedacht hab, schon interessant! :D

LG,
Niels
Benutzeravatar
bob's art
Beiträge: 1158
Registriert: Mo Dez 01, 2014 1:04 pm
Wohnort: Neubiberg

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von bob's art »

Da hast du deine beiden Zufallsfunde perfekt aufbereitet. Ich bin immer wieder sehr beeindruckt, muss ich jetzt mal sagen. :bide:
There must be some kind of way outta here
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8634
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Niels Cremer »

Heute hab ich die Zeit zwischen (frühem) Feierabend und dem EM-Spiel (wenn verlieren, dann so, ich fand‘s ein tolles Spiel das von beiden Seiten hätte gewonnen werden können, diesmal sind wir‘s halt net g‘wen … :wink: ) genutzt um die kleine parlor Gitarre nochmal etwas zu optimieren. Ich habe die sehr hohen (teilweise fast 3mm hoch!!) bar-frets auf ca. 1 mm Höhe runtergeschliffen, dann „ge-crownt“ (zumindest versucht, siehe unten) und poliert, und sowohl den Sattel als auch die Brücke so angepasst, dass ich eine deutlich angenehmere Bespielbarkeit durch niedrigere Saitenlage erzielen konnte. Vor allem das „crownen“, also das Abrunden der Bünde ist mir dabei nicht so gelungen wie ich es mir gewünscht habe, bei der Bearbeitung hat es sich eigentlich ok angefühlt, aber mit aufgezogenen Saiten wurde schnell klar dass ich da nochmal ran muss: diese bar-frets auf der Oberseite im Profil rund zu bekommen ist schon wirklich schierig und viel Arbeit. Ich habe zwar eine crowning file, aber die lässt immer noch an den Seiten der Bundstäbchen fast scharfe Kanten (auf Englisch würde ich sagen „burrs“, kenne aber kein Deutsches Wort dafür?), das ist schon unangenehm wenn man mal über die Saiten rutscht/slided.

Da auch die Brücke viel zu hoch war habe ich den vorstehenden Teil über den die Saiten liefen (quasi wie eine Stegeinlage, nur eben aus dem gleichen Stück Holz wie die Brücke selbst gearbeitet) runtergehobelt und als Stegeinlage ein Stück Bunddraht in einen leicht kompensierten Schlitz eingesetzt, das sieht denke ich etwas authentischer aus als eine Knochen-Stegeinlage bei dieser Gitarre und war genau so flach wie ich es brauchte.

Da ich festgestellt hatte dass die Decke im Bereich hinter‘m Schalloch (also Richtung Brücke) unter Zug etwas nachgibt habe ich dort eine zusätzliche Leiste eingeleimt. Die Gitarre ist insgesamt sehr „sparsam“ beleistet und ich habe das Gefühl, auch nach erstem Bespielen heute, dass das genau das war was sie noch brauchte.

So sieht sie jetzt aus, nicht dramatisch anders also vorher (ausser der Stegeinlage vllt), aber wie gesagt, ich muss nochmal ran und die Bünde nochmal abrunden - any tips welcome!

IMG_1645.jpeg
IMG_1645.jpeg (107.16 KiB) 350 mal betrachtet
IMG_1675.jpeg
IMG_1675.jpeg (144.03 KiB) 350 mal betrachtet
IMG_1676.jpeg
IMG_1676.jpeg (131.38 KiB) 350 mal betrachtet
rwe
Beiträge: 2367
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von rwe »

Niels Cremer hat geschrieben:
Fr Jul 05, 2024 9:17 pm
fast scharfe Kanten (auf Englisch würde ich sagen „burrs“, kenne aber kein Deutsches Wort dafür?)
Grat?
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8634
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Zufallsfunde bei Möbelkauf …

Beitrag von Niels Cremer »

Richtig, "Grat" und "entgraten" - danke! ☺️

LG,
Niels
Antworten